Schuhe made in Berlin

Michael Sontag designt für Görtz

Michael Sontag designt für Görtz
Sein Talent überzeugte auch Görtz.
Als dritter Berliner Designer entwirft Michael Sontag Schuhkollektionen für das Hamburger Unternehmen Görtz.

Zwei Wochen vor seiner Modenschau auf der Berliner Fashion Week kommt bei Michael Sontag ein Paket an. Er ist ganz aufgeregt – obwohl er schon weiß, was drin ist. Es sind Schuhe, die er selbst kreiert hat, aber so richtig fertig, mit Schuhkarton, hat er sie noch nicht gesehen. Das Paket hat das Hamburger Schuhhandelsunternehmen Ludwig Görtz verschickt.

Weil der Berliner Modedesigner Schuhe für Görtz entwirft, kann er heute im Zelt der Mercedes-Benz Fashion Week wieder seine Kollektion zeigen. In der vergangenen Saison hat er nur ein Video und eine kleine Showroompräsentation ins Netz gestellt. Dieses Mal wird die Modenschau von Görtz bezahlt. Und Sontag hat dazu zum ersten Mal exakt das Schuhwerk, das zu seinen Kleidern passt.

Görtz macht mit Berliner Designern Geschäfte

Der Weg dahin war nicht leicht. „Hätte ich drei Monate mehr Zeit gehabt, hätte ich noch einmal ganz andere Schuhe gemacht. Aber dann wären sie unbezahlbar geworden“, erklärt er. Michael Sontag hätte den Schuh am liebsten neu erfunden. Das kann auch Oliver Bremer, der Chefdesigner von Görtz, bestätigen: „Michael hatte hoch gesteckte Ziele, deshalb haben wir ihn nach Italien in die Fabriken geschickt. Der sollte mal seinen Leisten selber machen.“

Das Familienunternehmen Ludwig Görtz verkauft bereits seit 1875 Schuhe. Seit fast drei Jahren kooperiert die Firma mit Berliner Designern. Kaviar Gauche machte 2009 den Anfang. Was sich nach Wohltat gegenüber der Berliner Modeszene anhört, ist für Görtz ein Geschäft: „Wir bieten in unseren Möglichkeiten eine Plattform, das hat gar nichts Soziales, das ist ein Geben und Nehmen“, meint Marketingleiter Michael Jacobs. „Das läuft so: Du machst ein Produkt für mich, ich verkaufe es, und dann bekommst du Geld. Im Falle von Kaviar Gauche hat das so gut funktioniert, dass die beiden Designerinnen vom Verkauf der Schuhe für ein paar Saisons leben konnten.“

Als nächster war das Designduo Perret Schaad dran, und jetzt darf Michael Sontag demonstrieren, was er unter einem gut gemachten Schuh versteht. Und er freut sich auch schon auf die nächste Saison: „Ich habe so viel über das Schuhemachen gelernt – jetzt kann ich richtig loslegen.“

Weitere Artikel zum Thema:
Fashion Week für alle
PREMIUM-Chefin Anita Tillmann im Kiez-Talk


Quelle: Der Tagesspiegel

Michael Sontag Atelier, Greifswalder Straße 208, 10405 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Shopping + Mode | Mode
Brautkleid: Elegant und edel
Klare Schnittführung, ein bodenlanger, besonders edler Rock und schlichte Spitze – bei diesen Stichworten fühlst […]
Shopping + Mode | Mode
Umwerfend schön: Boho-Brautkleider
Beim Thema Brautmode kommst du auch im Jahr 2020 an diesem Trend nicht vorbei: Boho-Brautkleider […]