• Samstag, 06. Oktober 2012
  • von Jo Groebel

QIEZ-Leserreporter Jo Groebel

Ein Kiez, mein Kiez

  • Linienstraße
    Eine beliebte Flaniermeile: die Linienstraße. Foto: QIEZ - ©QIEZ

QIEZ-Leserreporter Prof. Dr. Jo Groebel ist Medienpsychologe - die meisten kennen ihn, weil er häufig in TV und Presse zu Casting- und Reality-Shows zitiert wird. Er lebt in Mitte und den Begriff Kiez macht für ihn so viel mehr aus als eine geografische Grenze ...

Mein Kiez ist für mich eher ein virtueller Kiez, der die Eigenschaft braucht, fußläufig erreichbar zu sein. Was die Geografie betrifft, reicht er in etwa im Süden bis zum Gendarmenmarkt und im Norden bis zum Soho House, zu NoTo – wenn man so will, aber das ist eben ein Kunstkiez. Wenn ich früher in den Westen gefahren bin, hatte ich so ein unwohles Gefühl, so als wäre ich kein Mitglied der Gang und in einen feindlichen Bezirk eingedrungen. Die Idee der Gang kann ich mental nachvollziehen. Ein Kiez, das sind für mich bestimmte Gesichter, Orte, an denen man sich wohlfühlt. Die Idee der Zugehörigkeit ist in ihrer Weise hier psychologisch nachvollziehbar.

Als ich vor 9,5 Jahren nach Berlin gekommen bin, habe ich kurz im Westend gewohnt, bin dann aber schnell nach Mitte gezogen und in der Linienstraße, auf der ich einmal umgezogen bin, bin ich seitdem verwurzelt. Ich habe vorher in Amsterdam, in Los Angeles und etlichen deutschen Städten, wie Düsseldorf und Aachen, gelebt, hatte aber nie das Gefühl, eine Heimat zu haben. Aber gerade in diesem Kiez in der Linienstraße fühlte ich mich sofort innerhalb von Stunden wohl und hatte nach 25 Jahren tatsächlich das Gefühl, eine Heimat gefunden zu haben. Und das hatte nichts damit zu tun, dass es hier hip oder geil ist.

Heimat Linienstraße

Was macht nun eine Heimat aus? Für mich ist mein Kiez meine Heimat. Die Fassaden wecken Kindheitserinnerungen. Es gibt eine riesige Bandbreite an Lebensformen, ohne sich festlegen zu müssen. Diese Vielfalt gibt auch immer wieder Impulse, Facetten an sich wieder- oder neu zu entdecken. In der Linienstraße sieht man auch die Bohème, viele aus der Kunstszene, die sich wichtigmachen - aber das macht nicht den Kiez für mich aus. Ich finde es extrem schön und man kann ganz unaufgeregt hier wohnen: Max Raabe, Wim Wenders oder 2raumwohnung leben gleich um die Ecke, die nehmen sich aber alle nicht so wichtig, da ist keiner so richtig promimäßig.

Kiez heißt für mich auch: Ich mache lieber einen Umweg, weil ich die eine Straße vielleicht lieber entlang gehe. Ich laufe beispielsweise am liebsten das Spreeufer hinunter, am Schiffbauerdamm – auch wenn das oft anders herum viel schneller gehen würde.

Das Eins-Sein eines Kiez-Ortes mit Geschichte ist mir wichtig: Ich bin Anfang Januar 1990, die Mauer war gerade geöffnet, mit dem Auto gemeinsam mit einer Freundin durch ein mir damals unbekanntes Ost-Berlin gefahren und wir kamen tatsächlich durch Mitte, durch meinen heutigen Kiez. Ich erinnere mich an die Nachkriegsfassaden, da war nichts restauriert. Damals war Ost-Berlin exotischer und weiter weg als die USA. Alles war sehr trostlos und deprimierend.Und heute ist das der Ort, an den ich gehöre, ein Ort, an dem Geschichte präsent ist.

(c) Gregor Anthes (c) Gregor Anthes


Jo Groebel ist mit rund 30 Buchpublikationen und zahlreichen TV-Auftritten Berlins - wenn nicht Deutschlands - bekanntester Medienexperte
.
Er fungiert als Honorary Chairman of Department Kommunikation
an der Business School Berlin Potsdam.
Seit über neun Jahren lebt der in Jülich geborene Wahlberliner auf der Linienstraße im Bezirk Mitte.

Adresse

Linienstraße
10119 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Jo Groebel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen