Mute kommt im Februar

Neuer Berlin-Film: Die Hauptstadt in 34 Jahren

Neuer Berlin-Film: Die Hauptstadt in 34 Jahren
Der stumme Barkeeper Leo (Alexander Skarsgård) lebt im Berlin der Zukunft. Eines Tages verschwindet seine Freundin spurlos. Zur Foto-Galerie
Duncan Jones (David Bowies Sohn) hat bis Mitte Dezember 2016 in Berlin und Babelsberg an seinem neuen Sci-Fi-Thriller Mute gedreht. Nun gibt es den ersten Trailer und auch der Start auf Netflix steht fest.

Es ist ein düsteres Berlin 2052: Neonlichter spiegeln sich in Wasserpfützen und ein Mann im Anzug steht verloren an eine Säule gelehnt. Leo (Alexander Skarsgård) ist Barkeeper und lebt in der pulsierenden Metropole. Seit einem Unfall in seiner Kindheit ist er stumm. Sein einziger Lichtblick ist seine Freundin Naadirah. Eines Tages verschwindet die junge Frau spurlos und Leo begibt sich auf eine Suche, die ihn in die zwielichtigen Abgründe einer überfüllten Stadt führt. Dabei trifft er auf zwei witzelnde, undurchsichtige amerikanische Chirurgen (Paul Rudd und Justin Theroux), die sein einziger Anhaltspunkt sind. Er hat keine andere Wahl als sich der Unterwelt Berlins zu stellen, um seine Liebe wiederzufinden.

Optisch und inhaltlich erinnert Duncan Jones (45) Film Mute stark an den Science-Fiction Klassiker Blade Runner (1982). Schließlich herrscht auch im Los Angeles 2019 Dauerregen und es gibt eine überbevölkerte, mit Werbung zugepflasterte Stadt. Dazu hat auch der Ex-Blade-Runner Rick Deckard (Harrison Ford) eine Aufgabe zu erfüllen, die ihm alles abverlangt.

Bringt der Chirurg Duck Teddington (Justin Theroux) Leo auf die richtige Fährte? ©Netflix

Die Geschichte zu Mute hat Jones schon vor mehr als zwölf Jahren entwickelt. „Mute ist eine Verkörperung all jener Themen, die mich so faszinieren: Noir, Science-Fiction und besondere Menschen, die in Schwierigkeiten geraten, weil sie so sind, wie sie sind„, so Jones. Der Film ist laut dem Regisseur eine Herzensangelegenheit und hat ihn zurück nach Berlin geführt – dorthin, wo er mit seinem berühmten Vater als Kind einige Zeit lebte.

Der Film ist übrigens Teil einer Trilologie und soll mit dem Vorgänger Moon aus dem Jahr 2009 zusammenhängen. Wie genau ist aber noch nicht bekannt. In Moon schickt Jones den Schauspieler Sam Rockwell auf einen Höllentrip ins Weltall – auf jeden Fall angucken, ist sehr sehenswert! Rockwell soll auch bei Mute wieder an Bord sein.

Laut Netflix wird der Film ab 23. Februar 2018 zu sehen sein.

Foto Galerie

KaDeWe - Kaufhaus des Westens, Tauentzienstraße 21-24, 10789 Berlin

Telefon 030 21210
Fax 030 21211156

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag von 10:00 bis 20:00 Uhr
Samstag von 09:30 bis 20:00 Uhr

KaDeWe - Kaufhaus des Westens

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events, Film

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]