QIEZ-Tipp

Leas Wochenende: Volle Packung (P)Arty, bitte!

Leas Wochenende: Volle Packung (P)Arty, bitte!
Beleuchtet den Zusammenhang von Verbrechen, Kapitalismus und Kultur: Das Projekt "Narco-Capitalism. Mexico on the Brink" beim Berlin Documentary Forum im HKW. Zur Foto-Galerie
Party und Arty - so lautet wohl das Motto für mein duchgehipstertes Wochenende. Am Freitag gehe ich zu einer 24/7-Ausstellung in einem Stylo-Mylo Hotel an der Mediaspree, Samstag wartet eine mexikanische Drogen-Doku nebst Tanzveranstaltung im HKW und am Sonntag wird flaniert. Und zwar über die temporäre OpenAirGallery auf der Oberbaumbrücke.

Freitag

Wanderlust im Lifestyle-Hotel (Friedrichshain)

Dieses schnieke Konzepthotel hat die Stufe der Anglizismen einfach übersprungen: „Elevate your stay“ und „The Music and Lifestyle Hotel Berlin“ heißt es auf der Homepage. Wie antwortet man auf sowas adäquat? Mit ‚dislike‘ vielleicht? Momentan gibt’s im anglophilen Hotel aber eine Aktion, die durchaus ‚geliked‘ werden kann. Die Künstlerin Wanda Stang stellt in der hauseigenen nhow Gallery ihre großflächigen Multikulti-Bilder aus. Fernöstliche und indigene Kulturen sind in der Ausstellung mit dem schönen Namen „Wanderlust“ allgegenwärtig. Ich bin neugierig und schaue am Freitag mal vorbei. Besonders toll: Die ‚Exhibition‘ ist völlig umsonst und rund um die Uhr zugänglich. Da hau‘ ich doch glatt noch ein ‚like‘ raus.

Wo: nhow Gallery im nhow-Hotel, Stralauer Allee 3, 10245 Berlin
Wann: 21.05. – 30.07. / durchgehend geöffnet
Wie viel: Eintritt frei
Weitere Infos: www.wanda-stang.de

Samstag

Drogenhandel im HKW (Tiergarten)

Erst denken, dann dancen. Das Haus der Kulturen der Welt macht’s möglich. Im Rahmen des dritten „Berlin Documentary Forum“ findet hier um 21:00 Uhr ein Screening – was wohl so viel meint wie exemplarische Kurzvorführungen –  mit anschließendem Expertengespräch statt. Worüber? Über die Vermischung der kriminellen, kulturellen und kapitalistischen Sphäre in der Ciudad Juarez in Mexico. Im Kontext des Doku-Festivals laufen neben dieser noch zwei weitere Veranstaltungen mit dem Titel „Narco-Capitalism. Mexico on the Brink.“ Ein Kulturtheoretiker, ein Filmemacher und ein Journalist erklären, was Drogenhandel mit Popkultur zu tun hat. Einziger Vorbehalt: Wehe, das versaut mir Breaking Bad – Serienheinis wissen, wovon ich spreche. Passend dazu legt „DJ Grooviana“ ab 23:00 Uhr südamerikanische Banditenmusik mit Elektro-Topping auf. Da bleib ich doch glatt da.

Wo: Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
Wann: 21:00 und 23:00 Uhr
Wie viel:
8 Euro, ermäßigt 6 Euro / DJ-Set: freier Eintritt
Weitere Infos:
www.hkw.de


Sonntag

Kunst am Touri-Treff (Friedrichshain)

Na, was steht wohl am Sonntag an? Richtig! Der gute alte Sonntagsspaziergang. Den pimpe ich noch mit ein bisschen Kunst, denn die anvisierte Flaniermeile ist eine temporäre Freiluftgalerie auf der Oberbaumbrücke. Da ich hier nicht alltagsmäßig durchrauschen, sondern mit Muße durschlendern kann, wird sich auch der Touri-Rempel-Reflex gut unterdrücken lassen. Ich bin zuversichtlich. Zu sehen gibt es hier Kunstwerke von rund 100 Künstlern aus Berlin und der ganzen Welt.

Wo: Oberbaumbrücke, 10243 Berlin
Wann:
10:00 bis 21:00 Uhr
Wie viel:
Eintritt frei
Weitere Infos:
www.openairgallery.de

 

„Wollte ich einen Rekord im Hipster-Zählen aufstellen, wär dieses Wochenendprogramm ideal dafür. Will ich aber nicht. Statt dessen freue ich mich wie Bolle über den ‚heißen neuen Scheiß‘ in der Urban-Art-Metropole Berlin. Und stelle fest: Ein bisschen Hipster sind wir doch alle.“

Foto Galerie

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Essen + Trinken | Familie | Food | Kultur + Events | Shopping + Mode

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in der Theke: Wildfleisch […]