• Freitag, 20. September 2013
  • von Jessica Walker

Ein neuer Hotspot für Genießer

Kreative Kuchenwelten in Martins Place

« »
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    Joseph Martin ist ein Vollblut-Konditormeister: Wenn es sein muss, arbeitet er auch bis 2 Uhr nachts an seinen köstlichen Kreationen. Um diese zu begutachten, klicken Sie einfach auf die Pfeile. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    Klein, aber fein: Der liebevoll eingerichtete Verkaufsraum der Kuchenmanufaktur. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    Nicht nur QIEZ darf hier probieren! Auch andere Kunden dürfen gerne mal die aktuellen Kreationen testen. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    Eine kleine "Best-of-Selection". Top-Favorit ist der ein wenig unscheinbare und doch überzeugend fruchtig-saftige orientalische Orangenkuchen in der Mitte des appetitlichen Arrangements. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    Ein Muss für alle Mousse au Chocolat-Fans: Eine französische Schokoladentarte mit Vanillecreme-Topping und frischen Früchten. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    Der traditionelle orientalische Sesamkuchen modern interpretiert. Wie auch der orientalische Orangenkuchen, darf er saftiger, frischer und fluffiger sein. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    Hier zu sehen: Eine leckere Apfel-Nuss-Kuchenkreation mit Haferflockenstreuseln. Garniert mit cremigen Topping und frischen Erdbeeren. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    An Omas Käsekuchen erinnert diese Variation nun wirklich nicht: Ein Käsetarte à la Martin mit Vanillecreme und Physalis-Früchten. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Martins Place Kuchenmanufaktur
    Dieses Logo sollten Sie sich einprägen: Sie dürften ihm demnächst häufiger begegnen. Etwa auf dem Berliner Naschmarkt, seiner kleinen Schwester, dem Kaffeeklatsch, oder aber in der Markthalle Neun in Kreuzberg. Foto: externe Quelle - ©Alexander Boder

Reuterkiez – Mitten in Neuköllns Szeneviertel gedeiht seit Anfang April ein kleines Unternehmen, das sich zu einer bleibenden Institution des Bezirks entwickeln könnte: Die Martins Place Kuchenmanufaktur in der Pannierstraße 29. QIEZ hat den renommierten Konditormeister Joseph Martin in seiner Produktionsstätte besucht und durfte die sündig-süßen Köstlichkeiten natürlich auch probieren.

Wer ohnehin an Entscheidungsschwierigkeiten leidet, der dürfte es im Martins Place besonders schwer haben. Denn in dem liebevoll eingerichteten Verkaufsraum tummelt sich auf kleinstem Raum ein Repertoire  aus über 40 internationalen Konditorspezialitäten. Von Cookies über Kuchen, von Torten bis zu Tartes – hier gibt es alles, was das Naschkatzenherz höher schlagen lässt.

Besonders empfehlenswert sind – da selbst probiert – der israelische Sesamkuchen mit Pistazienglasur, das Käse Soufflé, serviert mit einer Sauerkirschsoße, sowie der orientalische Orangenkuchen, hergestellt mit Grieß und frischem Orangensaft. Und bei wem es ein wenig cremiger sein darf, der wird beim "Martins Place Hauskuchen", einer sahnigen Vanillecreme-Torte, sowie bei der mit Milchmarmelade und Blaubeeren gefüllten Biskuitroulade eine wahre Gaumenfreude erleben.

Patissier aus Leidenschaft

Die Mobile Tortenwerkstatt in Berlin

Bunt geschmückte Leckereien

Friedrichshain
Nachdem die ehemals hier ansässige Kuchenmanufaktur im Frühjahr dieses Jahres nach Weimar zog, blieb er zurück: der ehemalige Chefkonditor des Koriats, Joseph Martin. Und mit ihm sein kreativer Ideenreichtum und reichhaltiger Schatz an gesammelten Rezepten und Erfahrungen.

So arbeitete der gebürtige Israeli, der bereits in Tel Aviv seine Leidenschaft für die Patisserie entdeckte, über die Jahre hinweg ausschließlich in international renommierten Hotels in der Schweiz, Österreich und Frankreich, unter anderem im Wiener Hotel Sacher und im Pariser Hotel Hilton. Seine besondere Spezialität sind dabei vor allem aufwendige Zuckerarbeiten, die etwa für Geburtstags- oder Hochzeitstorten angefertigt werden. Eine heiße Angelegenheit, bei der in filigraner Feinstarbeit auf 190° Grad erhitzter Zucker in Form gebracht und schließlich abgekühlt wird.

Tradition trifft Kreativität

Im Jahr 2006 ist Martin mit seiner Familie schließlich in Berlin eingekehrt und kann nach dem Kauf des Koriats nun seine eigenen Vorstellungen traditionell-kreativer Backkunst verwirklichen. Großen Wert legt er dabei vor allem auf die Verwendung frischer, regionaler Produkte aus biologischem Anbau sowie auf die Innovativität seiner angebotenen Leckereien. So sollen die Kunden täglich und wöchentlich mit neuen Eigenkreationen überrascht werden.

Ohnehin versteht es der leidenschaftliche Konditor wie kaum ein anderer, traditionelle orientalische, deutsche, französische und österreichische Rezepte in seiner eigenen Art und Weise modern aufzuwerten und mit kulturellen Einflüssen aus Ägypten, Marokko und Argentinien zu verbinden.

Abschließendes Fazit: Israelische Gastfreundschaft, traditionelle Backwerkskunst und qualitativ hochwertige Produktauswahl werden in Martins Place groß geschrieben. Und das schmeckt man bei jedem Bissen. Prädikat: Absolut Yummilicious!

Wer sich selbst von der Rezepte- und Variationsvielfalt von Martins Place überzeugen möchte, der kann entweder in der Pannierstraße 29 vorbeischauen oder am 5. Oktober den kleinen Naschmarkt Kaffeeklatsch in der Markthalle Neun in Kreuzberg besuchen, auf dem die Kuchenmanufaktur ebenfalls mit einem Stand vertreten sein wird.
Nähere Informationen zum Unternehmen und zu zukünftigen Marktstandorten erhalten Sie auf der Facebook-Präsenz sowie in Kürze auf der Webseite des Martins Place.

Martins Place Kuchenmanufaktur

Pannierstraße 29
12047 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Shopping & Mode"

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Soziale Mode von People Berlin

Neu in Mitte: Soziale Mode von People Berlin

Wenn mittellose Jugendliche Mode für Fashionistas machen, ist das mehr … mehr Mitte

Filme und Tonträger

Wem die Stunde schlägt: Das Videodrom braucht Hilfe

Wem die Stunde schlägt: Das Videodrom braucht Hilfe

Diese Videothek in Kreuzberg gibt es seit über 30 Jahren. Jetzt schreit … mehr Kreuzberg

TOP-LISTEN

Top 10: Gärtnern in Berlin

Top 10: Gärtnern in Berlin

440.000 Bäume, knapp 40 Naturschutzgebiete und ein Grünflächenenteil von … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Nicht nur zum Record Store Day oder zur Plattenladenwoche lässt es sich … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Design von Marcell von Berlin

Neu in Mitte: Design von Marcell von Berlin

Sehr mondän geht's jetzt bei einem unserer Berliner Lieblingsdesigner zu. … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 5: Spargelstände in Berlin

Top 5: Spargelstände in Berlin

Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn geben die Bauern nun … mehr Brandenburg, Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen