Neueröffnungen

Mach mal Remmidemmi!

Mach mal Remmidemmi!
Erst Restaurant, dann Remmidemmi: Im neuen Crème de la Crème kann nach dem Essen richtig gefeiert werden.
Von wegen Clubsterben. In dieser Woche haben wir schon wieder zwei Neuzugänge in Berlin zu verzeichnen. Und da geht noch mehr, schließlich steigt die Feierlaune bei dem Wetter erheblich. Wer die Frühlingssonne lieber zum Shoppen nutzt und seinen Kleiderschrank mit neuen Sommerklamotten bestücken möchte, der sollte im Bikini Berlin vorbeischauen ... 

Crème de la Crème (Mitte)

Rocco & Sanny heißt jetzt Crème de la Crème und ist mehr als nur ein neues Restaurant. Nach dem Essen (ab 20 Uhr) eröffnet um 22 Uhr die Bar und um 23 beginnt die Discokugel über dem kleinen Dancefloor zu leuchten. Verantwortlich für die neue In-Location sind Stefan Götze und Max Nicolas Dallmann, die als Helden der Nacht schon diverse Partys in Berlin ausgerichtet haben. Für ihr Restaurant haben sie Frederik Jagla und Iannis Ritter gewinnen können, die bereits im Kater Holzig und Flux Bau für die kulinarischen Kreationen verantwortlich waren. Die Ausrichtung ihrer kleinen aber feinen Karte ist moderne Fusionküche mit asiatischen, italienischen, deutschen und französischen Einflüßen.
mehr Infos zum Crème de la Crème

Coco et Lui (Tiergarten)

Ständig wird vom Clubsterben in Berlin gesprochen, dabei machen auch immer wieder neue auf. Wie jüngst das Coco et Lui in Tiergarten. Früher war unter dem S-Bahnhof in der Bachstraße der berühmte Club First untergebracht. Die neuen Betreiber Alexander Görlich, Claudia Esswein und Sascha Petrovic erwecken den beliebten Party-Treffpunkt nun zu neuem Leben und haben sogar die alte Crew für das Coco et Lui angeheuert. Etwa 250 Leute können in den neugestaltenen Räumlichkeiten Freitag und Samstag bis in die Puppen feiern.
mehr Infos zum Coco et Lui

American Vintage (Charlottenburg)

Bloß nicht vom Namen irritieren lassen. Das Modelabel American Vintage kommt nämlich nicht von Übersee sondern aus Frankreich, wo es 2005 von Mickaël Azoulay gegründet wurde und seitdem sehr erfolgreich hochwertige Kollektionen im Basic Look vertreibt. Die Designs für Frauen und Männer überzeugen durch besondere Farben, klare Schnitte und luxuriöse Materialien. Auf einer Fläche von 100 Quadratmetern im Erdgeschoss des Bikini Berlin gibt es ab sofort die neue Sommer-Kollektion von American Vintage zu bestaunen.
mehr Infos zu American Vintage

Ölmühle im HavelGut (Spandau)

Öl ist nicht gleich Öl. Ob nativ oder raffiniert, aromatisch oder leicht, regional oder aus fernen Ländern –  es gibt mindestens so viele Öl- wie Salatrezeptvariationen. Wer wissen möchte, wie Öl hergestellt wird, bekommt in Berlins neuester Ölmühle einen Einblick und kann sich in die hohe Kunst des Ölpressen einweihen lassen. Im HavelGut in Spandau hat Biobauer und Food-Aktivist Christian Heymann eine Schaumühle eröffnet, in der er aus heimischen Bio-Sorten Raps- und Sonnenblumenkern-Öl presst.
mehr Infos zur Ölmühle im HavelGut

Crème de la Crème, Friedrichstr. 113, 10117 Berlin

Telefon 0174 6112668

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Donnerstag bis Samstag 20:00-04:00

Weitere Artikel zum Thema Neueröffnungen

Bars | Essen + Trinken | Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Hier wird Bierliebe zelebriert: Das Stone Brewing in Mariendorf eröffnet eine zweite Location in der […]
Cafés | Essen + Trinken | Neueröffnungen

Neu in Mitte: Grünes im The Greens

Kräuter aus dem Urban-Garden, Bio-Kaffee und Lunch zu freundlichen Preisen in Berlin-Mitte: Das The Greens […]
Essen + Trinken | Fastfood | Neueröffnungen

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Nach seiner Vegan Snackbar in Charlottenburg hat der umstrittene Koch Attila Hildmann die Vegan Snackbar […]