Neue Food Assembly in Pankow

Mit den Bauern in der Brauerei

Mit den Bauern in der Brauerei
Nur eine regionale Spezialität: Honig aus dem Kiez. Wie alle anderen Erzeuger zahlen sie für ihren Stand auf einer Food Assembly keine Anmeldegebühr.
Pankow - In der alten Willner-Brauerei wurde früher Weißbier gebraut, jetzt gibt es dort jeden Donnerstag einen Bauernmarkt. Es ist der fünfte Standort der Food Assembly in Berlin und es werden ständig mehr. Die Online-Plattform vernetzt Erzeuger direkt mit ihren Kunden.

Food Assembly heißt in erster Linie, der gemeine Berliner bestellt übers Internet direkt beim Bauern seine Lebensmittel und kann die Lieferung an einem bestimmten Wochentag an einem Ort in Berlin abholen. Deutschlandweit gibt es das jetzt sieben Mal – und gleich in fünffacher Ausführung in Berlin. Bis zur Mitte dieses Jahres sollen es in Deutschland sechszehn Märkte werden.

Eine Food Assembly eröffnen, das kann jeder. Es gilt, einen geeigneten Standort für den Markt zu finden, Landwirte zu kontaktieren und Käufer zu informieren. Außerdem legt der Initiator eines Marktes das Sortiment fest, das dort jeweils angeboten wird. Die Organisatorin und Gastgeberin des neuen Marktes in Pankow ist Sandra Maria Kink.

Die gebürtige Münchnerin und Wahl-Berlinerin hat selbst eine Affinität zu guten Lebensmitteln. Wer diese Leidenschaft mit ihr teilt, kann Kink immer donnerstags zwischen 18 und 20 Uhr auf ihrem Bauernmarkt in der Pankower Willner-Brauerei treffen. Dort holen Kunden nicht nur ihre bestellte Ware ab, sondern können auch mit der Organisatorin und den Erzeugern ins Gespräch kommen.

Feinkost statt Bier in der alten Brauerei

Mit ihrer Food Assembly in Pankow bietet Kink den nördlichsten der Berliner Märkte, der sowohl aus dem Norden Pankows, als auch aus dem Prenzlauer Berg gut erreichbar ist. Der Standort ist ein besonderer: In der Willner-Brauerei wurde vor 15 Jahren noch die originale Berliner Weiße gebraut. Seit drei Jahren wird das Gelände wieder für künstlerische Projekte genutzt, im Sommer gibt es einen Biergarten und jetzt eben auch noch Lebensmittel aus der Region.

Angeboten werden Erzeugnisse von Bauern aus der Umgebung. Es soll Wurst und Fleisch geben, Käse und Milchprodukte und später auch Obst und Gemüse. Da es in den Wintermonaten in Berlins Umgebung mit frischem Obst und Gemüse schlecht bestellt ist, liegt der Fokus des Marktes bis zum Frühjahr auf regionaler Feinkost. Berliner und Brandenburger Gourmets können sich auf dem neuen Food Assembly Bauernmarkt Aufstriche, Schokolade, Kaffee aus Berlins Röstereien und Honig aus der Stadt abholen.

Die Food Assembly-Bauernmarkt in der Willner-Brauerei findet am 19. Februar zum ersten Mal statt und anschließend immer donnerstags von 18 bis 20 Uhr. Bestellen und mehr erfahren kann man auf der Homepage der Food Assembly.

WBB Willner-Brauerei-Berlin, Berliner Straße 80-82, 13189 Berlin

WBB Willner-Brauerei-Berlin

In der alten Willner Brauerei in Prenzlauer Berg gibt es im Sommer auch einen Biergarten.

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Food

Essen + Trinken | Food

Die heißesten Trends des Winters

Wenn es draußen so richtig kalt ist, schmecken diese Saison-Leckereien noch mal so gut. Vergiss […]
Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode

Top 5: Stollenbäckereien in Berlin

Die Schlemmerzeit ist in vollem Gange: Zu Weihnachten können wir uns gar nicht entscheiden, welche […]