Start-up Smunch

Lunch 2.0: Die virtuelle Kantine für dein Mittagessen

Lunch 2.0: Die virtuelle Kantine für dein Mittagessen
Smunch liefert dir dein Lieblingsessen direkt ins Büro - günstig und pünktlich.
Gute News: nicht nur Berlin kommt in den Genuss der digitalen Kantine, auch Büros in München dürfen jetzt gesund und günstig in der Mittagspause "smunchen". Bald startet das Start-up Smunch auch in Frankfurt und Hamburg durch.

Welcher Angestellte kennt es nicht, die leidige Suche nach dem täglichen Mittagessen und die meist fehlende Kreativität? Zum fünften Mal die Woche das fade Käsebrötchen mit dem halb verwelkten Salat vom Bäcker, muss nun wirklich nicht sein. Doch günstig und gesund sollte der Lunch sein, das Restaurant direkt um die Ecke liegen und am besten auch noch lecker schmecken – gar nicht so einfach. Noch schwerer natürlich, wenn dein Büro in einem dieser wunderschönen Industrie-Parks oder etwas außerhalb des Stadtkerns liegt. Da kommt die geniale Idee eines Berliner Start-ups gerade richtig! Das alles bekommst du jetzt nämlich ganz easy bei Smunch, der virtuellen Kantine für Unternehmen. Virtuelle Kantine? Du fragst dich, wie das funktionieren soll?

Bei Smunch bestellen – leckeren Lunch genießen

Smunch bringt Firmen mit den leckersten Restaurants deiner Stadt zusammen, die dann für das ganze Team kochen. Geliefert wird das Essen in recycelbaren Verpackungen direkt ins Büro – pünktlich und nachhaltig. 2016 von Oliver Hüfner und Shivram Ayyagari gegründet, wurde das digitale Lunchkonzept bereits von The Hundert zum Start-up des Monats gekürt – Absolut verdient, wie wir finden. In den ersten Jahren seit der Gründung entwickelte sich das Start-up dann schnell zum Food-Lieferanten für viele namhafte Unternehmen, darunter unter anderem Wayfair, Audible und Smava.

Ein Office-Lunch mit Smunch ist nicht nur praktisch und bequem, sondern auch viel günstiger als ein Restaurantbesuch: dank Steuervorteilen und dem Deal zwischen deinem Arbeitgeber und den Partner-Restaurants liegen die Preise bei Smunch etwa 50 Prozent unter den regulären Restaurantpreisen. Das Mittagessen kostet dich damit nicht nur viel weniger, es kann außerdem über die Lohnabrechnung ausgeglichen werden – sogar der Gang zum Geldautomaten wird damit unnötig. So wird die Mittagspause ruckzuck zum entspannten Teamevent und alle Mitarbeiter sind satt und glücklich. Denn egal ob glutenfrei, vegan, laktoseintolerant oder Fleischfan – hier findet jeder das perfekte Gericht.

 

Ein Restaurantangestellter verpackt circa dreißig Lunchboxen auf einem Tisch.

Auch große Bestellungen sind bei Smunch kein Problem.

So funktioniert der Lunch-Service von Smunch

Dabei bleibst du natürlich ganz flexibel – statt Abo kannst du jeden Tag frei entscheiden, ob du bei Smunch bestellst und bist dabei völlig unabhängig von dem Geschmack und Hunger deiner Kollegen. Denn jeder Mitarbeiter entscheidet selbst, welches Gericht er zum Mittagessen verputzen will. Die Bestellung über den eigenen Account muss lediglich bis 9.30 Uhr am selben Tag eingegangen sein. An deinem Home-Office-Tag musst du jedoch auf den Lunch verzichten, denn Bestellungen werden nur gesammelt ins Büro geliefert.

Das Konzept von Smunch ist ein voller Erfolg und das nicht mehr nur in Berlin. Denn jetzt gibt es den gesunden Team-Lunch auch bereits in München. Im Laufe des Jahres bringt das Unternehmen das geniale Delivery-Konzept auch nach Frankfurt am Main und Hamburg.


Smunch, Jägerstraße 71, 10117 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken, Food, Lunch, Ausbildung + Karriere

Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben

Plan B: Das Betahaus zieht um

Das Betahaus ist groß geworden, die Kinderschuhe zwicken – nächstes Jahr wird die Coworking-Location zehn […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Steak-Restaurants in Berlin

Das Geheimnis guter Steak-Restaurants? Ganz einfach: Top-Fleisch in bester Qualität. Ob es nun vom Sternekoch […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Die 365-Tage-Restaurants

Die Gans ist angebrannt oder der Kühlschrank ist leer und deine Verwandten stehen am Feiertag […]