• Dienstag, 30. Juli 2013
  • von Marie-Joëlle Gallinge

Unterwegs im Kiez

Straße der Baustellen

« »
  • Chausseestraße_Panke
    Das eine Ende der Panke ist mein Anfang des Kiezspaziergangs entlang der Chausseestraße. In dieser Umgebung sehe ich eigentlich nur leicht heruntergekommene Wohnhäuser. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_Wohnhaus
    Die kleine Begrünung der Balkone lässt das Wohnhaus ein wenig freundlicher wirken. Im Winter kann das jedoch kein schöner Anblick sein, mit den vielen Sattelitenschüsseln. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_halb eingerüstetes Haus
    Das erste Haus mit einem Gerüst an der Fassade. Ob das Gebäude fertig ist oder noch saniert wird, kann man bei dem Baustil leider nicht genau sagen. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_Park an der Liesenstraße
    Einer der wenigen Parks im Kiez wird vor allem von den Hunden aus der Umgebung genutzt. Mit erhobenem Haupt sollte man hier definitiv nicht entlanglaufen. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_The Garden Homes
    Die Eigentumswohnungen, die hier gebaut werden, sind ideal gelegen. Hier könnten die künftigen Mitarbeiter der neuen BND Zentrale wohnen und haben dadurch dann einen sehr kurzen Arbeitsweg. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_Berliner Wasserbetriebe Abwasserpumpwerk Mitte
    Die Eigentumswohnungen gibt es mit exklusivem Blick auf das Abwasserpumpwerk der Berliner Wasserbetriebe. Hier wird sicherlich auch noch einiges passieren, bis die ersten Eigentümer in das gegenüberliegende Haus einziehen. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_neue BND Zentrale
    Die neue Zentrale des BND ist schon weit voran gekommen. Noch wird hier fleißig gebaut, erst 2015 ziehen hier die ersten Mitarbeiter ein. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_Verfall der Läden und Wohnhäuser
    Gegenüber der geheimsten Baustelle in Deutschland verfallen die Wohnhäuser. Obwohl überall gebaut wird, stehen noch immer an jeder Ecke leere Häuser. In den nächsten Jahren wird sich das wahrscheinlich ändern. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_überall leer stehende Häuser
    Auch die Fabrikgebäude werden sicherlich in den nächsten Jahren komplett saniert. Hier entstehen dann bestimmt auch total angesagte Loft-Eigentumswohnungen. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_Bebauung der Häuserlücken
    Jede noch so kleine Häuserlücke wird zugebaut. Wenn man sich in der Straße umsieht, kann man an den Baustilen genau sehen, welches Haus als letztes hinzu kam. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge
  • Chausseestraße_eine Baustelle neben der anderen
    Wo noch Platz ist wird gebaut. Ich bin bei meiner Kieztour im Zick-Zack-Kurs die Chausseestraße entlang gelaufen. Am Ende habe ich mit dieser Methode wahrscheinlich den doppelten Weg zurück gelegt. Es war jedoch sehr interessant zu sehen, wie sich die Straße entwickelt. Foto: QIEZ - ©Marie-Joëlle Gallinge

Chausseestraße - Die Chausseestraße war lange Zeit eine Industriehochburg. Mittlerweile wird sie vor allem durch den Bau des neuen Sitzes des Bundesnachrichtendienstes geprägt. QIEZ war für euch unterwegs, um zu gucken, was sich alles verändert und was sich noch verändern wird.

Ein Spaziergang entlang der 1,7 Kilometer langen Chausseestraße von Wedding nach Mitte klingt im ersten Moment spannend. Die Straße ist die Verbindung von Müller- und Friedrichstraße und wird trotzdem eher selten von Touristen besucht. Schon von Anfang an wird einem klar, warum die Touristenscharen weg bleiben: Die Chausseestraße ist eine einzige Baustelle.

Unsere Kieztour beginnt am Weddinger Ende der Straße, gleich an der Panke. Hier beherrschen vor allem langweilige, etwas heruntergekommene Neubauten mit Satellitenschüsseln das Bild. Man kann sich eigentlich gar nicht vorstellen, dass nur knapp zwei Kilometer weiter südlich das bunte Mitte-Leben tobt.

Baustellen über Baustellen

Ein paar Meter weiter steht bereits das erste eingerüstete Haus. Die zukünftigen Mieter werden bald einen tollen Ausblick auf den gegenüberliegenden Park an der Liesenstraße haben, in dem sich derzeit nur wenige Menschen tummeln. Bei einem Besuch sollte man immer mit einem Auge auf den Boden schauen, sonst läuft man Gefahr, in einen der zahlreichen Hundehaufen zu treten.

Gleich hinter der Tankstelle Liesenstraße Ecke Chausseestraße sieht man vom Park aus auch schon den nächsten Bauzaun. Eine riesige Anzeige verkündet den Bau von "großzügigen Stadthäusern und individuellen Eigentumswohnungen". Die Grafik im Hintergrund zeigt moderne, kantige Häuser.

Hier wird gebaut und gleich nebenan stehen heruntergekommene Altbauten, die eine Sanierung dringend nötig hätten. Für wen sind denn die Eigentumswohnungen gedacht, frage ich mich. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten: Schräg gegenüber wird die neue Zentrale des Bundesnachrichtendienstes (BND) gebaut. Die schicken Wohnungen sind wahrscheinlich für die Mitarbeiter des BND gedacht. Den Mitarbeiter des benachbarten Abwasserpumpwerks der Berliner Wasserbetriebe ist der Preis wahrscheinlich zu hoch.

Berlins Riesenbaustelle am Schlossplatz

Leerstand und Verfall

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite, im Blickfeld des BND verfallen Läden und Wohnhäuser. Große Fabrikhallen stehen leer - aber wahrscheinlich nicht mehr lange. Hier soll ein neues Zentrum Berlins entstehen. Überall an der Chausseestraße wird gebaut. Jede noch so kleine Lücke wird mit neuen Wohnhäusern gefüllt. Je weiter man sich der Mitte Berlins nähert, desto schicker werden die Häuser, die Restaurants werden teurer und die Baustellen kleiner. An jeder Ecke findet man die Filiale einer amerikanischen Fast Food- oder Coffee Shop-Kette. Wir sind gespannt, wie sich die Chausseestraße entwickelt, nachdem auch die letzten Häuserlücken gefüllt sind und die Baustellen weiterziehen.

Adresse

Chausseestraße
10115 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Der Senat will keinen Sperrbezirk, der Bezirksbürgermeister Stephan von … mehr Schöneberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Wenn wir von unserem Lieblingskiez erzählen, der den historischen Namen … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen