Top-Liste

Top 10: Die schönsten Stoffläden in Berlin

Top 10: Die schönsten Stoffläden in Berlin
Bunte Farben und Muster auf der Stoffrolle: Wo gibt's den besten Stoff in der Hauptstadt?
Nähen liegt im Trend. Wer anders aussehen möchte als der Massenware-Mainstream, setzt sich an die Nähmaschine. Wo es den richtigen Stoff für den neuen Traum aus Jersey, Chiffon oder schlichter Baumwolle gibt erfährst du hier...

Hüco Stoffe (Charlottenburg) 

Hüco ist für viele Nähbegeisterte, ob Profi oder Laie, seit 1919 DIE Anlaufstelle. Wer den Laden auf der Lise-Meitner- Straße zum ersten Mal aufsucht, wird ihn nicht gleich erkennen: Der Großhändler befindet sich im zweiten Stock eines unscheinbaren Eckhauses. Das Paradies drinnen offeriert Baumwolle, Wolle, Seide, Jersey, Fellimitat, Spitze – über 200.000 Meter Stoff kommen auf den Ballen zusammen. Außerdem Zubehör wie Garn, Bänder, Knöpfe, Pailletten und mehr. Besonders empfehlenswert: die Reste-Abteilung und die Kinderecke. Dort wird der Nachwuchs geparkt, während Mutti durch das Angebot stöbert. Achtung! Auf den ersten Blick mag’s bei Hüco günstig sein. Aber an der Kasse werden noch 19 Prozent Mehrwertsteuer dazugerechnet.
mehr Infos zu Hüco Stoffe

Stoffe Berger (Schöneberg) 

Auch Stoffe Berger ist eine Institution seit 1919 unter den Stoffläden in Berlin. Das Angebot umfasst über 1000 Stoffe von Acetat-Taft bis Windelmull in 1000 Farben und mit unzähligen Mustern. Das Familienunternehmen zählt zu einem der ältesten in diesem Bereich – was nicht nur an der Kompetenz der Mitarbeiter deutlich wird, sondern auch an der Einrichtung: Betagte Nähmaschinen, Styropor-Deckenplatten und ein vergilbter Stadtplan wirken etwas altbacken. Ein Besuch ist trotzdem lohnenswert. Ständig treffen Sonderposten ein und für Schüler und Studenten winkt der 10-Prozent-Rabatt.
mehr Infos zu Stoffe Berger

smilla (Schöneberg) 

Bitte lächeln! Schließlich heißt der Laden auch so. Die Auswahl an tollen Stoffen, die freundliche Einrichtung und die netten Betreiberinnen tun ihr Übriges, damit sich die Kundinnen bei smilla wohl fühlen. In drei Räumen wird angeboten, was das Näh-Herze höher schlagen lässt. Vorne gibt es ausgesuchte Stoffe nach Farben sortiert, im hinteren Raum ein Kurzwarenparadies mit Zubehör von Garnen über Näh- und Stricknadeln bis zu einem umfangreichen Wollangebot. Da möchte man am liebsten gleich loslegen und kreativ werden – und kann das auch! 13 Nähmaschinen (darunter zwei Overlocks) stehen zur Verfügung, die stundenweise ab 7 Euro inklusive Nähplatz gemietet werden können. Für Anfänger finden regelmäßig Nähkurse statt und wer sich eine neue Nähmaschine anschaffen möchte, bekommt ebenfalls kompetenten Rat.
mehr Infos zu smilla

 

Ein Beitrag geteilt von smilla (@smillaberlin) am Jan 30, 2017 um 6:00 PST

Volksfaden (Schöneberg) 

Hinter dem Namen Volksfaden verbirgt sich ein kleiner Stoffladen in Schöneberg. Die Kollektionen der „tollkühnen“ Baumwollstoffe kommen aus den USA, Europa und Japan. Das Angebot reicht von Cord, Batist, Jersey über Frottee bis hin zu Wohndekor und Designerstoffen. Außerdem gibt es neben Kurzwaren auch Nähpakete für lustige Plüschtiere, Schnittmuster für Kinderkleidung oder Lunchbags. Inspirationen für eigene Nähprojekte finden sich zuhauf im entzückend dekorierten Schaufenster. Bei den Nähkursen bekommst du Unterstützung für eigene Projekte oder Hilfe bei anspruchsvollen Arbeiten, zum Beispiel beim Reißverschluss einnähen.
mehr Info zu Volksfaden

Frau Tulpe (Mitte)

Unter Nähbegeisterten ist der Laden längst bekannt. Die Stoffe sind zum größten Teil originell und farbenfroh und das Angebot wechselt je nach Saison. Im Sommer gibt es Schmetterlinge, Blümchen und Vögel; Streifen und Punkte gehen immer. Was man nicht überall, aber bei Frau Tulpe bekommt: japanische Stoffe von Kokka. Ansonsten findest du im Tulpe-Universum alles, was du zum Nähen benötigst, inklusive unzähliger Inspirationen. Quilt-Fans freuen sich über sogenannte Charm Packs und wer online bestellt, dem flattert ein handverpacktes und liebevoll arrangiertes Paket ins Haus.  
mehr Infos zu Frau Tulpe

Traumbeere (Friedrichshain)

