Essen auf zwei Rädern

Das mobile Ü-Ei

Das mobile Ü-Ei
Amerikanerin Teal George kocht in der einmalig schönen Kompakt-Küche regionale, saisonale Gerichte. Zur Foto-Galerie
Neukölln - Hinter diesem Fahrradanhänger versteckt sich Berlins erste Küche auf zwei Rädern. "L’œuf“ (franz. für Ei) heißt sie und ist nicht nur optisch ein Meisterwerk. Im Bauch des 80 Kilo schweren Edelholz-Eis versteckt sich eine vollausgestattete Mini-Küche, mit der zwei Köche schon mal 50 Gäste satt bekommen.

Seit März ist „der Herd, der fährt“ auf den Straßen der Hauptstadt unterwegs. Insgesamt ein Jahr lang saß Tischler Malte Spieß an seinem tatsächlichen Meisterwerk, ein Geschenk für seine damalige Freundin und heutige „L’œuf“-Köchin Teal George. Die verwandelt das hölzerne Überraschungsei mit wenigen Handgriffen von 1,40 Meter auf stattliche 3,80 Meter und zaubert zwischen Kochfeld, Arbeitsfläche und Waschbecken problemlos Vier-Gänge-Menüs. „Das bereiten wir natürlich zum Teil schon vor“, sagt Yves Kreil, Sprecher der rollenden Kompaktküche. „Aber fertig gekocht und angerichtet wird immer vor Ort.“

Mit Blick auf Regionalität und Verfügbarkeit werden vegetarische Gerichte wie Ricotta-Dumplings oder Olivenöl-Kuchen mit Rhabarber-Balsamico-Reduktion und Basilikum serviert. „Mir ist es wichtig, dass sich die Jahreszeit in meinem Menü geschmacklich wiederspiegelt“, sagt Teal, die sonst im neuen Café Biosphäre in der Weserstraße kocht.

Eat, pray, l’œuf

Nicht weit weg davon findet das Essen auf Rädern übrigens diesen Sonntag wieder statt. Ab zwölf Uhr lädt das Team zum „Eat, pray, l’œuf“-Picknick in die Hasenheide ein. Eigene Speisen und Decke mitbringen ausdrücklich erlaubt. „Wir kümmern uns um die warmen Sachen wie Pancakes, Rühreier und Kaffee“, sagt Yves. Und verweist noch auf den nächsten Green Market im Juni. „Da kochen wir sogar ausschließlich vegan. Denn das können wir auch!“

Wer partout nicht auf Fleisch oder Fisch verzichten will, kann sich die mobile Mannschaft inklusive Wunschmahlzeiten buchen. Ab zwölf Personen veranstalten die Kreuzberger Kochkurse oder Showcooking. Das ist nicht ganz günstig, finden die Gäste aber mit Sicherheit ziemlich abgefahren.

Der genaue Standort vom Picknick wird am 31. Mai auf Facebook bekannt gegeben.

vorher (c) Felicitas Soeiro & Josua Piorr
nachher (c) Felicitas Soeiro & Josua Piorr

Foto Galerie

Das mobile Ü-Ei, Weserstraße 212, 12047 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken

Essen + Trinken | Frühstück + Brunch | Neueröffnungen
Neu in Neukölln: Frühstück im Venue
Bestes Brunchangebot, hübsche Location mit Blumen auf Tisch und Tapete, dazu guter Service, der – […]
Ausbildung + Karriere | Essen + Trinken
Erste vegane Mensa eröffnet an der TU
Das wurde aber auch Zeit! Die vegane Szene in Berlin hat nun auch die Studierenden […]