• Donnerstag, 26. Juli 2012

Zu Gast im Restaurant Mani

Einmal Tel Aviv und zurück

« »
  • MANI Restaurant
    Das Restaurant MANI gehört zum gleichnamigen Designhotel. Foto: externe Quelle - ©Promo
  • MANI Restaurant
    Herzstück ist der in grünen Marmor gefasste Gaskamin. Foto: externe Quelle - ©Promo

Das Restaurant Mani in Mitte hat israelische Vorspeisen wie Gerichte der modernen europäischen Küche auf der Karte.

Rund 18.000 Israelis leben angeblich in der Stadt. Im eigentlichen Sinne existiert eine israelische Küche nicht – doch das neue Restaurant Mani versucht sich trotzdem in dieser Richtung. Es gehört zum schnuckligen, gleichnamigen Boutique-Hotel, unweit vom Rosenthaler Platz gelegen.

Die Einrichtung ist schon mal gelungen: Die schwarze Grundstimmung wird durch geschickt eingesetztes Licht gebrochen, eine offene Küche schafft Klarheit und in der Mitte des Raums brennt ein verglaster Gaskamin.

Kleine Schweinereien und mehr

Das Mani kombiniert klug verschiedene Einflüsse. Im Vordergrund stehen sogenannte "Chuzpeles" (4 bis 12 Euro), auch als "Kleine Schweinereien" übersetzt, die das Prinzip der Tapas in den Nahen Osten versetzen. Rote Bete mit Granatapfelkernen, Walnüssen und Dill standen für die einfachere, aber gut gemachte Seite. Köstlich die Lammpatties, kleine warme Fladen aus Lammhack in Zimt-Tomaten-Sauce mit Minze und einer leider zähen Okraschote, gut auch die Moscardini, zarte kleine Pulpos mit La-Ratte-Kartoffeln, Brunnenkresse und Lauch. Der weiche Spargelsavarin, also ein Ring aus gelierter Spargelcreme und damit ein Ausflug in die Vorspeisen-Hochküche, gefiel weniger. Pürierter und mit Sahne und (vermutlich) Ei verlängerter Spargel verliert in dieser kalten Form sein Aroma.

Dieses Angebot von knapp 20 Kleinigkeiten wird durch ein paar wenige Hauptgerichte ergänzt. Diese sind eher der modernen europäischen Hochküche entlehnt. Handwerklich und geschmacklich gelungen fanden wir den schön festen und saftigen Heilbutt mit Buchweizen, Möhren und Erbsen. Das in Buttermilch marinierte Stubenküken dagegen war nicht richtig durch und es lag im Ganzen reingeklatscht auf Linsenpüree und grober Tapenade, mühsam zu essen und alsbald unansehnlich (um 22 Euro).

Als Dessert mundeten der warme Schokoauflauf mit Macadamia-Nüssen und Rhabarber sowie eine Creme-Fraiche-Tarte mit Himbeersorbet, die kräftigen Aromen überzeugten. Das Fazit: Das Mani ist längst noch nicht so schnittig, wie erste jubelnde Kritiken ahnen lassen, aber es kann mit ein wenig mehr Schliff ganz gut werden.

MANI Restaurant

Torstraße 136
10119 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg

Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg

Frisch gepresster Orangensaft, warme Schrippen und hausgemachte … mehr Schöneberg

TOP-LISTEN

Top 10: Fischläden in Berlin

Top 10: Fischläden in Berlin

Fischkauf ist Vertrauenssache – zumindest für die Laien unter uns. Umso … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Hier wird Bierliebe zelebriert: Das Stone Brewing in Mariendorf eröffnet … mehr Prenzlauer Berg

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Kaffee trinken in Mitte

Top 10: Frühstück und Kaffee trinken in Mitte

Mitte ist ganz klar Berlins Café-Spitzenreiter. Um die Auswahl etwas zu … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 10: Grillplätze in Berlin

Top 10: Grillplätze in Berlin

Ohne Grillen im Park ist der Sommer kein richtiger Sommer. Also schnell … mehr Berlin

Restaurants

Authentische Sichuan-Küche in Wilmersdorf

Authentische Sichuan-Küche in Wilmersdorf

Gerlinde Jänicke ist Moderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ … mehr Wilmersdorf

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen