Brandenburg, Charlottenburg, Friedrichshain [...]
QIEZ-Leserreporter

Malwettbewerb für den 19. Kinderkarneval der Kulturen 2015

Malwettbewerb für den 19. Kinderkarneval der Kulturen 2015
Mausohr.fliegend_Co. NABU_Eberhard_Menz Zur Foto-Galerie
Kreuzberg - Es ist wieder soweit: Der "19. Kinderkarneval der Kulturen 2015" wirft seine Schatten voraus: Los geht's mit dem Malwettbewerb!

Der große Malwettbewerb des „19. Kinderkarneval der Kulturen 2015“ in Berlin, der wie immer im Vorfeld stattfindet und mittlerweile weiter über die Grenzen Berlins hinaus bekannt und beliebt ist, hat am 01. Dezember 2014 begonnen. Das diesjährige Motto-Tier kommt aus dem Element ‚Luft‘ und ist die Fledermaus – der ‚Kobold der Nacht‘. Das Motto lautet: „Raus ausm Haus – Flattert wie die Fledermaus!“ Alle Kinder bis zwölf Jahre sind aufgefordert, ihre Fantasien zur Fledermaus zu Papier zu bringen (malen, zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und an die KMA zu senden oder persönlich abzugeben.

Adresse: Kreuzberger Musikalische Aktion e.V. (KMA) Betr. Fledermaus Friedrichstr. 2 , 10969 Berlin Wettbewerbsende / Einsendeschluss ist Freitag, der 13. März 2015.

Die eingehenden Bilder werden von einer Jury begutachtet und die ersten drei bis fünf Gewinnerbilder werden wieder auf dem offiziellen Kinderkarnevals-Plakat abgedruckt. Weiterhin werden die besten Bilder mit schönen Preisen prämiert und alle werden im Mai 2015 in einer Ausstellung gezeigt. Die Preisverleihung findet am Tag der Ausstellungseröffnung mit einem bunten Kinderkulturprogramm statt.

Weitere Infos auf der Kinderkarnevals-Homepage: www.kma-kinderkarneval.de Bitte vormerken: Der ’19. Kinderkarneval der Kulturen‘ in Berlin findet an Pfingstsamstag, 23. Mai 2015 statt. Kontakt: Kreuzberger Musikalische Aktion e.V., Friedrichstr. 2, 10969 Berlin-Kreuzberg Tel. 030/25295-164 / Mail: presse@kma-eva.de

Foto Galerie

Kreuzberger Musikalische Aktion - KMAntenne, Friedrichstr. 2, 10969 Berlin

Kreuzberger Musikalische Aktion - KMAntenne

Screenshot der Website kma-ev.de

Weitere Artikel zum Thema Durch den Kiez, Familie