• Samstag, 27. Dezember 2014
  • von Gerlinde Jänicke

Kolumne Gerlindes Geheimtipps

Peking-Ente de luxe

  • Peking Ente
    Foto: externe Quelle - ©Gerlinde Jänicke
1Kommentar
Probiert meine …
Als geborener Berliner gehört das älteste Berliner Chinarestaurant zu … mehr

Mitte - Gerlinde Jänicke ist eine der bekanntesten Radiomoderatorinnen der Stadt. In ihrer Kolumne auf QIEZ.de verrät sie euch jede Woche exklusiv ihre liebsten Orte, besondere Events und noch jede Menge mehr. Diese Woche gibt's einen wahren Festschmaus.

Wenn Barbra Streisand behaupten würde, es wäre gesund, sich Salamischeiben aufs Gesicht zu legen, würde ich das vermutlich einfach tun. Ich bin ein großer Fan ihrer Stimme, aber auch ein Fan des Gesamtkunstwerks. Sie hat die schönsten Hände, die ich je gesehen habe, die tollsten Haare, und sie sieht immer noch einfach umwerfend aus. Ich kann verstehen, dass ihr als junge Frau halb Hollywood zu Füßen lag, vor allem die Männer. Selbst die Nase finde ich charmant. Und wenn Barbra Streisand über ein Berliner Restaurant sagt, es sei sensationell, dann muss ich da hin, egal was es kostet. Die Peking Ente in der Voßstraße ist allerdings Gott sei Dank bezahlbar. Auch Lang Lang ist ein großer Fan. Seit ein paar Jahren gehe ich hier traditionell zum chinesischen Neujahr (Mitte Februar) essen und manchmal auch einfach zwischendurch, wenn ich angeben will mit meinen kulinarischen Kenntnissen. Diesmal gehe ich mit meinem Big (so nenne ich meinen Freund, es macht alles so bradshawesque…) und mit meinen Freunden Angelo und Jeffrey (schrieb eine der schönsten Kindergeschichten "Minas Abenteuer")  Big liebt die Peking Ente schon lange, weil es Wasabi-Garnelen gibt, fast wie im China Club. Der China Club ist der tollste Ort der Welt, wenn man reiche Freunde hat, die einen mitnehmen, wenn man brav Pfötchen gibt und Männchen macht. Ich bin also fast nie dort.

Wenn man in der Peking Ente ist, muss man Peking Ente essen. Das geht auch ohne Vorbestellung, was Seltenheitswert beim Chinesen hat. Ich gebe zu, das Licht im sehr schlicht gehaltenen Restaurant ist gewöhnungsbedürftig. Man fühlt sich recht schnell so, als wäre man in einer Umkleidekabine im Kaufhaus. Man sieht schrecklich aus und will weg. Ich kenne das ja schon und bitte meine Freunde, nicht zu jammern. Das Essen entschädigt für alles.

Zum Anbeißen. (c)Gerlinde Jänicke Zum Anbeißen. (c)Gerlinde Jänicke
Jeffrey und ich bestellen eine Sauerscharf-Suppe und mein Big wählt ZUNGE. Ich überlege, ob ich ihn jemals wieder küssen soll und möchte gleichzeitig, dass meine Suppe ein Fass ohne Boden ist. Ist die gut!! Auch Jeffrey ist begeistert. Die Zunge schmeckt wohl auch. Wir lachen und sind sehr laut. (Jeffrey zeigte uns die "Dubsmash" App….) Kurt Beck kommt aus einem privaten Hinterzimmer. Geil. Wenn ich richtig berühmt und reich bin, will auch auch dort essen. Eine sehr nette Servicekraft zeigt uns die ganze Gans. Ein lautes "Oaaaaahhhhhh" ertönt, bevor wir weiterlachen und quatschen. Angelo ist Italiener. Wir sind sehr laut.

Die Ente kommt. Geschnitten, auf einem Bett aus Krupuk. Dazu dunkle Sauce und Streifen von grünem Gemüse und Eierkuchen. Ich, ganz Profi, zeige, wie es geht. Eierkuchen (hier schreibt eine Berlinerin) auf den Teller gelegt, darauf knusprige Entenscheiben drapiert, Sauce drauf, Gemüse, das Ganze einrollen und ab in den Mund. Alle sind begeistert. Ich bin ja offiziell auf no carb-Diät. Es muss Ausnahmen geben. Dafür trinke ich morgen den ganzen Tag nur Tomatensaft. Oder übermorgen. Eine Ente reicht für zwei Personen, und wir sind, auch nach geteilter, gebackener Banane pappsatt als wir gehen. Kurt Beck guckt komisch, als er an uns vorbeiläuft. Er hat uns sicher im geheimen Raum lachen hören können.

Ich liebe die Peking Ente. Noch schöner wäre es nur, wenn ich nicht AUF, sondern neben Barbra Streisands Stuhl sitzen könnte. Wenn sie dabei ist. Und mir versichert, dass es keine Salamischeiben braucht, um FABULOUS zu sein ...!

Peking Ente

Voßstr. 1
10117 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ / externe Quelle
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
 
1 Beitrag zu diesem Artikel
pawo pawo 28.12.2014 17:44:06
Probiert meine Empfehlung!!
Als geborener Berliner gehört das älteste Berliner Chinarestaurant zu meinen Favoriten.
Im Lon Men in Wilmersdorf gibts ein Pekingentenmenue mit Pekingentensuppe,
die von Gerlinde beschriebene Entenkruste in Fladen mit Hoisinsauce, dann die Pekingente in zwei Variationen, einmal geschmort mit Pilzen und einmal gebacken scharf mit Knoblauch und ein Dessert, meist bebackene Banane mit Eis.
Das kostet für 4 Personen normalerweise 88,00 €, mit Pflaumenwein 103,00 €.
Wenn man, meist im Frühjahr oder Sommer, bei Daily Deal ein Gutschein erwirbt, kostet das Menue mit Pflaumenwein für 4 Personen nur ca die Hälfte.
Brobiert es mal aus, einfach der Hammer und absolut gemütliche Athmosphäre.

Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg

Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg

Frisch gepresster Orangensaft, warme Schrippen und hausgemachte … mehr Schöneberg

TOP-LISTEN

Top 10: Fischläden in Berlin

Top 10: Fischläden in Berlin

Fischkauf ist Vertrauenssache – zumindest für die Laien unter uns. Umso … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Hier wird Bierliebe zelebriert: Das Stone Brewing in Mariendorf eröffnet … mehr Prenzlauer Berg

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Kaffee trinken in Mitte

Top 10: Frühstück und Kaffee trinken in Mitte

Mitte ist ganz klar Berlins Café-Spitzenreiter. Um die Auswahl etwas zu … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 10: Grillplätze in Berlin

Top 10: Grillplätze in Berlin

Ohne Grillen im Park ist der Sommer kein richtiger Sommer. Also schnell … mehr Berlin

Restaurants

Authentische Sichuan-Küche in Wilmersdorf

Authentische Sichuan-Küche in Wilmersdorf

Gerlinde Jänicke ist Moderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ … mehr Wilmersdorf

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen