• Donnerstag, 10. Mai 2012
  • von Tina Haderlein

degewo investiert in Neubau

400 Wohnungen in Neukölln

  • degewo Gropiusstadt
    Das Modell Gropiusstadt der degewo Foto: externe Quelle - ©Jens Roetzsch

Insgesamt plant Berlins größtes kommunales Wohnungsunternehmen 720 neue Wohnungen in Berlin, allein 400 davon sollen am südlichen Rand der Großsiedlung Gropiusstadt in Neukölln auf degewo-eigenen Grundstücken entstehen.

Keine zusätzlichen Hochhäuser in der Neuköllner Gropiusstadt. Vielmehr Wohnungen in drei- bis fünfgeschossigen Häusern, die sich gut in das Gesamtbild einfügen. Und davon gleich 400 Stück. Die plant Berlins führendes Wohnungsunternehmen degewo. „Wir haben die Potenziale für Wohnungsneubau in der südlichen Gropiusstadt in einem städtebaulichen Gutachterverfahren von renommierten Architekten ermitteln lassen“, erklärt degewo-Vorstandsmitglied Frank Bielka. Mit dem Bau wird allerdings frühestens 2014 begonnen.

Gropiusstadt im Aufschwung

Seit 2009 wird im Viertel, das oft als sozialer Brennpunkt tituliert wird, viel saniert, Spielplätze werden errichtet und Grünanlagen aufgewertet. Der neue Flughafen BER, der nun doch noch länger auf sich warten lässt, macht das Viertel zusätzlich attraktiver. Die degewo investiert im Neuköllner Quartier bis 2016 insgesamt über 92 Millionen Euro.

In erster Linie baut die degewo hier Mietwohnungen, die mit rund acht Euro pro Quadratmeter und Monat zu Buche schlagen. Aber auch einige Eigentumswohnungen sollen entstehen. „Hiermit wollen wir in erster Linie Mietern die Möglichkeit geben, Wohneigentum in ihrem eigenen Viertel zu erwerben“, meint Frank Bielka. Demnächst werden die Architekten Entwürfe ausarbeiten. Parallel dazu wird die degewo die Mieter zu einer Reihe von Bewohnerversammlungen einladen. Denn der Plan sieht vor, die Zukunft der Gropiusstadt gemeinsam zu planen.

Doch nicht nur in Neukölln will die degewo expandieren, auch in Mariengrün (45 Wohnungen), Adlershof (bis zu 75 Wohnungen) und Köpenick (40 Wohnungen in Friedrichshagen, 80 am Müggelseedamm und weitere 80 in der Joachimstraße) sind bereits Planer am Werk.

Adresse

Lipschitzallee 66
12353 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen