• Freitag, 07. Dezember 2012

Interview

Kanzlei Hobuß I Wowra - Anwälte aus Leidenschaft

  • Christian J. Wowra und Nilüfer Hobuß
    Christian J. Wowra und Nilüfer Hobuß sind Rechtsanwälte aus Leidenschaft. Foto: kompakt - ©Katrin Machowski

Die Rechtsanwälte Hobuß und Wowra setzen sich persönlich für ihre Mandanten ein, beraten und betreuen ganz individuell. Sie sind Anwälte aus Leidenschaft, was auch in unserem Interview mit ihnen deutlich wurde.

Frau Hobuß, Herr Wowra, Sie sagen von sich, Sie seien Anwälte aus Leidenschaft?  

C.W.: "Stimmt. Unser Beruf ist unsere Berufung. Das können wir heute so sicher sagen, weil wir beide anders angefangen haben: Wir waren jeweils im medizinischen Bereich im öffentlichen Dienst tätig – und haben dann gemerkt, dass Jura eigentlich unser wahres Interesse ist."

N.H.: "Nach dem Studium begegneten wir uns in einer mittelständischen Kanzlei in Ku’damm-Nähe und merkten schnell, wie ähnlich unsere Arbeitsweisen und Ansichten sind. 2006 haben wir unsere eigene Kanzlei hier an der Friedrichstraße, Ecke Oranienburger Straße eröffnet."

Und das offenbar mit großem Erfolg! Wie würden Sie Ihre Arbeitsweise beschreiben?

N.H.: "Die Sache des Mandanten ist immer auch unsere Sache. Wir setzen uns persönlich ein, beraten und betreuen individuell. Für uns müssten die Tage eigentlich 36 Stunden haben."

C.W.: "Wir betrachten stets den Einzelfall, den jeweiligen Mandanten und seine spezielle Situation. Unsere Klienten kommen zu uns, weil sie konstruktive, pragmatische und wirtschaftlich sinnvolle Beratung suchen – und dabei nicht als Fall, sondern als Mensch wahrgenommen und vertreten werden wollen."

Nicht nur Sie persönlich und Ihr Arbeitsethos, auch Ihre Spezialgebiete ergänzen sich gut, nicht wahr?

N.H.: "Das ist richtig. Wir befassen uns beide mit dem Arzthaftungsrecht; dafür sind wir aufgrund unserer medizinischen Vorkenntnisse besonders prädestiniert. Wir können Schadensersatz-Ansprüche kompetent analysieren und durchsetzen. Herr Wowra bearbeitet die strafrechtliche, ich die zivilrechtliche Seite. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist Arbeitsrecht: Ich vertrete Gremien, Betriebs- oder Personalräte, Frauenbeauftragte..."

C.W.: "Ich bin Fachanwalt für Strafrecht und Familienrecht – es gehört scheinbar zum leidenschaftlichen Anwalt-Dasein, dass einen die menschlichen Brennpunkte interessieren. Es geht auch darum, Chancengleichheit zu schaffen. Mit der Staatsanwaltschaft steht einem Menschen quasi die ganze Staatsmacht gegenüber. Dazu schaffen wir mit Erfahrung, Kompetenz und Durchsetzungsvermögen ein Gegengewicht."

Ihr Beruf beschäftigt Sie schon über einen normalen Acht-Stunden-Tag hinaus. Trotzdem sind Sie beide auch noch als Referenten tätig.

C.W.: "Wir können es eben nicht lassen. Wir wollen unsere Begeisterung teilen, wollen weitergeben, wofür wir uns so leidenschaftlich einsetzen."

N.H.: "Wir geben Seminare und Schulungen, Herr Wowra bildet außerdem Referendare aus. Und selbstverständlich bilden wir uns auch selbst stetig fort und sind Mitglied in Arbeitsgemeinschaften. Es ist nicht zu leugnen: Wir machen das einfach richtig gerne!"  

Anwaltsbüro Hobuß | Wowra

Friedrichstraße 134
10117 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Der Senat will keinen Sperrbezirk, der Bezirksbürgermeister Stephan von … mehr Schöneberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Wenn wir von unserem Lieblingskiez erzählen, der den historischen Namen … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen