Jetzt drucken
Ausstellung im Museum Neukölln
Auf Du und Du mit der Kuh
Alt-Britz - Kühe sind langweilig? Ganz im Gegenteil! Die Fotografin Ursula Böhmer hat Kühe in 25 europäischen Ländern portraitiert und präsentiert den Besuchern des Museums Neukölln ab 17. Januar nicht nur die einzigartige Gestalt landestypischer Nutztiere - sondern auch ein liebenswertes Stück europäische Kulturgeschichte.
Auf Du und Du mit der Kuh
© dpa

"All Ladies. Kühe in Europa", so der Name der Fotoausstellung, die bis zum 20. April im Museum Neukölln zu sehen ist. 13 Jahre lang, von 1998 bis 2011, hat Fotografin Ursula Böhmer 25 Länder in Europa besucht und dabei vornehmlich bedrohte Rinderrassen des jeweiligen Kulturraumes portraitiert.

Ihre eindringlichen Bilder, auf denen das abgebildete Tier seinem Betrachter direkt in die Augen blickt und damit einen "tierisch menschlichen" Dialog in Gang zu setzen scheint, spiegeln neben der Vielfalt der kulturell hervorgebrachten Rinderrassen auch die Vielfalt europäischer Agrarkulturen. Ein schützenswertes Gut, das in Zeiten der globalisierten Weltwirtschaft zunehmend in Gefahr gerät.

Wenn du also demnächst im Museum Neukölln Aug' in Aug' einer großäugigen, formschönen und perfekt an ihren Lebensraum angepassten Kuh gegenüberstehst, dann lohnt es sich nicht nur, über dein letztes Steak sowie den Wert und die Rechte unserer Nutztiere, sondern auch über kulturelle Vielfalt oder Geschichte und Bedeutung der Landwirtschaft ein bisschen länger nachzudenken. Schon erstaunlich, was so alles in einer Kuh steckt.

Die Ausstellung "All Ladies" ist vom 18. Januar bis zum 20. April im Museum Neukölln zu sehen. Auf dem Rahmenprogramm stehen verschiedene Veranstaltungen und Diskussionen wie "Die Kuh ist kein Klima-Killer" (am 26. Januar um 11.30 Uhr) oder "Die Kuh - Leben, Werk und Wirkung" (am 2. März um 11.30 Uhr). Weitere Infos erhältst du hier.

Jetzt drucken