QIEZ-Leserreporter

Die Mercedes-Benz Arena war Unheilig

Die Mercedes-Benz Arena war Unheilig
In der Mercedes-Benz Arena ging es am vergangenen Freitag äußerst "Unheilig" zu.
Mediaspree - QIEZ-Leserreporterin Doris Sommerer war bei "Unheilig" in der Mercedes-Benz Arena.




Am Freitag, den 23. Oktober 2015, begann die Abschiedstour von „Unheilig“ in der Berliner Mercedes-Benz Arena. Um 18.30 Uhr fing das Konzert mit zwei wunderbaren Rock-Vorgruppen an – „Be One“ und „Bollmer“. Um 20.20 Uhr legte dann die Gruppe „Unheilig“ mit einem Countdown des Grafen und viel Lichtspektakel los. Nonstop spielten sie bis zur Erschöpfung des sehr sympathischen Grafen neue und altbekannte Songs, der Graf rannte die ganze Zeit auf der Bühne rum, schwang die Hüften, nur bei einem Lied stand er wie gewohnt mit seinen typischen Handbewegungen da und sang ein paar langsame Zeilen.

Die Bühne war mit vielen großen Kerzen und einer Lok aufgebaut. Der Graf fragte immer wieder: „Wollt ihr mehr? Habt ihr Energie?“ Dann natürlich das typische „Dankeschön“, „Bitteschön“, „Sehr gerne“, was man ja von seinen vorherigen Konzerten schon kennt.

Anschließend konnte man am Merchandising-Stand alles von der Gruppe „Unheilig“ erstehen, der Gitarrist Licky verkaufte dort seine CD und gab Autogramme. Die Vorgruppe „Be One“ verkaufte ebenfalls ihre neue CD, die sie dort signierten.

Die Abschiedstour dauert bis September 2016 an und geht durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Das könnte dich auch interessieren:


Quelle: Doris Sommerer

Mercedes-Benz Arena, Mercedes Platz 1, 10243 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Kultur + Events | Party
Top 5: Tipps zum Vatertag in Berlin
Traditionell werden an Christi Himmelfahrt die Väter und Herren gefeiert, meist übernehmen sie das sogar […]
Kultur + Events
Top 10: Straßenfeste in Berlin
Den Spirit of Berlin erleben – das geht am besten bei den zahlreichen Stadtfesten, die […]