• Freitag, 17. Mai 2013

Dreamhouse eröffnet in Berlin-Mitte

Barbies rosarote Lebenswelt

  • Protest gegen das Barbie Dreamhouse
    Gegner der vollbusigen Puppe nutzten die Eröffnung des Barbie-Hauses für flammenden Protest. Foto: dpa - ©picture alliance / dpa

Barbie eröffnet ihr Museum in Pink. Doch es kommen vor allem Protestler. Ein Eröffnungsrundgang mit dem Mädchen Selina - und vielen persönlichen Erinnerungen.

Es riecht nicht gerade hochwertig hier im Eingang des Barbiehauses, am Tag der Eröffnung. Nach Farbe, Plastik, warmem Gummi. Gut gerochen hat Barbie auch nie. Manchmal hat man sie gebadet, parfümiert.

Aber es riecht nach Kindheit.

Die Kiesel an der Treppe zum Eingang haben ein wenig pinke Farbe abbekommen. Der PVC-Belag schlägt noch Wellen. Das "Traumhaus" gleich hinter dem Alexa-Einkaufszentrum - Kinder können hier auf 2.500 Quadratmetern Barbies Lebenswelt kennenlernen - wurde erst kurzfristig fertig, der Eröffnungstermin verschoben. Das mit dem Termin hat Selina, fast vier Jahre alt, geärgert. Sie wartet seit Wochen, dass es losgeht. Heute Morgen ist sie um sechs Uhr aufgestanden, hat ihrer Mutter ein pinkes T-Shirt vorgeschrieben, sie selbst trägt pinken Haarreif, rosa Jeansjacke, pinke Leggings, Barbieschuhe, ein Kleid mit Barbie-Aufdruck. Gestern musste ihr die Mutter die Nägel violett lackieren, mit Stempeln, die einen Barbiekopf mit Pferdeschwanz zeigen.

Angst vor Protesten

Es sind nur wenige Familien da an diesem Donnerstagmorgen. Geschäftsführer Christoph Rahofer glaubt, dass viele wegen der angekündigten Proteste daheim geblieben sind. Denn nicht alle haben diesen Tag herbeigesehnt.

Selina gibt ihre Eintrittskarte ab. 12 Euro kostet ein Tagesticket für Kinder, 15 eines für Erwachsene, Familienpreise gibt es auch. Das Mädchen erhält ein zartrosa Plastikband.

"Bist Du ein Junge oder ein Mädchen?", fragt der Computer im Eingang, als sie das Band dagegenhält. Den ganzen Vormittag hat nur ein Junge das Haus besucht, er begleitet seine Schwester.

Dann geht es mit einem Fahrstuhl nach oben. Er wackelt, und an den Fenstern zieht eine Landschaft vorbei. Der Fahrstuhl ist ein Simulator, das Barbiezelt ist ebenerdig.

"Fühlt euch wie zu Hause" , ruft eine verzerrte Stimme, Barbie. Selina reißt die blauen Augen auf. Sie betritt jetzt eine pinke Küche, backt Cupcakes auf einem Monitor. Sie zieht die Zutaten mit dem Zeigefinger in einen Topf. Hinter ihr steht ein pinker Plastikpudel mit Krone. Auf einer Theke reihen sich Cupcakes aus Plastik. "Wie sie nur so schlank bleibt, wenn sie das alles isst?", fragt sich eine Mutter. Barbies Maße, hochgerechnet 99-46-84, wurden schon wissenschaftlich untersucht. Angeblich würde sie vornüberfallen, wenn sie echt wäre.

Randalierer haben sich angekündigt

"Lass uns mal den Papa anrufen, der macht sich Sorgen", sagt Selinas Mutter. Linke Chaoten, Randalierer, hätten sich angekündigt.

Die stehen schon vor dem Eingang. Es sind junge Leute der Bewegung "Occupy Barbie Dreamhouse", die auf Facebook 2000 Unterstützer haben, männliche Aktivisten in Röcken und mit Perücken. Es sind auch Mütter mit Kindern, die nicht denken, dass Barbie emanzipiert ist, nur weil Ken lediglich ein Accessoire ist, weil sie auch schon Pilotin oder Ärztin war.

Es sind Leute von "Pinkstinks", die gegen geschlechterspezifisches Spielzeug demonstrieren. "Es ist nichts dabei, sich an Mamis Kleiderschrank zu verschönern", sagt eine Mutter. "Aber Matell, lasst Barbie zunehmen, macht ihren Hals ein wenig kürzer!" Eine Mutter erzählt, wie sie sich mit ihrer Tochter in der Nationalgalerie alte Meister und üppige Frauenformen anschaut, um deren Schönheitsideal zu verändern.

Nach einer halben Stunde vertreibt sie die Security von Barbie. Privatgelände.

"Es gibt eben Dinge, die sind mehr für Jungen und andere, die sind mehr für Mädchen", sagt Rahofer.

"Barbie kann lesen!"

Selina läuft jetzt durch eine Winterwelt, blau-weiße Glitzerkutsche, Eiszapfen, Kristalle. Dann kommt sie in Barbies Wohnzimmer. Rosa Flügel, Sparschwein, in Vitrinen Pappbücher ohne Namen. "Barbie kann lesen!", schreit eine belgische Studentin. Sie und ihre Freundin haben viel Berliner Kultur gesehen in den letzten Tagen, Pergamonmuseum, Reichstag, Berghain. Heute albern sie einen Vormittag in der rosa Welt herum.

Später wird sich hier eine Frau mit nacktem Oberkörper in den unechten Brunnen werfen, ein Mann wird ein brennendes Holzkreuz ins Barbiehaus werfen und auf seinem Weg des Widerstands einen Kinderwagen umreißen. Es liegt kein Kind darin. Die Polizei rückt an mit schusssicheren Westen. Der Themenpark wird fast am ersten Tag wieder geschlossen.

Adresse

Voltairestraße 2
10179 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen