Mitte
Skulptur am Alexanderplatz

Mahnmal für Jonny K. geplant

Mahnmal für Jonny K. geplant
An dem Ort, an dem Jonny K. ums Leben kam, soll ein Mahnmal errichtet werden.
Für den am 14. Oktober ermordeten Jonny K. soll ein Denkmal am Alexanderplatz errichtet werden. Die Idee stammt von der Stiftung, die zu Ehren des 2011 auf ähnliche Weise ums Leben gekommenen Giuseppe Marcones gegründet wurde.

Jonny K. hatte ein kurzes Leben und einen grausamen Tod. Der 20-Jährige wurde vor gut drei Wochen nach einem Clubbesuch von sieben Männern vor dem S-Bahnhof Alexanderplatz in Berlin Mitte zu Tode geprügelt. Das Verbrechen sorgte bundesweit für Aufsehen. An einer Trauerfeier nahmen über tausend Berliner teil.

Mit einem Denkmal der Giuseppe-Marcone-Stiftung soll nun an Jonny K. erinnert werden. Die Stiftung wurde von Angehörigen des getöteten Giuseppe Marcone gegründet, der 2011 am Kaiserdamm bei der Flucht vor Schlägern umkam, als er vor ein fahrendes Auto lief. Die Stiftung setzt sich seitdem gegen Gewalt ein und stellte dem Senat die Pläne für eine Skulptur am Kaiserdamm vor. Sie sollte an die Gewaltopfer auf öffentlichen Straßen und Plätzen Berlins erinnern.

Nach dem Tod von Jonny K. soll das Denkmal nun in Mitte errichtet werden. Die Wilmersdorfer Künstlerin Nicole Zäch entwirft die Aluminiumskulptur, bei der sich die Kosten auf etwa 30.000 Euro belaufen. Geplant ist ein gekrümmter Baum, auf dessen aufgeplatzter Rinde ein rotes Mosaik zu sehen ist. Am Kaiserdamm soll es eine Steinplatte geben.

 

Was halten Sie von einem Mahnmal für Jonny K.? Schreiben Sie uns!


Mahnmal für Jonny K. geplant, Alexanderplatz, 10178 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Liebe