Gastro-Tipp

Neu in Neukölln: beste Aussichten im Kai Maison

Kai Maison
Allein schon wegen der perfekten Lage am Maybachufer ist das Kai Maison einen Besuch wert. Asiatische Tapas zum Teilen, elegante Sommercocktails und ein buntes Interior im Boho-Style runden das Angebot ab. Ein neuer Hotspot mitten in Kreuzkölln ...

Am Maybachufer steht die Welt niemals still. Student*innen in stylischen Outfits, junge Kreative, Touris, türkische Familys: bunter, diverser, aufregender geht es selbst in Berlin kaum. Wenn du einen Ort suchst, von dem aus du das bunte Treiben beobachten kannst, solltest du ins Kai Maison gehen. Das neue Restaurant liegt direkt am Maybachufer mit Blick auf die Hobrechtbrücke, die die beiden Stadtteile Kreuzberg und Neukölln miteinander verbindet. Die große Terrasse mit den bunten Bistrotischen, den schicken Korbflechtstühlen und den großen blauen Sonnenschirmen ist nicht nur perfekt, um Leute zu gucken, sondern auch ideal für entspannte Sommerabende mit Freund*innen oder die perfekte Location für ein ungezwungenes Date.

Falls schlechtes Wetter dir die Terrasse vermiest, sei nicht enttäuscht, denn auch die Innenräume haben einiges zu bieten: einen Holztresen im französischen Landhausstil, grüne Pflanzen, dekorative Trockenblumen und handgezeichnete indochinesische Malereien. Im hinteren Bereich empfangen dich neben kleinen Tischen an bodentiefen Fenstern auch gemütliche Sitzecken, in denen auch größere Gruppen Platz finden. Spiegel lassen den Raum optisch größer wirken, während Lampions sowie neonleuchtende Schriftzüge coole Akzente setzen. Die offene Küche ermöglicht es den Gästen, den Köchen über die Schulter zu schauen.

Handgefertigte Wandkunst, Vintage-Elemente und Recyclingkunst: willkommen im Kai Maison.

Kulinarisch setzt das Kai Maison auf eine asiatische Fusionsküche mit französischen und mexikanischen Einflüssen. Die Speisekarte ist übersichtlich, doch so finden wir uns hier schnell zu recht: Vorspeisen zum Teilen, ein paar Hauptgerichte, Suppen und eine gute vegane Auswahl. Wir starten mit einem Signature-Dish: dem Kai Tartare (10,50 Euro). Lachsfilet trifft hier auf Avocado und erhält durch eine Ponzu Soße mit Erdbeeren eine angenehme sommerliche Frische. Das Gyu Tataki (11,50 Euro) mit zartem, gegrilltem Rindfleisch und japanischem Wafu-Dressing ist die perfekte Vorspeise für heiße Juli-Tage. Weiter geht’s mit asiatisch inspirierten Tacos: Die Ocean Delights (5,50 Euro) kommen mit Garnelen, Chili-Mayo und sauren Gurken daher, yummie!

Wer sich vegan ernährt, wählt den Fungi Forest (9,50 Euro) mit Shiitake Pilzen, Kräuter-Seitlingen, Tofu und einer Sauce aus veganer Butter und Sake oder den Spinat mit Miso Paste und Sesam (6 Euro) – super einfach, dennoch mega lecker! Wer möchte, kann sich natürlich schon bei den Vorspeisen satt essen, alternativ gibt es über Bio-Lachs mit Edamame, Karottenpüree und Safransauce zu knuspriger Ente mit Orangen-Teriyaki-Sauce, Süßkartoffelpürree und Babymöhren auch bei den Hauptspeisen einiges zu entdecken.

Bei Sonne lädt die Terrasse zum langen Verweilen ein.

Du stehst auf Naturweine? Dann wirst du im Kai Maison mit Riesling, Orange Wine oder auch einer kleinen, aber feinen Auswahl an Rotweinen ab 5 Euro das Glas (0,1l) glücklich. Wir wählen asiatisch inspirierte Cocktails mit lustigen Namen wie dem Japanese Cold Noodle, der mit Bacardi, Ananas, Gurke, Limette und Sesamöl, zwar mehr nach Essen als nach Drink klingt, dich aber garantiert nicht enttäuschend wird, wenn du dich für ungewöhnliche Kreationen entscheidest! Der Pompelmo Sour mit Gin, Amaro Montenegro, Limette, Grapefruit, Angostura Bitters und Eiweiß ist nicht nur ein Fest für das Auge, sondern auch perfekt für Fans saurer und bitterer Drinks. In jedem Fall gibt es hier in bester Lage alles für einen geselligen Bar-Abend mit Freunden. Wir empfehlen, die Drinks gleich mit den passenden kulinarischen Begleitern zu kombinieren: Dann wird der Abend doppelt so schön.

Kai Maison, Maybachufer 23, 12047 Berlin

Festnetz 030 88773398

Webseite öffnen


Sonntag bis Donnerstag von 12:00 bis 23:00 Uhr
Freitag und Samstag von 12:00 bis 23:30 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken
Top 10: Biergärten in Berlin
Die Biergarten-Saison 2024 ist längst gestartet! Wir stellen dir einige der schönsten Sommer-Locations für ein […]
Essen + Trinken | Frühstück + Brunch | Cafés
Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg
Frisch gepresster Orangensaft, warme Schrippen, Pancakes oder hausgemachte Pasten: Was auch immer du brauchst, um […]
Essen + Trinken | Cafés
Top 5: Frühstück und Brunch in Spandau
In Spandau geht es gastrotechnisch gemütlich zu. Hier reiht sich nicht ein super-fancy-vegan-glutenfreies Café an […]