Dieser kleine Stoffladen auf der Landsberger Allee punktet mit einer traumhaften Auswahl an farbenfrohen Stoffen, vorrangig Baumwolle und Jersey. Wer auf der Suche nach petrolfarbenem Stoff mit Dino-Print oder Sternen auf gelbem Grund ist, der wird hier fündig. Nicht zu unterschätzen ist auch die Auswahl an fast 100 Bündchen-Stoffen und die Abteilung der seltenen Designerstoffe aus den USA. Der Shop hat einen Ableger in Neukölln und ist dort dienstags und freitags auf dem Markt am Maybachufer mit einem kleinen Stand vertreten. Wer nicht vorbeischauen kann, dem steht noch der Online-Shop zur Verfügung.
mehr Infos zu Traumbeere

 

Ein von Sine (@sineliebtdasmeer) gepostetes Foto am 20. Nov 2015 um 9:20 Uhr

Frieda Hain (Friedrichshain) 

Frieda Hain am Boxhagener Platz ist ein Paradies für alle, die sich gerne in farbenfrohe und außergewöhnliche Stoffe hüllen – Oder ihre Kinder oder die Wohnung. Denn mit den Stoffen lässt sich nicht nur fröhliche Kindermode zaubern, sondern auch hübsche Kissen oder gar Lampenschirme. Die Regale türmen sich bis unter die Decke und beherbergen Stoffe aus aller Welt, unter anderem von Michael Miller, Lotta Jansdotter, Riley Blake, Robert Kaufman und vielen weiteren bekannten Designern. Ein Überangebot, das überfordern kann. Aber Inhaberin Bianca Joseph und ihr Team stehen gern beratend zur Seite. Außer Stoffen, Kurzwaren und Kinderklamotten gibt es bei Frieda Hain ausgefallenes Spielzeug, schöne Poster, praktisches Picknick-Geschirr und viele tolle Geschenkideen. Das hat sich herumgesprochen: Am Wochenende kann es ziemlich voll werden, daher empfehlen wir einen Besuch unter der Woche.
mehr Infos zu Frieda Hain

Nähkontor (Prenzlauer Berg) 

Der Nähkontor hat eine schöne Geschichte: Das Retro-Inventar und Teile der umfangreichen Knopfsammlung (über 7000 Stück) stammen von einer älteren Damen aus Konstanz, die ihren Laden aufgeben musste und in liebevolle Hände geben wollte. Elke Steinbach und Nina Stammer erfüllten ihre Anforderungen und haben im Bötzowkiez Teile aus dem alten Laden in ihr hübsches Stoffrefugium integriert. Neben Knöpfen und Nähzubehör verkaufen sie Baumwollstoffe aller Art, auch in Bioqualität oder von bekannten Stoffdesignern wie Robert Kaufmann oder Alexander Henry.
mehr Infos zu Nähkontor

 

Stoffberg (Charlottenburg)

Würde man die Stoffe aus dem Stoffberg übereinander stapeln, ergäbe das sicher eine gigantische Erhebung im Klausener Kiez. In dem Laden dreht sich alles um die Themen Stoffe – von bekannten Herstellern wie Westfalenstoffe, Lillestoff und Gütermann – Nähen, Kreativität, Handarbeit, Accessoires und um Kindermode. Die stellt ein besonderes Highlight dar, da garantiert selbergemacht und einzigartig. Auf Wunsch näht Inhaberin Agnieszka Stromski hübsche Sachen für den Nachwuchs ihrer Kunden. Die brauchen einfach nur den Stoff auswählen und wenige Tage später ist das Blüschen oder Höschen fertig. Wer nähen lernen möchte, kann einen passenden Nähkurs besuchen.
 

Dalink Stoffe (Spandau)

Auf zum Stoffe-Kauf, auf den Brunsbütteler Damm! Dieses Geschäft bietet eine unglaubliche Auswahl an Stoffen (10.000 sollen es sein) – ein Besuch hier erfordert viel Zeit. Zwischen den Gängen könnte man sich schnell verlaufen, wäre nicht alles nach Farben und Materialien sortiert. Regelrecht überwältigend ist die Regalwand mit Knöpfen, aber auch das Angebot an Bändern, Garnen und Nähutensilien jeglicher Art. Unser Tipp: Unbedingt regelmäßig die Facebook Seite besuchen, dort gibt es ständig Infos über Stoffneuankömmlinge und Sonderaktionen wie den Theaterfundus-Verkauf und den Nähmaschinen-Reparaturservice.
mehr Infos zu Dalink Stoffe

Frau Tulpe, Veteranenstraße 19, 10119 Berlin

Telefon 030 44327865

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag von 10:00 bis 20:00 Uhr
Samstag von 11:00 bis 18:00 Uhr

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Shopping + Mode

Mode | Service | Shopping + Mode

Verkaufsoffene Sonntage in Berlin

Immer wieder sonntags ... Gehst du entweder auf dem Flohmarkt stöbern, ohne wirklich etwas zu […]
Shopping + Mode

Top 5: Wollläden in Berlin

Wer Do-it-yourself lebt, muss stricken oder häkeln können! Und wenn nicht, bringt es dir ein […]
Interior | Neueröffnungen | Shopping + Mode

Neu in Mitte: Formschönes von Formost

Du magst Interior? Und Designklassiker sind auch voll dein Ding? Dann ab nach Mitte. Im […]
Interior | Shopping + Mode

Top 10: Upcycling-Läden in Berlin

Statt sich dem Weihnachtsshopping-Wahn hinzugeben: Wie wäre es dieses Jahr mit Selberbasteln? Das ist schließlich […]