Veranstaltungstipp

QIEZ-Tipp des Tages: LSD auf der Bühne

QIEZ-Tipp des Tages: LSD auf der Bühne
"Eine Kette glücklicher Zufälle!" So sieht es aus, wenn ein Stück über LSD auf die Bühne gebracht wird.
Friedrich-Wilhelm-Stadt - Das nennen wir mal wirklich krassen Stoff! Der preisgekrönte Regisseur Thom Luz gastiert zu den Autorentheatertagen mit seinem Stück LSD am Deutschen Theater. Drauf sein muss man dafür aber nicht, sagt er ...

Er nimmt kein LSD. „Wenn ich ein Stück über den Tod mache, muss ich mich ja auch nicht erschießen“, sagt der 34-jährige Autor und Regisseur Thom Luz zur B.Z. Aber klar, wer das Buch LSD – Mein Sorgenkind für die Bühne adaptiert, bekommt allein für den Titel Aufmerksamkeit.

Das Buch handelt von der Geschichte der syntehtischen Droge, die eher durch Zufall 1943 von dem Chemiker Albert Hofmann entdeckt wurde. Der konsumierte aus Versehen eine Minidosis Lysergsäurediethylamid und hatte danach auf dem Fahrrad den ersten LSD-Trip der Welt.

Und wie sieht das auf der Bühne aus? Auf jeden Fall nicht klischeekeulig mit psychedelischer Musik. Luz lässt lieber Radketten klackern und ein Fahrrad zersägen (pro Aufführung eins!). Dazu gibt ein Cembalo den Takt vor. Immer noch keine Vorstellung? Dann musst du wohl reingehen!

Los geht’s heute um 20 Uhr im Deutschen Theater. Karten bekommst du ab 12 Euro.

Deutsches Theater Berlin und Kammerspiele des Deutschen Theaters, Schumannstr. 13 A, 10117 Berlin

Deutsches Theater Berlin und Kammerspiele des Deutschen Theaters

Das Deutsche Theater: aus der Berliner Kulturlandschaft nicht wegzudenken.

Weitere Artikel zum Thema

Party
Der Zauber der Telefonzelle
Südkiez - DJ, Lichtmeister, Türsteher: In der kleinsten Disko der Welt macht der Gast alles […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Party
Top 5: After-Work-Partys in Berlin
Du möchtest mit einem Drink und guter Musik in den Feierabend starten? Geht immer! Wo […]