• Mittwoch, 29. Februar 2012

Interview

Gut beraten durchs Leben

  • Finanzdienstler Stefan Tomuschat
    Stefan Tomuschat ist auf sämtliche Versicherungsarten spezialisiert, sein Unternehmen gibt es seit 1992. Foto: kompakt - ©Privat

Erste Anlaufstelle bei Finanzfragen: Friedrichstraße 95. Dort hat der Finanzdienstleister Stefan Tomuschat sein Büro. Er ist auf sämtliche Versicherungsarten spezialisiert und seit über 20 Jahren im Geschäft.

Herr Tomuschat, ich habe eine Haftpflichtversicherung und ein Girokonto. Würden Sie mir in einer Beratung sagen, dass das nicht reicht?

S.T.: "Wollen Sie wissen, ob ein Gespräch mit mir am Ende Geld kostet? Das kann natürlich sein. Die grundsätzliche Idee ist aber, Sie und Ihr Geld abzusichern und idealerweise Letzteres zu vermehren. Wenn dafür ein Versicherungsabschluss oder der Kauf von Investmentfonds sinnvoll ist, sage ich
Ihnen das. In Ihrem Fall würde ich mal einen Blick auf die Absicherung einer möglichen Berufsunfähigkeit werfen..."

Eigentlich möchte man doch gar nicht daran denken, was alles passieren kann!


S.T.: "Ganz genau. Und deshalb ist es sinnvoll, einmal daran zu denken, sich den Herausforderungen zu stellen – und dann ganz entspannt zu sein. Wissen Sie, man muss auch den Mut aufbringen, sich richtig zu informieren, eine Bestandsaufnahme zu machen und Entscheidungen zu treffen."

Der Markt der Versicherungen und Anlagemöglichkeiten ist aber auch sehr unübersichtlich, da schreckt man als Laie zurück.


S.T.: "Deshalb wenden Sie sich am besten an einen Profi. Ich vergleiche die aktuellen Angebote und mache dann Vorschläge und gebe Empfehlungen ab. Ich bin dabei ausschließlich den Interessen meiner Kunden verpflichtet – und auch in diesem Sektor ist nicht immer die billigste Variante die beste. Wichtig ist ja, dass beispielsweise eine Versicherung im Schadensfall auch zahlt."

Sie sind bereits seit über 20 Jahren im Geschäft und kennen die Branche sehr gut. Haben Sie denn noch Kunden der ersten Stunde?


S.T.: "Selbstverständlich. Ich begleite Berufslaufbahnen und Familiengeschichten über die Stadtgrenzen hinaus, auch wenn jemand fortzieht. So etwas geht nicht, wenn man als Vermittler auf schnellen Profit aus ist. Für mich geht es immer um den Menschen, egal, ob jemand Hilfe braucht beim Beantragen von Riester-Zulagen oder ob es gilt, eine Industrie-Werkhalle zu versichern."

Sie sagen, Ihre Kunden können Sie auch nachts oder am Wochenende anrufen. Macht jemand so etwas?


S.T.: "Ich pflege langfristige, vertrauensvolle Beziehungen. Da kommt das natürlich vor; manchmal braucht man eine schnelle Antwort oder Beratung. Ich bin der Ansprechpartner in den Bereichen Finanzen und Sicherheit. Da kann ich nicht auf den nächsten Werktag verweisen."

Gibt es so etwas wie die klassische Versicherungslücke?


S.T.: "Die schon angesprochene Berufsunfähigkeit wird gerne übersehen. Dabei gibt es da gute Angebote, auch für ganz junge Leute, die noch nicht mal wissen, was sie beruflich machen werden. Und die Privathaftpflicht ist wirklich ein Muss... Rufen Sie mich an, wir sprechen darüber!"

Mitte

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Klaas Heufer-Umlauf kriegt eine eigene Show – ganz ohne Joko. Ob das gut … mehr Brandenburg

Wohnen & Leben

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Nicht jeder Astrologe wird unseren Berechnungen folgen können, dabei ist … mehr Berlin

Durch den Kiez

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Interessant, schön und mit einem Herz aus Gold: Das ist die … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen