M5 bis zum Hauptbahnhof

Endlich fährt sie!

Endlich fährt sie!
Jetzt kann man mit der M5 von Hohenschönhausen bis zum Hauptbahnhof durchfahren.
Ab dem 14. Dezember 2014 fährt die Tram M5 endlich umsteigefrei von Hohenschönhausen bis zum Hauptbahnhof.

Sie soll die Randbezirke mit dem Zentrum rund um den Hackeschen Markt und dem Hauptbahnhof verbinden. Diesen Sonntag ist es endlich soweit: nach mehreren Tagen Probebetrieb wird die Reststrecke eröffnet.

Infos zur M5

Die Linie fährt ab Sonntag eine 12,6 Kilometer lange Strecke ab und insgesamt 27 Stationen an. Die Strecke wurde ab dem Hackeschen Markt bis zum Hauptbahnhof verlängert. Unter den Stationen, die neu angefahren werden, sind die Oranienburger Straße, das Naturkundemuseum, der Invalidenpark und natürlich der Hauptbahnhof. Während der Hauptverkehrszeit wird die Straßenbahn im 10-Minuten-Takt fahren und die S- und U-Bahn-Haltestelle Hauptbahnhof täglich bis ungefähr 0.30 Uhr ansteuern. Die Strecke befindet sich in den Tarifbereichen A und B.

Sonstige Fahrplanänderungen

Es wird auch noch einige andere Änderungen im Fahrplan geben, die ebenfalls am 14. Dezember in Kraft treten. Auf der Buslinie 160 wird ab dann auch das Kölner Viertel bedient. Dafür wurden extra drei neue Haltestellen eingerichtet. Und der 344er Bus wird ab dem 5. Januar 2015 gar nicht mehr fahren. Außerdem verkehrt die Tram 21 jetzt an allen Tagen bis circa 0.00 Uhr auf der gesamten Strecke. Bei den U-Bahnen werden die Linien U1, U2, U3 und U5 bis 0.30 Uhr im Zehn-Minuten-Takt fahren.

Berlin-Hauptbahnhof, Europaplatz, 10557 Berlin

Berlin-Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof wurde mit einer Milliarde Euro deutlich teurer als geplant und nur mit verkürztem Dach realisiert.

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Kultur + Events | Wohnen + Leben

Top 10: Berliner Nörgelthemen

Berliner jammern gern. Und weil das Wetter und die lieben Nachbarn einfach zu wenig hergeben, […]