Neues Restaurant in Wilmersdorf

Yello-Musiker Dieter Meier eröffnet Steakhaus

Yello-Musiker Dieter Meier eröffnet Steakhaus
Musiker, Gastronom, Rinderzüchter: Dieter Meier vor einer seiner Weiden in Argentinien.
Ludwigkirchkiez – Bekannt wurde der Schweizer als Sänger der Elektropop-Band Yello, doch darüber hinaus züchtet Dieter Meier seit den späten 1990ern in Argentinien Rinder und baut seinen eigenen Wein an. Inzwischen ist er auch Gastronom und ab 23. Februar mit einem Steak-Restaurant in Wilmersdorf vertreten.

Die Achtziger, Hits wie „The Race“, „Bostich“ oder „Desire“ – das dürfte für viele Musikfans ab einem gewissen Alter die erste Assoziation mit dem Namen Dieter Meier sein. Doch der geborene Züricher hat sich neben dieser Karriere und vereinzelten Auftritten als Schauspieler längst ein zweites Standbein geschaffen: Das in Argentinien auf eigenen Farmen produzierte Rindfleisch und sein Wein sind bio-zertifiziert und werden inzwischen auch in Meiers Restaurants in seiner Heimatstadt, in Buenos Aires sowie in Frankfurt/Main kredenzt. Bei der Kelterung der Weine arbeitet der Gastronom mit dem bekannten Önologen Marcelo Pelleriti zusammen.

Laut „Bild“ eröffnet Meier, der zuletzt ein Solo-Album namens „Out of Chaos“ herausbrachte, am 23. Februar sein von der Größe her überschaubares Wine & Beef Kontor Ojo de Agua in Berlin-Wilmersdorf. Das Fleisch, das dort auf die Teller kommt, stammt von ganzjährig frei laufenden Hereford- und Black Angus-Rindern. Den Standort des Steakhauses nahe dem Ludwigkirchplatz wissen Feinschmecker wegen seiner Auswahl an Restaurants ohnehin zu schätzen.

Für die Geschäftsführung hat sich Meier wie in Frankfurt adlige Partner gesucht: die Grafen von Saurma-Jeltsch und zu Stolberg-Wernigerode. Prokurist ist laut Handelsregister Christian Prinz von Preußen.

Weitere Informationen zum Ojo de Agua gibt es auf der Webseite des Restaurants.


Mehr zum Thema:

Ojo de Agua, Ludwigkirchstraße 10A, 10719 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Restaurants

Essen + Trinken | Neueröffnungen | Restaurants
Neu in Mitte: Fine Dining im The Noname
Der ist gekommen um zu bleiben. Spitzenkoch David Kikillus hatte in Dortmund schon einen Stern. […]
Essen + Trinken | Restaurants
Top 10: Ramen essen in Berlin
Ramen ist echtes Soul Food aus Japan. Die japanischen Nudeln erobern das hungrige Berlin mit […]
Essen + Trinken | Neueröffnungen | Restaurants
Neu in Prenzlauer Berg: Onseneier im Großherz
Über die gastronomische Auswahl und Vielfalt kann sich in Prenzlauer Berg nun wirklich keiner beschweren. […]
Essen + Trinken | Lunch | Restaurants
Top 10: Italiener in Berlin
Ob Groß, ob Klein: Pizza und Pasta darf es ständig sein. Keine Küche eint verschiedene […]