Neueröffnungen

Shoppen und dann drüber reden

Shoppen und dann drüber reden
Noch bis 2. August gibt es in der Brunnenstraße 22 die Schmuckstücke von Ina Beissner zu kaufen.
Unsere Suche nach den Neueröffnungen der Woche führt uns einmal quer durch die Stadt: von Köpenick nach Mitte über Charlottenburg nach Steglitz. Dabei decken wir uns mit coolem Schmuck, bestem Hundefutter und französischen Kleidern ein. Und am Ende dieser kleinen Tour tauschen wir unser Wissen mit anderen. 

Ina Beissner Pop-Up (Mitte)

Mittlerweile kennt man die Berliner Schmuckdesignern Ina Beissner. Ihre minimalistischen Armreifen oder goldenen Schellenelemente sind die Lieblinge von Hochglanz-Magazinen wie Vogue oder Elle. Wer sich endlich einmal live von ihren Kreationen inspirieren lassen möchte, der hat noch bis Ende August in der Brunnenstraße die Möglichkeit dazu. In ihrem Pop-Up-Store kann man die schönen Stücke natürlich auch käuflich erwerben. 

Dog’s Diner (Köpenick)

Für den Vierbeiner nur das Beste. Ob Dosenfutter, Frischfleisch, Tiefkühlprodukte oder Hundekekse – Hauptsache die Qualität stimmt. „Dog’s Diner“-Inhaberin Anja Mäker ist außerdem Spezialistin in Sachen Barfen, in der biologisch artgerechten Rohfütterung, sie kann ihre zweibeinigen und vierbeinigen Kunden demnach bestens beraten. Denn nur ein gesunder Hund macht Frauchen oder Herrchen glücklich.

Seats2meet (Steglitz)

Co-Working-Spaces sind praktisch, nicht nur für den, der sich noch am Anfang einer Geschäftsgründung befindet und mit dem Kapital haushalten muss. Auch zum Kontakte knüpfen oder für den geistigen Austausch sind solche Standorte hervorragend geeignet. Ganz neu in Berlin ist das weltweite Netzwerk Seats2meet, das seinen ersten Standort nun im Boulevard Berlin eröffnet hat. Was ihr tun müsst, um hier einen kostenlosen (!) Arbeitsplatz zu bekommen? Ihr müsst bereit sein, euer Wissen mit anderen zu teilen – ganz nach dem Prinzip der Serendipity-Maschine. 

L’Éphémère (Charlottenburg)

Es müssen ja nicht immer die Skandinavier sein. Auch die Franzosen machten tolle Mode. Wir sagen nur: Coco Chanel. Das Label wird in der neuen Boutique „L’Éphémère“ nahe des Savignyplatzes zwar nicht angeboten, dafür junge Marken wie Sessún, Marie Sixtine, Nat et Nin, Julie Meuriss, Virginie Monroe, Titlee und Letol. Neben luftigen Sommerkleidern und Röcken können hier auch Hosen, Jacken, Tops, Schuhe, Acccessoires und Taschen geshoppt werden. Auf nach Charlottenburg!
Ina Beissner Pop-Up, Brunnenstraße 22, 10119 Berlin

Telefon 030 89378494

Webseite öffnen


Montag bis Samstag von 11 bis 19 Uhr

Ina Beissner Pop-Up

Screenshot der Website volumeberlin.com

Weitere Artikel zum Thema Neueröffnungen

Bars | Essen + Trinken | Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Hier wird Bierliebe zelebriert: Das Stone Brewing in Mariendorf eröffnet eine zweite Location in der […]
Cafés | Essen + Trinken | Neueröffnungen

Neu in Mitte: Grünes im The Greens

Kräuter aus dem Urban-Garden, Bio-Kaffee und Lunch zu freundlichen Preisen in Berlin-Mitte: Das The Greens […]
Essen + Trinken | Fastfood | Neueröffnungen

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Nach seiner Vegan Snackbar in Charlottenburg hat der umstrittene Koch Attila Hildmann die Vegan Snackbar […]