Bebauung des Berliner Spreeufers

Initiative plant Protest

Fünf Jahre liegt der Bürgerentscheid "Spreeufer für alle!" zurück, nun plant die Initiative einen Protestmarsch für Sonnabend.

Anlässlich des fünften Jahrestages des Bürgerentscheides „Spreeufer für alle!“ plant die Initiative „Mediaspree versenken!“ am kommenden Sonnabend einen Protestmarsch, um die weitere Bebauung des Ufers zu verhindern. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 1500 Demonstranten, die sich um 13 Uhr auf dem Stralauer Platz versammeln sollen. Von dort zieht der Protestzug mit sechs Wagen, auf denen lokale Künstler performen werden, zur Arena, wo die erste von sieben Kundgebungen entlang der Strecke stattfindet. Über die Elsenbrücke geht es auf das Südufer und zurück zum Stralauer Platz, wo der Protest um 20 Uhr enden wird.


Was sonst noch am Wochenende los ist:

 


Quelle: Der Tagesspiegel

Initiative plant Protest, Stralauer Platz, 10243 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben
Media-Spree: Geld oder Kultur?
Das ehemalige Bar 25-Gelände an der Spree sorgt weiter für Dissens in der Berliner Politik. […]
Wohnen + Leben
Mediaspree-Gegner machen wieder mobil
Die Initiative "Mediaspree versenken" lädt zu einer Wiederauflage der Demos gegen die Bebauung der Spreeufer […]
Wohnen + Leben
Gentrifizierung nur eine Illusion?
Bei viele Berlinern stößt der Widerstand gegen Bauprojekte wie das "Guggenheim Lab" oder "Mediaspree" auf […]