Berlin bitte in clean!

Top 5: Projekte für eine saubere Stadt

Top 5: Projekte für eine saubere Stadt
Die Theatertruppe Müll and the Gang räumt ordentlich auf in Berlin.
Berlin und sein Müllproblem, das kennt man ja. Doch nicht alle wollen sich mit der Situation abfinden, sondern kämpfen gemeinsam gegen verdreckte Straßen und Parks. Diese fünf Initiativen sagen dem Müll den Kampf an.

Die Aufheber

Drei Stück Müll am Tag sammeln – das ist die Devise der Gruppe Die Aufheber, die der Berliner Stephan von Orlow gegründet hat. Auslöser war eine Szene, die sich vor den Augen seiner Tochter abspielte: Ein Mann warf Müll auf den Gehweg, seine Tochter fragte: „Darf der das?“ Natürlich nicht, macht aber trotzdem jeder. Fakt ist: Rund 70 bis 80 % des Mülls, das die BSR sammelt, wird auf Parkanlagen oder Kinderspielplätzen gefunden. Um seiner traurigen Tochter Mut zu machen, schlimme Dinge nicht einfach so hinzunehmen, begann er also eine Müllsammelaktion-Aktion in Reinickendorf, die schnell viele Mitstreiter fand. Inzwischen gibt es auch schon eine eigene Facebook-Gruppe mit 400 Mitstreitern, die ihren Kiez und ihre Nachbarschaft freiwillig und ehrenamtlich sauber halten. Drei Stück Müll am Tag hört sich nicht viel an, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist – oder in diesem Fall Mist weg.
mehr Infos zu Die Aufheber

Plogging

Plogging ist der neueste Trend aus Schweden für umweltbewusste Sportskanonen oder solche, die es werden wollen – deshalb der Wortwitz aus „plocka“, was auf schwedisch so viel wie Sammeln bedeutet, und Jogging. Während du also deine Runden durch den Park drehst, kannst du herumliegenden Müll einfach aufsammeln und wegwerfen. Den knackigen Po durchs Bücken bekommst du sozusagen noch gratis auf das gute Gewissen oben drauf! Wer nicht gerne alleine Ploggen gehen will, kann sich einer der vielen Plogging-Gruppen auf Facebook anschließen. Fun Fact: Auch Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel ploggt angeblich fleißig mit, du bist also als Plogger in prominenter Gesellschaft. In Neukölln solltest du allerdings eher eine Schubkarre und nicht nur eine Tüte mitnehmen…
mehr Infos zum Plogging

Müll & the Gang

Eine Gang treibt ihr Unwesen in Berlin und belästigt unbescholtene Bürger – eine tanzende, singende Müll-Gang. Bei dieser interaktiven Kunstaktion im öffentlichen Straßenraum verkleiden sich Schauspieler als Müllmänner und -frauen und spielen eine Art Müllpolizei. Die verrückte Gruppe spricht beispielsweise Passanten an, die Müll auf die Straßen werfen – allerdings mit so viel Charme und ungehobeltem Witz, dass selbst die Berliner Schnauze kleinlaut wird. Denn eigentlich werden für diese Ordnungswidrigkeit, ob absichtlich oder versehentlich, sogar zwischen 100 und 300 Euro fällig. Das Ziel der Aktion ist es, auf humorvolle Weise auf den Umgang mit Müll im öffentlichen Raum aufmerksam zu machen. Die gute Nachricht: Immer mehr Bürger scheint der Abfall zu stören, 2017 verdoppelte sich die Anzahl der Online-Meldungen über Fälle illegaler Sperrmüllentsorgungen.
mehr Infos zu Müll & the Gang

Clean-up Regatta

Dem Betreiber des Bootsverleihs Ahoi Ostkreuz liegt die Umwelt besonders am Herzen: Deswegen darfst du dir hier am ersten Dienstag des Monats für zwei Stunden ein Kajak oder SUP Board gratis ausleihen und auf der Spree paddeln – wenn du dafür Treibmüll sammelst. Ein guter Deal, würden wir sagen: Denn von dieser tollen Aktion profitierst nicht nur du, sondern auch die Umwelt.
mehr Infos zu Ahoi Ostkreuz

Müllsheriffs

Nicht nur eine Theater-Müllpolizei gibt es in Berlin, sondern auch richtige, echte Müll-Sheriffs. Gerade in Neukölln tauchen nicht nur Kühlschränke, Matratzen und Sofas immer wieder über Nacht am Straßenrand auf, auch medizinischer Müll oder Bauschutt wird illegal an entlegenen Ecken entsorgt. Nach einer Testphase in Neukölln, wo die Müllbekämpfung auch bitter nötig ist, wurde das Projekt nun auf ganz Berlin ausgeweitet. Um die Verbrecher auf frischer Tat zu ertappen, liegen die Müllsheriffs an den schlimmsten Müll-Spots auf der Lauer. Ertappte Müllsünder müssen mit hohen Strafen rechnen.
mehr Infos zu den Müllsheriffs

Übrigens: Am 15. September findet der World Cleanup Day statt! Du kannst beispielsweise ab 10 Uhr helfen, den Volkspark Friedrichshain gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Berlin e.V. aufzuräumen.

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Immobilien | Wohnen + Leben

Top 10: Schöner Wohnen am Stadtrand

Wohngebiete am Berliner Stadtrand sind stark im Kommen. In Eberswalde in Brandenburg darfst du sogar […]
Essen + Trinken | Wohnen + Leben

Das QIEZ-Poesiealbum #3: Tim Raue

QIEZ hat ein eigenes Poesiealbum. Mit freien Seiten für unsere Lieblings-Berliner und Menschen, die die […]
Familie | Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben

Top 10: Laternenumzüge in Berlin

Am 11. November ist St. Martinstag. Rund um dieses Datum finden von Köpenick bis nach […]