Museum in Friedrichshagen

Unterwelten wird die Wasserwerk-Tour vermasselt

Unterwelten wird die Wasserwerk-Tour vermasselt
Ein Prachtbau im Stil der märkischen Backsteingotik: das Museum im Alten Wasserwerk Friedrichshagen.
Es war einst das größte und modernste Wasserwerk Europas, das die Berliner Unterwelten wieder zum Leben erweckten. Nun ist Schluss: Zum Ende des Jahres wurde den Museumsbetreibern gekündigt.

Berlin, Mitte des 19. Jahrhunderts: Eine stinkende Brühe rinnt durch die Straßen. Menschen versorgen sich mit Wasser aus städtischen Brunnen. Krankheiten wie Pest und Cholera breiten sich ungehindert aus. In dieser Zeit entstand die Idee, durch eine zentrale Wasserversorgung den Keimträger Wasser zu reinigen, Abwasser unterirdisch abzuführen und den Menschen durch Anlagen den Zugang zu frischem Wasser zu erleichtern. Das und vieles mehr erfährst du auf der Tour der Berliner Unterwelten im Museum im Alten Wasserwerk in Friedrichshagen. Aber nicht mehr lange: Am 31. Dezember 2018 muss der gemeinnützige Verein nach nur vier Jahren raus.

Neue Pläne

Die Berliner Wasserbetriebe wollen die schönen Backsteinhäuser, die der erste Direktor der Städtischen Wasserwerke Henry Gill im Jahr 1893 hier im gotischen Stil bauen ließ, wieder zurück. Warum ist nicht ganz klar, aber man deutet an, dass man eigene Nutzungspläne habe, deren Machbarkeit nun geprüft werde. Man spricht von Weiterentwicklung, wobei das Wasserwerk durchaus für die Freizeitgestaltung nutzbar gemacht werden könnte.

Rechtlich gesehen lief die Kündigung korrekt ab und es ist auch nicht gesagt, dass sich alles zum Schlechten verändern wird. Doch die Berliner Unterwelten, die angeblich 400.000 Euro in das Museum investiert haben, waren davon ausgegangen, bis zum Auslaufen des Betreibervertrags 2024 weitermachen zu dürfen. Bis Weihnachten kannst du wie gehabt die Schöpfanlagen, Sammelbrunnen, Kolbenpumpen und Dampfkessel besichtigen. Das Herzstück des Museums ist die vollständig erhaltene Maschinenhalle mit drei historischen Verbundkolbendampfmaschinen, die bis 1979 in Betrieb waren.

Touren laufen vorerst weiter

Auch die Veranstaltungen und Angebote, die die Berliner Unterwelten neben der Tour organisiert haben, soll es weiterhin geben. Was im nächsten Jahr passiert, ist unklar. Der Verein teilt mit, dass die Berliner Wasserbetriebe den Museumsbetrieb 2019 wohl nicht mehr aufrechterhalten werden.

Museum im Alten Wasserwerk Friedrichshagen, Müggelseedamm 307, 12587 Berlin

Telefon 030 63220388

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


November bis März:
Freitag bis Sonntag von 11:00 bis 16:00 Uhr
April bis Oktober:
Freitag und Samstag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag von 10:00 bis 16:00 Uhr

Museum im Alten Wasserwerk Friedrichshagen

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events, Museen, Sehenswürdigkeiten

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Kultur + Events

Grüna wird’s nicht!

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier regelmäßig eine spannende Adresse, ein tolles Produkt […]
Essen + Trinken | Familie | Freizeit + Wellness | Kinder | Kultur + Events

Top 5: Berliner Events rund um den Herbst

Es muss ja nicht immer hip und fancy sein. Wie wäre es zur Einstimmung auf […]
Film | Kultur + Events | Wohnen + Leben

Das QIEZ-Poesiealbum #37: Nina Gummich

QIEZ hat ein eigenes Poesiealbum. Mit vielen freien Seiten für unsere Lieblings-Berliner und Menschen, die […]