Lunch im Kiez

Mittagessen #28: Stulle im Neumanns

Mittagessen #28: Stulle im Neumanns
Das Bauernfrühstück im Café Neumanns wird dank spanischer Tortilla, selbstgemachtem Brot und kleinem Salat zum edlen Vergnügen. Zur Foto-Galerie
Südkiez – Was darf's zum Mittagessen sein? Italienisch oder Asiatisch? Salat oder Suppe? Fleisch oder vegan? Um dir die Wahl zu erleichtern, stellen wir mittwochs unsere Lunchlieblinge vor. Heute: Neumanns Café in Friedrichshain.

Die Atmosphäre

Modern, schlicht und trotzdem gemütlich sitzt es sich auf den Holzstühlen, die ein bisschen an Schule erinnern. Das Händchen für Inneneinrichtung merkt man dem Laden mit dem selbstgebauten Tresen aus Beton, goldglänzenden Lampen vom Flohmarkt und frischen Wiesenblumen auf dem Tisch echt an. Am Wochenende ein idealer Start für einen Bummel über den Markt am Boxhagener Platz. Und so schön einfach, da kann man sich auch den ganzen Tag häuslich einrichten, aus dem Fenster schauen und träumen. Bloß gut, dass man in der Zeit mit bestem Kaffee, Kuchen und der besonderen Spezialität des Hauses verköstigt wird…

Das Essen im Neumanns

Im Neumanns gibt es Stulle und Strammen Max so, wie du sie sicher noch nicht probiert hast: einfache, deutsche Küche wird international aufgewertet. Statt klassischem Bauernfrühstück wird zum Beispiel fluffige spanische Tortilla mit Spreewälder Gürkchen auf einem Tablett serviert. Und hinter dem Spinat Brandade verbirgt sich eine Brot-Kreation mit geschmortem Spinat, Anchovis-Kartoffelmus und porchiertem Ei (8 Euro). Alles kommt auf einem großen Tablett, mit Salat und hausgemachtem Sauerteigbrot auf den Holztisch.

Für die exotischen Einflüsse auf deinem Brot sorgt übrigens ein iranischer Küchenchef. Der kochte sich schon seit Jahren durch die Stadt, bevor er aus seinem Kreuzberger Imbiss ins Neumanns gebeten wurde. Insgesamt guckst du mit fast jeder Bestellung in fremde Töpfe: Der Käsekuchen wird nach einem privaten Rezept aus Siebenbürgen gebacken, die Tarte liefert eine Freundin, die aus Frankreich stammt. Und das Rezept für den Schoko-Kirsch-Kuchen kommt von der Mama des Chefs aus Sachsen. Die kocht übrigens immer wieder auch Marmelade für das Café selbst.

Eine Spezialität ist das Brot "Spinat Brandade" mit Spinat, pochiertem Ei und Kartoffelmus. ©QIEZ

Gut zu wissen

In der Frühstücks-Kombi kommen die tollen Brote mit Mamas Marmelade, frisch gepresstem Orangensaft und Kaffee auf den Tisch (ab 11,50 Euro). Der stammt aus der Berliner Rösterei Andraschko. Weil so gut wie alles andere frisch und selbstgemacht ist, solltest du für das späte Frühstück am Wochenende aber unbedingt etwas Wartezeit einplanen. Die verkürzt dir bei Bedarf aber das kostenfreie W-Lan im Laden. Und: Immer mal wieder finden hier Supper Clubs oder Pop-up Dinner statt. Na dann: Brot Mahlzeit!

Mehr Infos und Bilder findest du auf der Website von Neumanns, auf der Facebook-Page oder unter dem Hashtag #neumannscafe.

Foto Galerie


Neumanns, Gabriel-Max-Straße 18, 10245 Berlin

Telefon 030 81724983

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Donnerstag von 09:30 bis 18:00 Uhr
Freitag bis Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr

Neumanns

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Restaurants, Essen + Trinken

Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode

Top 5: Stollenbäckereien in Berlin

Die Schlemmerzeit ist in vollem Gange: Zu Weihnachten können wir uns gar nicht entscheiden, welche […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Steak-Restaurants in Berlin

Das Geheimnis guter Steak-Restaurants? Ganz einfach: Top-Fleisch in bester Qualität. Ob es nun vom Sternekoch […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Die 365-Tage-Restaurants

Die Gans ist angebrannt oder der Kühlschrank ist leer und deine Verwandten stehen am Feiertag […]