• Dienstag, 16. April 2013
  • von Sandra Prophet

Tierschutz

Großdemo gegen Tierversuche in der Forschung

  • Paviane im Käfig Tierversuche
    Wie viele Affen müssen Paviane oft für qualvolle Tierversuche in der Hirn- oder Infektionsforschung herhalten. Foto: dapd - ©Swen Pfoertner

Zu einer Großdemonstration gegen Tierversuche in der Forschung ruft das Bündnis Tierschutzpolitik Berlin am 20. April auf. Unter dem Motto "Forschung ja – Tierversuche nein" soll unter anderem gegen den Neubau von Tierversuchslaboren protestiert werden.

Millionen Tiere sterben Jahr für Jahr in den Versuchslaboren des Landes, obwohl es für viele der gängigen Tierversuche bereits alternative Testverfahren gibt. "Diese Methoden werden viel zu schleppend gesetzlich anerkannt und angewandt", kritisiert der Berliner Tierschutz.

Zwar vereinbarte die Berliner Koalition, sich für die Einschränkung von Tierversuchen einzusetzen und alternative Forschungsmethoden zu fördern. Doch der Neubau des Max-Delbrück-Centrums für molekulare Medizin (MDC) in Berlin Buch widerspreche diesem Vorhaben, so der Tierschutzverein Berlin. "Hier soll eine der größten Tierversuchsanlagen Deutschlands entstehen", kritisiert Wolfgang Apel, Präsident des Verbands. Ungefähr 24 Millionen Euro kostet der Neubau des MDC.

Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet

Mit der Demonstration am Sonnabend, zu der mehrere tausend Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet werden, wollen die Veranstalter Druck auf Forschung und Politik machen. "Nur so können wir erreichen, dass mehr Gelder in eine tierversuchsfreie Forschung gesteckt werden“, sagt Brigitte Jenner, Sprecherin der Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg. "Das in der EU verordnete Verbot von Tierversuchen für Kosmetik beweist, dass der jahrelange Protest von Tierschützern nicht ignoriert werden kann", fügt sie hinzu.

Das Bündnis Tierschutzpolitik Berlin, dass die Demonstration veranstaltet, fordert von der Politik, dem Koalitionsvertrag gerecht zu werden und verstärkt tierversuchsfreie Forschungsmethoden zu fördern, anstatt in Tierversuche und neue Labore zu investieren.

Die Demonstration beginnt am 20. April um 12 Uhr auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor und endet mit einer Abschlusskundgebung ab ca. 14 Uhr auf dem Alexanderplatz.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Adresse

Pariser Platz
10117 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Die Robbe verlässt Kreuzberg

Die Robbe verlässt Kreuzberg

Nachdem Berlins bekanntester Autoverleih Robben & Wientjes im vergangenen … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

#GirlCrush: Mascha ist verknallt – in eine Freundin! Unsere Singlekolumne #45

#GirlCrush: Mascha ist verknallt – in eine Freundin! Unsere Singlekolumne #45

Mascha verknallt sich ja gerne hin und wieder mal. Diesmal hat sie aber … mehr Berlin

Durch den Kiez

Franziska Giffey und die vielen Gesichter von Neukölln

Franziska Giffey und die vielen Gesichter von Neukölln

Schon längst ist sie nicht mehr nur das Gesicht von Neukölln: In diesen … mehr Neukölln

Bildung

Die Schule des Lebens in Prenzlberg

Die Schule des Lebens in Prenzlberg

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier … mehr Prenzlauer Berg

Wohnen & Leben

GreenAdapt sagt dem Klimawandel den Kampf an

GreenAdapt sagt dem Klimawandel den Kampf an

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Schulen

Weiterführende Schulen in Charlottenburg

Weiterführende Schulen in Charlottenburg

Bei der Wahl der weiterführenden Schule für ihr Kind haben Eltern die … mehr Charlottenburg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen