• Mittwoch, 23. Januar 2013

Plakate sollen aus allen Studios verschwinden

Fitness-First stellt Werbekampagne umgehend ein

  • Eines der umstrittenen Plakate.
    Eines der umstrittenen Plakate. Foto: Tagesspiegel - ©Mike Wolff, TSP

Das Unternehmen Fitness-First zieht seine umstrittene Werbekampagne zurück: "In allen deutschen Studios werden die Plakate umgehend entfernt", teilte eine Sprecherin der Kette Fitness First soeben mit. Bereits gestern hatte sich Berlins Opferbeauftragter Roland Weber eingeschaltet, jetzt äußerst sich auch Berlins Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) öffentlich.

Der Bericht im Tagesspiegel über die provokante Werbekampagne der Fitness-Kette "Fitness First" hat inzwischen bundesweit ein großes Echo ausgelöst: Seit heute Morgen sind nicht nur die Plakate aus der Berliner Filiale am Alexanderplatz verschwunden, sondern in sämtlichen Filialen Deutschlands. "Wir haben uns entschieden, die Kampagne in ganz Deutschland einzustellen", teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit.

Wie berichtet wirbt Fitness-First seit ein paar Tagen bundesweit mit umstrittenen Slogans wie "Tritt Deine Freunde", "Mach Deine Freundin runter" und "Mach Deine Freunde kalt". Besonders pikant: Die Plakate waren nur etwa 100 Meter entfernt des Mahnmals angebracht, wo vor drei Monaten der 20-jährige Jonny K. von sechs jungen Männern zu Tode geprügelt worden ist.

Nachdem bereits gestern Berlins Opferbeauftragter Roland Weber die Kampagne öffentlich kritisiert hatte, schaltete sich heute auch Berlins Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) ein: "Zwar hat die Politik da nichts zu entscheiden. Als Bürger lehne ich die Kampagne ab, weil sie unnötig die Gefühle von Gewaltopfern verletzt. Sie erweckt den Anschein, als seien solche Taten kein Problem."

 

Lesen Sie mehr:

Aufregung um Kampagne am Alex

Adresse

Panoramastraße 1A
10178 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "weiteres"

weiteres

Praktikum in der Online-Redaktion QIEZ

Praktikum in der Online-Redaktion QIEZ

Dein Berlin. Dein Bezirk. Dein Kiez! Wir erzählen die Geschichten vor … mehr Berlin

Erotik

3 Dinge, die du von der Venus noch nicht wusstest

3 Dinge, die du von der Venus noch nicht wusstest

Westend – Vier Tage lang "sexy time" auf dem Messegelände. … mehr Charlottenburg

Erotikclubs

Darum war Berlins größtes Bordell bumsvoll

Darum war Berlins größtes Bordell bumsvoll

Halensee - Autobahnausfahrt gesperrt wegen Edelbordell! Denn 900 Beamte … mehr Charlottenburg

weiteres

Treffen der Sexisten in Berlin abgesagt

UPDATE Treffen der Sexisten in Berlin abgesagt

Der Organisator Daryush Valizadeh verharmlost sexualisierte Gewalt und … mehr Mitte

weiteres

Polizei gründet "Direktion Einsatz"

Polizei gründet "Direktion Einsatz"

Die neue "Direktion Einsatz" in Lankwitz soll ab jetzt alle polizeilichen … mehr Zehlendorf

Erotikclubs

Feierabend in Berlins berühmtestem Bordell

Feierabend in Berlins berühmtestem Bordell

Konstanzer Straße - Berlins wohl berühmtestes Bordell musste wegen … mehr Wilmersdorf

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen