Regulierung der Lautstärke

Leisere Töne am Mexikoplatz

Nach Beschwerden von Anwohnern reagieren das Bezirksamt und die S-Bahn Berlin GmbH und regulieren die Lautstärke der Lautsprecher auf dem S-Bahnsteig am Mexikoplatz.

48 Lautsprecher gibt es am Bahnhof Mexikoplatz. Alle fünf Minuten passiert eine Bahn der S-Bahnlinie 1, die zwischen Oranienburg und Wannsee verkehrt, den Bahnhof im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Mit jeder ein- und abfahrenden Bahn gehen Informationen über Richtung und Zwischenhalte einher. Auch während der Nacht läuft die Ansage, so dass sich einige Anwohner rund um den Bahnhof belästigt fühlen. Gemeinsam beschwerten sie sich im vergangenen Jahr über die Lautstärke der Durchsagen.

Die  kritischen Anregungen fanden bei der Bezirksversammlung Gehör, so dass sich das Bezirksamt an die S-Bahn Berlin GmbH wendete, die nun den Anwohnern entgegenkommt. In Zukunft wird die Lautstärke der Ansagen gesenkt, Fahrgäste müssen trotzdem nicht auf die notwendigen Informationen zum Zugverkehr verzichten. In der Nacht erfolgt eine mehrstufige Absenkung, gestaffelt nach der Uhrzeit. Umweltstadträtin Christa Markl-Vieto freut sich über das Engagement der Bürgerinnen und Bürger und das Entgegenkommen der S-Bahn. Es zeige sich praxisnah, „dass der Bürgerwille gehört wird.“

Der nach den Plänen des Architekten Gustav Hart im Jugendstil erbaute S-Bahnhof Mexikoplatz wurde am 1. November 1904 eingeweiht. Die Anlage steht heute unter Denkmalschutz.

 

Weitere Artikel zum Thema:

Leisere Töne am Mexikoplatz, Mexikoplatz, 14163 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Frühstück + Brunch | Kultur + Events
Top 10: Osterbrunch in Berlin 2024
Ob du die Osterfeiertage 2024 mit deiner Familie oder Freunden verbringst: Geschlemmt wird immer! Ganz […]