• Donnerstag, 07. Juni 2012

Bauprojekt

Diese Fassade hat Etwas dahinter

  • Humboldtfassade
    Nur Fassade und nichts dahinter? Bei Dieser steckt System drin: Sie dient als Experimentierfläche. Foto: dapd - ©Norman Rembarz

Mit ganz viel Fantasie kann man sich aus dem Stück Fassade, das am Schlossplatz steht, vorstellen, wie das Humboldtforum 2019 aussehen soll. Die Schlossstiftung verspricht, Finanzen und Zeitplan im Griff zu haben.

Vom Humboldtforum ist bereits ein kleiner Teil zu erkennen. Am Schlossplatz soll eine Musterfassade einen Ausblick auf die endgültige Rekonstruktion bieten. "Das ist keine angeklebte Fassade", erklärte Architekt Franco Stella dem Tagesspiegel, "die Steine sitzen wirklich im Mauerwerk." Die Fassade stellt so etwas wie eine Beta-Version dar. An ihr können Bauelemente experimentell angebracht werden. "Wir testen Farben, Sandstein, Mauerwerk und Fensterkonstruktionen", führte Manfred Rettig, Leiter der Schlossstiftung, aus.

Die oberen Geschosse dienen zum Beispiel als Sichtprobe für die aus dem 18. Jahrhundert stammenden, kleine Fenster. Die größeren Modelle, die etwa ein Jahrhundert jünger sind, befinden sich im unteren Teil der Fassade. Der Bau soll über eine halbe Milliarde Euro kosten. So ist es gut zu sehen, dass die Vorbereitungen für den tatsächlichen Baustart voran schreiten. "Wir sind sehr gut im Zeitplan", meinte Rettig. "Und wir haben die Kostensituation sehr gut im Griff."

Der offizielle Baubeginn ist auch schon bald: Am 21. Juni wird mit den Bohrungen für die Fundamente angefangen. Die Aufbauten sollen 2014 starten. Die Tore des fertigen Gebäudes sollen sich zum ersten Mal 2019 öffnen. 478 Millionen Euro pumpt der Bund in das Riesenprojekt, während die Stadt mit 32 Millionen ihren Anteil zusteuert. Die experimentierfreudige Fassade soll mit Spenden in Höhe von 80 Millionen Euro ihren Glanz erhalten. Bis jetzt sollen schon 20 Millionen zusammen gekommen sein.

Mit Liebe zum Detail

Adresse

Schloßplatz
10178 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

TOP-LISTEN

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Große und kleine Wasserratten müssen für den Badespaß in Berlin nicht … mehr Berlin

Durch den Kiez

Marlene von Steenvag: "Nur Kurven haben reicht nicht."

Marlene von Steenvag: "Nur Kurven haben reicht nicht."

Auf der Bühne eine Diva, privat super sympathisch: Wir sind im Kiez … mehr Prenzlauer Berg

Wohnen & Leben

Alle raus: Die Masche mit den verwahrlosten Häusern

Alle raus: Die Masche mit den verwahrlosten Häusern

Extremes Mietermobbing – was hat das für Gründe? Die menschenunwürdige … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex mit jüngeren Männern – Unsere Singlekolumne #50

Sex mit jüngeren Männern – Unsere Singlekolumne #50

Neugier trifft Ego: Mascha macht sich mal wieder Gedanken über Männer. … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Videos von Dashcams als Beweismittel zulässig

Videos von Dashcams als Beweismittel zulässig

Die kleinen Auto-Minikameras, die ständig das Straßengeschehen filmen, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Strandbäder in Berlin

Top 10: Strandbäder in Berlin

Du willst bei strahlendem Sonnenschein eine erfrischende Abkühlung … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen