• Donnerstag, 28. August 2014
  • von Nikolaus Triantafillou

Neue Veranstaltungsreihe bei Microsoft

Vorlesestunde mit Sonja Kirchberger

« »
  • Sonja Kirchberger Microsoft Berlin
    Die Schauspielerin im Kreis ihrer neugierigen Zuhörer. Foto: QIEZ - ©Triantafillou
  • Sonja Kirchberger Microsoft Berlin
    Sonja Kirchberger las nach eigenem Bekunden zum ersten Mal von einem Tablet vor. Foto: externe Quelle - ©Microsoft Berlin
  • Sonja Kirchberger Microsoft Berlin
    Hinterher gabs ein Gruppenbild mit Schlaumäusen, Erzieherinnen und Tablet ... Foto: QIEZ - ©Triantafillou
  • Sonja Kirchberger Microsoft Berlin
    ... und für Sonja Kirchberger einen Blumenstrauß. Foto: QIEZ - ©Triantafillou

Dorotheenstadt - Die in Berlin und Mallorca lebende Schauspielerin war die erste prominente Vorleserin, die im Rahmen einer neuen Veranstaltungsreihe in den Räumen von Microsoft Berlin Kita- und Grundschulkindern Geschichten von einem Tablet vortrug. Kirchberger selbst ist sich noch unschlüssig über die neue Technik - ihre Zuhörer hatten jedoch Spaß.

Ob es jetzt am Tablet lag oder daran, dass Sonja Kirchberger die zwei Geschichten von den "Schlaumäusen" lebendig und kindgerecht vorlas, sei dahin gestellt. Ihre rund 15 jungen Zuhörerinnen und Zuhörer waren jedenfalls ganz Ohr und bedankten sich am Ende mit einem Lied bei der Schauspielerin. Die Schlaumäuse Lette und Lingo sind die beiden Hauptfiguren der Initiative des Software-Konzerns Microsoft, die bundesweit den frühkindlichen Umgang mit Sprache fördern soll. Dazu stellt das Unternehmen Kindergärten und Grundschulen die entsprechende Software kostenlos zur Verfügung.

Für die neue Veranstaltungsreihe hat man sich mit der unabhängigen Stiftung Lesen zusammengetan, die die Lesekompetenz aller Alters- und Bevölkerungsgruppen stärken will. Dazu arbeitet sie mit Ministerien, Wissenschaftlern, Verbänden sowie Unternehmen zusammen und veranstaltet etwa den bundesweiten Vorlesetag. Das neue Event in den Räumlichkeiten von Microsoft Berlin trägt den Titel "Unter der Leselampe" - für die weiteren Termine im Abstand von zwei Monaten können sich interessierte Kitagruppen und Grundschulklassen noch bewerben.

Tablet oder nicht?

Warum sollte man Kindern aber unbedingt mit Hilfe eines Tablets vorlesen? Esther Dopheide, Pressesprecherin der Stiftung, zitiert Untersuchungen und sagt: "Digitale Leseangebote können dabei helfen, Zugänge zum Lesen zu öffnen - vor allem für Kinder und Jugendliche, denen das Lesen noch schwer fällt oder die dem Lesen eher distanziert gegenüberstehen."

Beim ersten Termin "Unter der Leselampe" schien es unerheblich, aus welchem Medium Sonja Kirchberger von den Schlaumäusen erzählte. Im Gespräch mit QIEZ.de verriet die Schauspielerin, dass sie selber noch kein Tablet habe und der Technik gegenüber hin- und hergerissen sei. "Ich bin altmodisch, vielleicht ist das auch meine Generation", so Kirchberger. Das haptische Gefühl eines Buches sei ihr wichtig, doch sie sehe gerade auf Reisen auch die Vorteile der Tablets, etwa geringes Gewicht oder eigene Lichtquellen.

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Mit Marleen Lohse ab durch die Mitte

Mitte
Kirchberger ist viel unterwegs und gerade von ihrem Zweitwohnsitz auf Mallorca nach Berlin-Mitte zurückgekehrt. Auch zu den Drehorten ihrer Filme muss sie häufig reisen. An Berlin mag sie die Lebensart, die sie mit "Hippie-Dasein" umschreibt. "Jeder läuft herum, wie er will und ist nicht nur akzeptiert dafür, sondern sogar willkommen", so die Schauspielerin. "Ich liebe die Vielfalt, die Subkultur, den Underground." Auch die vielen Seen in der Umgebung gefallen der Kajakfahrerin Kirchberger.

Und die weniger schönen Seiten? "Ich fühle mich noch immer als Gast und der Gast sieht immer zuerst die Dinge, die schön sind", findet Kirchberger. Diese Distanz, die auf ihre häufige Abwesenheit zurückzuführen sei, verleihe eine gewisse Flexibilität und Großzügigkeit gegenüber Fehlern. "Primär kann die Stadt stolz auf sich sein, bei all ihren Problemchen, die sie hat", so die Schauspielerin.

Weitere Informationen über die Initiative Schlaumäuse gibt es auf deren Homepage.

Microsoft Berlin - The Digital Eatery

Unter den Linden 17
10117 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Der Senat will keinen Sperrbezirk, der Bezirksbürgermeister Stephan von … mehr Schöneberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Wenn wir von unserem Lieblingskiez erzählen, der den historischen Namen … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen