QIEZ-Blogger: Happy Vagina

Wo treffe ich eigentlich Gleichgesinnte, die so lieben wie ich?

Wo treffe ich eigentlich Gleichgesinnte, die so lieben wie ich?
Jeder Topf findet seinen Deckel – fragt sich nur, wo?
An dieser Stelle schreiben zweimal im Monat unsere Freunde vom Blog Happy Vagina. Diesmal zum Thema: Der Weg zum persönlichen Sex-Ich und wo du Menschen findest, die deine Vor"lieben" teilen.

Gleichgesinnte finden? Was für eine gute Frage! Es war die erste, die Silja und ich bekommen haben. Seit einigen Wochen gibt es die geschlossene Facebook-Gruppe Happy V Women Group. Dort beantworten Körperheilarbeiterin Silja Rehfeldt und ich via Facebook Live eure (women only, sorry Jungs) Fragen zu Sexualität, Lust und Heilung. Wo treffe ich also Gleichgesinnte, die so lieben wie ich?

Vorneweg: Setz dich nicht unter Druck. Wie alles Gute im Leben braucht auch das Zeit. Es ist Teil deines persönlichen Entwicklungsprozesses. Je mehr du dich öffnest, desto mehr werden auch neue Leute, Interessen und Vorlieben Einzug in dein Leben halten. Doch natürlich wirst du auch Ängsten, Scham und Überforderung begegnen. Mach dir darüber keine Sorgen, das sind nur Wachstumsschmerzen. Die gehen vorbei

Es ist also eine kleine Reise zu deinem neuen Sex-Ich. Genieße sie!

Am leichtesten geht es über das Internet. Hier bieten sich vor allem die zahlreichen Online-Kongresse an: Sexualitäts-Kongress. Cooler Sex. Tantra-Kongress. Hier werden meist 4-5 Interviews pro Tag live geschaltet, die du dann 24 Stunden gratis ansehen kannst. Danach werden sie kostenpflichtig. Das ist eine super Chance sich unterschiedlichen Themen und Speakern zu widmen. Du kannst dir einen Überblick verschaffen und schauen, wer oder was dich anspricht und wo du tiefer einsteigen möchtest. Den interessanten Vortragenden folgst du auf Facebook oder via deren Newsletter und auch in den Kommentaren finden sich oft spannende Sex-Arbeiter*innen, die auf ihr Angebot hinweisen.

Retreats und Festivals

Auch bei Sex-Retreats wie Tantra etwa von Sukkhadas, Energy Work oder De-Armouring z.B. von Andrew Barnes findest du Leute, die ähnlich ticken wie du. Mit denen kannst du dich vor Ort austauschen oder auch nachher in Kontakt bleiben. Vielleicht besucht ihr im Anschluss sogar gemeinsam die eine oder andere Veranstaltung – zu zweit ist das oft leichter.

Auch im Bereich Festivals tut sich einiges. Am Wochenende 3./4. März 2018 findet etwa das Festival der Weiblichkeit in Berlin statt. Seminare wie Mut zur Wut, Weibliche Essenz oder Meine Bedürfnisse & Grenzen widmen sich der neuen Weiblichkeit und wie man sie ins moderne Leben integrieren kann. Aber check ruhig auch mal im Yoga-Bereich etwa Agape Zoe oder The Lovers aus. Oft finden sich auch hier Menschen, die ein ähnliches Mindset haben wie du.

Bitte ein bisschen günstiger

Wem Retreats zu teuer sind, der sollte sich nach Workshops umsehen. In Berlin gibt es im United Bliss etwa Handarbeit (am Penis) und Handwerk (an der Vagina), aber auch begleitetes Atmen, Brust-Massage oder Genitalmeditation werden in der Praxis von Silja Rehfeldt in Friedrichshain angeboten. Die Kurse sind teils auf Spendenbasis oder kosten um die 20 Euro.

Auch Frauenkreise sind ein toller Ort, um Mitstreiterinnen kennenzulernen. Zum Inner Circle des Berliner Frauenkreises Just for Women gehören 11 Frauen, die als Coaches Frauen in ihren Prozessen unterstützen. Auf der Homepage des Netzwerks werden jeden Monat Dutzende Veranstaltungen gelistet, die sich um Weiblichkeit und Sex drehen.

Oder du machst es selbst! Vielleicht lädst du einfach ein paar Freund*innen ein, um über Sex zu sprechen. Du wirst dich wundern, wie viel so ein Angebot dankend annehmen. Also raus aus deiner Comfort Zone und einfach mal machen.

Und wie treffe ich das andere Geschlecht?

Vielleicht schon mal über Kuschelpartys nachgedacht? Das Setting kann durchaus hilfreich sein. Man kommt sich sehr nahe – ohne intim zu sein. Und wenn einem die Dame oder der Herr gefällt, warum nicht nach der Nummer fragen? Bei der Kuschelparty im Insomnia kann man im zweiten Teil sogar weitergehen, falls gewünscht.

Noch einen Hinweis zum Schluss. Wenn du auf dem Weg zu achtsamerem Sex bist, dann werden dir einige Liebhaber verloren gehen, mit denen du nicht mehr matchst. Sei nicht traurig, sondern lass los. Es werden bald schon neue dazukommen, die nährender sind und bei denen du erfüllenderen Sex erleben wirst.

Dieser Artikel ist zuerst auf dem Happy Vagina Blog erschienen.


Quelle: Happy Vagina

Insomnia, Alt-Tempelhof 17-19, 12099 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Liebe

Liebe

Orgasmen sind ein Grundrecht

An dieser Stelle schreiben zweimal im Monat unsere Freunde vom Blog Happy Vagina. Diesmal haben […]