TV-Tipp

Neu im TV: Mark Forster improvisiert mit Stars zu Hause

Mark Forster im Studio
Mark ist bereit ... Wir sind gespannt auf seine erste Sendung heute.
Corona bringt Bewegung in die Fernsehwelt. Nach Günther Jauch und Konsorten startet nun Mark Forster aus seinem Studio durch, um mit anderen Stars unsere Couch-Abende vergnüglicher zu gestalten.

Was haben Coldplay-Sänger Chris Martin, Fernsehkoch Steffen Henssler und der frisch getrennte Rapper Sido gemein? Sie alle unterstützen Mark Forster dabei, sein neues TV-Konzept mit Musik und jeder Menge Entertainment zu füllen. Hoffentlich: Denn wie in der Quarantäne WG (deren Qualität nur zu toppen ist) sind alle nur per Skype, Facetime oder durch andere moderne Techniken miteinander verbunden, die nicht immer zuverlässig sind. Bei Pannen will Forster alte Jürgen-von-der-Lippe-Witze erzählen.

Das Gute an der Forster-Show ist vor allem, dass die unglaublichsten Menschen zusammentreffen, die sonst nur selten verfügbar sind. Mark Forster sitzt allein in seinem Studio – angeblich noch immer in der Kreuzberger Forster Straße, die für seinen Künstlernamen verantwortlich war – während die Promi-Gästeschar von zu Hause sendet. Was besprochen wird und wer mit wem jammt? Wir werden sehen. Improvisation ist alles.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von markforsterofficial (@markforsterofficial) am Mär 23, 2020 um 9:14 PDT

Mark Forster ist jedenfalls der Meinung, dass es unglaublich wird. Dabei macht er eigentlich nur das, was er in den letzten Tagen sowieso gemacht hat, live und vor Publikum: Klavier spielen, kochen und (Fußball)Videos anschauen… „In all der Verrücktheit hat diese Zeit auch etwas Entschleunigendes. Es holt einen auf den Boden der Tatsachen zurück“, sagte Forster der dpa. Wir sind heute Abend bestimmt dabei, wir haben ja sonst nichts zu tun…

„Live aus der Forster Straße“ läuft ab dem 25. März 2020 jeden Mittwoch ab 20:15 Uhr auf VOX.

Weitere Artikel zum Thema