Neue Burlesque-Show

Ein fesselndes Erlebnis

Ein fesselndes Erlebnis
Nach japanischer Bondage-Tradition: Die Event-Reihe Tableau Vivant.
Torstraße - QIEZ hat einen verführerischen Tipp: Stil- und Burlesque-Ikone Eden Berlin will euch mit einem ganz neuen Unterhaltungskonzept überraschen. In der La Tox Bar ist die Künstlerin ab sofort mit einer Abwandlung der Tradition des "Japanese Bondage" zu sehen.

Tableau Vivant (zu deutsch: lebende Bilder) heißt die Show, die die japanische Tradition des Japanese Bondage – oder auch Shibari-Bondage – zum Vorbild hat. Während der Vorführung hängt Eden in Fesseln an der Decke und die Gäste schlürfen nebenbei genüsslich ihre Cocktails. Die Besucher erwartet laut Veranstalter eine gewagte, sinnliche, kreative und vor allem aphrodisierende Mischung. Dabei gilt allerdings: Bitte nur schauen, nicht anfassen!

Laut Eden ist diese Art der Unterhaltung übrigens ganz neu in Europa. Die Künstlerin, die in der Burlesque-Szene ein Star ist und weltweit gebucht wird, bezeichnet ihren Stil als einen „markanten Kontrast zu ihrer Umgebung“. Die Mode, die sie trägt, steht mit Sex-Appeal und Glamour dem kreativen künstlerischen Reiz der Hauptstadt gegenüber.

Die erste Show startet am 11. April und feiert an diesem Abend in Berlin ihre europaweite Premiere. Im Anschluss wird es eine Aftershow-Party mit DJ geben. Die Gäste werden um elegante Garderobe gebeten – der Zutritt zum Event ist nur nach Anmeldung und der Nennung eines Codeworts möglich. Es verspricht also, ein außergewöhnlicher, sinnlicher und fantasieanregender Abend zu werden.

Wer ein Ticket ergattern möchte bucht unter booking@edenberlin.com. Infos zur Veranstaltung gibt’s hier. Allerdings sollte man sich beeilen, da nur eine begrenzte Anzahl an Tickets verfügbar ist. Nach der Buchungsbestätigung erhält man ein persönliches Codewort, das am Eingang genannt werden muss.

La Tox, Torstraße 218, 10115 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Party