Neueröffnungen

Buns, Bier und Baguette

Buns, Bier und Baguette
Köstlich in den Tag starten, zum Beispiel mit einem leckeren Butterbrötchen.
Mitte/Friedrichshain - Das neue Jahr fängt gut an und hält erste kulinarischen Highlights für die Berliner bereit: herrlich duftende Coffee Buns, französisches Baguette und ganz besondere Craft Beer-Kreationen aus seltenen Hopfenarten.

Bun Bakery & Deli (Mitte) 

Schon mal was von Coffee Buns gehört? Das Gebäck hat in Südostasien eine über hundertjährige Tradition. Hat man sich durch eine Hülle von Karamel und Kaffee gebissen, wartet im Inneren dieses unverschämt leckeren Brötchens ein fluffiger Butterkern. Himmlisch und nun auch in Berlin zu haben, in der Bun Bakery auf der Almstadtstraße. Neben hausgemachten Coffee Buns gibt es diverse Suppen, Wraps, Burger und für Süßkramliebhaber Desserts oder Kuchen.
mehr Infos zu Bun Bakery & Deli

Morsh (Friedrichshain) 

Was in Friedrichshain bislang gefehlt hat? Ein Franzose. Die Lücke schließt nun das Morsh – eine Brasserie wie sie im Buche steht. Tagsüber gibt es französische Kleinigkeiten wie Croissants, Tartelettes oder Quiche und herrlich belegte Baguettes. Am Abend werden die feinen Servietten und der beste französische Wein herausgeholt, dazu Klassiker der französischen Küche serviert. Der Morsh-Catering-Service bleibt weiter bestehen und versorgt diverse Musik-Events mit kreativen Happen. Und wie im Namen angedeutet, haben Lara Remki und ihr Mann bei der Einrichtung des neuen Ladens mit viel altem Holz gearbeitet. Unser Tipp: Unbedingt nach dem Eichhörnchen Ausschau halten.
mehr Infos zum Morsh

Straßenbräu (Friedrichshain) 

Es läuft nichts mehr ohne Craft Beer. Die Fangemeinde wächst unaufhörlich, vor allem in Friedrichshain. Dort gesellt sich nun das Straßenbräu zu Kollegen wie dem Bierlieb oder Hops and Barley. Das dreiköpfige Team hat alle Biere selber entwickelt. Viele von ihnen sind äußerst fruchtig und überzeugen trotzdem mit vollmundigen Hopfennoten. Etwa das Galaxy Double IPA, welches mit 6,50 Euro für 0,3 Liter auch das teuerste im Straßenbräu ist, denn verwendet weltweit besonders seltene Hopfensorten. Die große Wandtafel klärt über Angebot, Preise, Alkoholgehalt und Geschmacksrichtung der Biere auf. Ansonsten steht das Team um Inhaber Timo Thoennißen in der Brauereibar mit urbanem Industrial Charme gern beratend zur Seite.
mehr Infos zum Straßenbräu

Morsh, Mainzer Straße 20, 10247 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Neueröffnungen

Interior | Neueröffnungen | Shopping + Mode

Neu in Mitte: Formschönes von Formost

Du magst Interior? Und Designklassiker sind auch voll dein Ding? Dann ab nach Mitte. Im […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Neueröffnungen | Wohnen + Leben

Neu in Grunewald: das Saunafloss

Deine Badehose kannst du zu Hause lassen, wenn du zu Dirk Engelhardt an die Havel […]