• Freitag, 27. Mai 2016

muxmäuschenwild empfiehlt

Zurück zu den Wurzeln: Wilder Wein

  • Weinglas mit Rotwein
    Im Wild Things kannst du Wein in seiner natürlichsten Form probieren. Und einen fantastischen Abend verbringen. Foto: Unsplash - ©Emanuel Feruzi

Schönleinstraße - Wir von muxmäuschenwild präsentieren dir auf QIEZ.de regelmäßig eine spannende Adresse, ein tolles Produkt oder richtig gute Ideen aus der Hauptstadt. Diesmal: Weingenuss ganz ohne Zusatzstoffe und fast ohne Kater.

muxmäuschenwild Tipp #14

Naturweine schmecken nach feuchter Erde und riechen nach getragenen Strümpfen. Soweit die Klischees. Die können wir überspringen, denn natürlich gibt es auch in der wachsenden Naturwein-Familie schmackhafte, edle Tropfen, die sich geschmacklich durch nichts von Top-Weinen inklusive Zusätzen unterscheiden. Man muss sich eben auskennen. Und Lust darauf haben, seinem Gaumen, seinem Gewissen und seinem Schädel Gutes zu tun.

Neueröffnungen der Woche

Wat 'ne Wonne

Berlin
So wie Ramses, Oscar und Tom. Die zwei Mexikaner und der Norweger sind die Sommeliers hinter der neuen Naturwein-Bar Wild Things im schönen Neukölln. In dieser sympathisch-unprätentiös zusammengezimmerten Bar dreht sich alles um Weine, die außer großartigen Trauben nichts zu bieten haben. Glücklicherweise. Warum sollte man sich über die Herkunft, Verarbeitung und Produktion des Weines, den man trinkt, nicht ebenso viele Gedanken machen wie übers Essen? Eben.

Der Kater wird's dir danken

Vertraut uns und vergesst die Klischees: Die Naturweine, die bei Wild Things kredenzt werden, sind erlesen. Sie schmecken richtig gut. Ohne Sulfite. Ohne Zucker. Ohne Pestizide. Ohne Fungizide. Ohne den ganzen added bullshit. Und natürlich ohne den Touch getragener Wollsocken.

In der Bar mit Popcorn-Maschine kann man sich nun selbst davon überzeugen und sich vom internationalen Wild Things-Team betüdeln lassen. Trinken soll man. Und nicht den Wein analysieren, meinen die Jungs. Ein Wein soll für sich selbst sprechen. Als sehr willkommener Nebeneffekt murrt übrigens nach einer langen Naturwein-Nacht auch die Katze nicht so laut. Denn der Kater entsteht in der Regel durch die bösen Zusatzstoffe. Und auf die verzichtet man ja hier aus Prinzip. Hier geht es einfach nur um eins: Guten Wein. Oder, wie Mit-Besitzer Ramses sagt: "It’s just a bunch of pressed grapes, and that’s it."

Mehr Tipps von muxmäuschenwild findest du hier.

Wild Things

Weserstraße 172
12045 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: externe Quelle
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

TOP-LISTEN

Top 10: Französische Restaurants in Berlin

Top 10: Französische Restaurants in Berlin

Wenn eine weiß, wie das echte Savoir-vivre in der Hauptstadt schmeckt, … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Grünes im The Greens

Neu in Mitte: Grünes im The Greens

Kräuter aus dem Urban-Garden, Bio-Kaffee und Lunch zu freundlichen … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 5: Club-Restaurants in Berlin

Top 5: Club-Restaurants in Berlin

Gastro plus Party ergibt im Idealfall einen wirklich gelungenen … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Currywurstbuden in Berlin

Top 10: Currywurstbuden in Berlin

Zu Curry 36 und Konnopke’s kann sich jeder selbst eine Meinung bilden. … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Nach seiner Vegan Snackbar in Charlottenburg hat der umstrittene Koch … mehr Kreuzberg

Neueröffnungen

Neu in Neukölln: W Pizza

Neu in Neukölln: W Pizza

Ein bisschen ab vom Schuss liegt sie ja, die neue Pizzeria in der … mehr Neukölln

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen