QIEZ-Lieblinge

Olympia in Berlin

Ab heute Abend werden die Olympischen Sommerspiele weltweit wieder Millionen von Menschen in ihren Bann ziehen. In Berlin laden zahlreiche Public-Viewing-Angebote und andere Events zum gemeinsamen Sporterlebnis ein.
Ab heute Abend werden die Olympischen Sommerspiele weltweit wieder Millionen von Menschen in ihren Bann ziehen. In Berlin laden zahlreiche Public-Viewing-Angebote und andere Events zum gemeinsamen Sporterlebnis ein.
In den kommenden Wochen steht auch Berlin vielerorts im Zeichen der Olympischen Sommerspiele. Zahlreiche Public Viewing-Veranstaltungen, aber auch Feste und Ausstellungen widmen sich dem publikumswirksamen Hochleistungssport und der kulturellen Bedeutung des olympischen Wettkampfgedankens. Wir haben einige Olympia-Tipps für Sie zusammengestellt.

Die Spiele auf dem Tempelhofer Feld (Tempelhof)

Das größte Public Viewing-Event findet in diesem Jahr erstmalig auf dem Tempelhofer Feld statt. Bereits vor der großen Eröffnungs-Show, die von Zehnkämpfer Christian Schenk moderiert und um 19 Uhr beginnen wird, können sich die Besucher auf die anstehenden Olympischen Sommerspiele einstimmen lassen: Ab 15 Uhr sind alle Bewegungsfreudigen zum Badminton mit den Berliner Gekkos eingeladen. Auch in den kommenden Tagen erwartet die Zuschauer, abgesehen von der Live-Übertragung, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Mehr dazu lesen Sie hier:

Weitere Infos unter: www.diespieleinberlin.de

SwimCity am Hauptbahnof (Mitte)

Die in Hannover und Berlin gastierende SwimCity widmet sich ganz dem Olympischen Schwimmsport. Ab dem 2. August werden am Hauptbahnhof ein großes Schwimmbecken, ein Wassergarten für Kinder, verschiedene Sportgeräte und jede Menge Liegestühle aufgebaut. Die Besucher erhalten so nicht nur die Gelegenheit, die Schwimmwettkämpfe in aufregender Atmosphäre zu genießen – sie können darüber hinaus ihre Leistungen im Wasser selbst testen und Wassersportvorführungen sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Feuershows und Live-Musik auf sich wirken lassen. Die SwimCity ist am 2. August von 15 bis 22 Uhr und am 3./4. August jeweils von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Weitere Infos unter: www.swimcity.de

Olympische Spiele im Sportbad Britz (Neukölln)

Noch mehr Wassersport: Mit Britta Steffen, Tim Wallburger, Benjamin Starke und Robin Backhaus haben sich in diesem Jahr vier Schwimmer aus den Reihen der Schwimm-Gemeinschaft-Neukölln für die Olympiateilnahme in London qualifiziert. Dieser Leistung zollt man vom 28. Juli bis zum 4. August im Sportbad Britz Respekt: Täglich ab 10 Uhr werden die Schwimmwettkämpfe übertragen und am 2. August sind alle Sportfans zum großen „Olympia Tag“ eingeladen. Dabei wird nicht nur das 100-Meter Freistil-Finale der Frauen übertragen – die Besucher können auch an einem „Quali-Quiz“ oder einem Fünfkampf teilnehmen und zwischendurch viel Tee und Fish’n’Chips genießen.

Weitere Infos unter: www.sg-neukoelln.de

Frauen-Public-Viewing in der Begine (Schöneberg)

Alle weiblichen Sport-Fans kommen im Frauenkulturzentrum Begine auf ihre Kosten. Heute um 17 Uhr startet die Übertragung der Olympiade im Rahmen eines geselligen Kneipenabends. Danach sind alle Berlinerinnen immer mittwochs und freitags ab 17 Uhr sowie samstags ab 19 Uhr zu gemeinsamen Sport-Schauen eingeladen.

Weitere Infos unter: www.begine.de

Olympia im Kranzler-Eck (Charlottenburg)

Auch im neuen Kranzler-Eck können ab heute unter dem Motto „London meets Berlin“ die Olympioniken bei ihren Wettkämpfen beobachtet werden. Die Übertragung startet täglich um 12 Uhr und läuft bis 22 Uhr. Ab Donnerstag wird die Veranstaltung das ganze Wochenende von einem DJ untermalt. Auch die Ausstellung „Auf den Spuren Olympias“ kann kostenlos besichtigt werden.

Weitere Infos unter: www.kurfuerstendamm.de

Intermediale Olympische Spiele im CHB (Mitte)

Einen ungewohnten Blick auf die Olympischen Spiele eröffnet das Collegium Hungaricum. Hier wird es keine Live-Übertragung sondern eine intermediale Ausstellung mit Filmen, Fotografie und Kunstwerken rund um das globale Sportereignis geben. Die Schau „Gentle War“ widmet sich dabei zwischen dem „Sport als Balance“ und dem „Sport als Fiasko“ der ganzen Bandbreite des olympischen Gedankens. Die Ausstellung ist bis zum 26. August täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Weitere Infos unter: berlin.balassiintezet.hu

Olympische Feste im Britzer Garten (Neukölln)

Auch der Britzer Garten hat anlässlich der Olympischen Sommerspiele ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Los geht es am 29. Juli mit dem Gesundheitsfest „Britz Vital“. Hier wird mit Barfuß-Pfad, Sambaworkshop, koreanischem Sonnenanbetungstanz und einem breiten sportlichen und kulinarischen Angebot – es können zum Beispiel panierte Mehlwürmer probiert werden – eine Menge Programm für kleine und große Besucher auf die Beine gestellt. Den Schwerpunkt des Festes bildet dabei Kunst und Kultur des asiatischen Kontinents. Am 5. August folgt ein Olympia-Special zu Süd- und Nordamerika und am 12. August die Abschlussveranstaltung zur Musik und (Sport-)Kultur Afrikas und Europas.

Weitere Infos unter: www.gruen-berlin.de


Quelle: QIEZ / Der Tagesspiegel

Olympia in Berlin, Tempelhofer Damm, 12099 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Bars | Kultur + Events
Top 10: Rooftop Bars in Berlin
In Berlin ist der Sommer die beste Jahreszeit. Am besten genießt du die Sonnenuntergänge bei […]
Kultur + Events | Party
Clärchens Ballhaus is back
Über 100 Jahre ist es nun her, dass die Unternehmer Fritz Bühler und seine Frau […]