• Dienstag, 14. Mai 2013
  • von Tina Gerstung

Rosa-Luxemburg-Platz

Jochen Schropp und sein Kiez

  • Moderator Jochen Schropp
    Den smarten Moderator kennen Sie vermutlich aus der Casting-Show "X Factor". Foto: externe Quelle - ©VOX/Stephan Pick

Der Moderator ("X Factor" oder "Gewinne ein neues Leben - Die Auswanderershow") hat sich vor einem Jahr eine schicke Wohnung in Mitte gekauft. Was er an seiner Wohngegend besonders schätzt, warum er aber trotzdem Prenzlauer Berg vermisst, lesen Sie in unserem Interview.

Zunächst mal: Was ist denn Ihr Kiez? Und wie lange wohnen Sie schon dort?

Jochen Schropp: "Ich lebe seit einem Jahr mitten in Mitte am Rosa Luxemburg Platz. Als ich vor zwölf Jahren nach Berlin gezogen bin, habe ich schon mal in Mitte gewohnt, damals war es die Bergstrasse, die aber noch lange nicht so ausgebaut war wie heute. Nachdem ich dann acht Jahre in Prenzlauer Berg rund um den Wasserturm zu Hause war, hatte ich mir letztes Jahr vorgenommen, eine Wohnung zu kaufen. Die Wohnung war die erste, die ich mir angeschaut habe und es war Liebe auf den ersten Blick."

Was für eine Wohnung haben Sie sich denn gekauft?

J.S.: "Das Haus ist ein Neubau mit loftartigen Wohnungen. Hohe Decken, offener Wohn-, Ess-, Küchenbereich und Sichtbeton an den Decken. Obwohl ich bisher nur im Altbau zu Hause war, fühle ich mich hier sehr wohl."

Was macht Ihren Kiez Ihrer Meinung nach aus?

J.S.: "Viele Leute denken, dass es hier sehr touristisch ist. Aber in den Seitenstraßen ist eher typisches Berliner Publikum zu Hause. Alteingesessene Urberliner, Kreative und Familien. Ausserdem leben hier viele Spanier, Italiener oder englischsprachige Menschen, die den KIez mit ihrer Kultur bereichern.

Wo sollte man unbedingt gewesen sein?

J.S.: "Zeit für Brot hat tolle Biobackwaren, L'Ami Fritz für einen hausgemachten Mittagstisch, Dolores, wenn man auf gesundes frisches Fastfood steht, das Oliv gehört zu meinen Lieblingscafés und der Soto Store ist definitiv der coolste Männerladen in Mitte."

Wo können Sie sich von anstrengenden Drehtagen am besten erholen?

J.S.: "Am besten natürlich in meiner Wohnung, aber auch der Park am Weinbergsweg läd im Sommer zum Erholen ein oder das Lois in der Linienstrasse auf ein Glas Wein."

Was mögen Sie an Ihrem Kiez nicht so gern?

J.S.: "Mir fehlt das Familiäre des Prenzlauer Bergs. Obwohl es in Mitte viele Restaurants und Bekleidungsgeschäfte gibt, fehlen kleine Märkte, wo man schnell ein paar gute Lebensmittel einkaufen kann, Weinläden oder auch ein Hauswarenladen. Spätkäufe gibt es hier einige, aber sie verkaufen eher Süßes, Tabak und Alkohol und nichts Frisches."

Wie wird es mit Mitte wohl weitergehen?

J.S: "Noch wird hier viel gebaut, es entstehen also immer noch Ladengeschäfte, die den Kiez prägen können. Ich wünsche mir liebevoll eingerichtete Läden, die eher das Besondere anbieten, als den Einheitsbrei zu servieren. Außerdem ist es wichtig, dass Mitte nicht komplett von großen Ketten übernommen wird."



Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Steffen Groths Vegan-Paradies

Pankow, Prenzlauer Berg

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Oliver Wnuk über das grüne Köpenick

Köpenick

Adresse

Rosa-Luxemburg-Platz
10178 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

So schön kann Plattenbau sein

So schön kann Plattenbau sein

Das kleine Nikolaiviertel ist ein architektonisches Kleinod. Was viele … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Alles außer Kunst: Skurrile Auktionen in Berlin

Alles außer Kunst: Skurrile Auktionen in Berlin

Was haben Schokoherzen, Kleinwagen und ungeöffnete Koffer gemeinsam? … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Ist Berlin bald eine Stadt ohne Werbung?

Ist Berlin bald eine Stadt ohne Werbung?

Werbung soll aus dem Stadtbild verschwinden. Das fordert die Initiative … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Eine Brandenburger Ruine wird zum Märchenschloss

Eine Brandenburger Ruine wird zum Märchenschloss

Das Schönwalder Schloss Dammsmühle im Norden Berlins ist ein … mehr Brandenburg

Radio ENERGY

Das QIEZ-Poesiealbum #31: Flo

Das QIEZ-Poesiealbum #31: Flo

QIEZ hat ein eigenes Poesiealbum. Mit vielen freien Seiten für unsere … mehr Weißensee

Wohnen & Leben

Mein erstes Mal beim ukrainischen Wunderheiler

Mein erstes Mal beim ukrainischen Wunderheiler

Vladimir Muntyan verspricht, schwere Krankheiten wie Krebs und … mehr Neukölln

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen