Ratgeber

Die besten Online-Alternativen zu illegalem Glücksspiel

person sitting near poker chips
Illegales Glücksspiel ist zum einen verboten und zum anderen auch nicht rechtssicher - Gewinne könnten nicht eingefordert werden. Aus diesem Grund sind Alternativen die bessere Wahl.
Illegales Glücksspiel ist noch häufig in Deutschland zu finden, wenn beispielsweise irgendwo im Hinterzimmer um hohe Geldbeträge gepokert wird. Aber es gibt auch legale Alternativen online. Darum geht es in diesem Artikel.

Fakt ist: Fast überall lässt sich illegales Glücksspiel finden, auch in Berlin. Deutschlandweit wurden in den letzten Jahren wieder mehr Fälle registriert. Irgendwo in irgendeinem Hinterzimmer wird immer um höhere Geldbeträge gepokert, was nun mal illegal ist. Oft geht es um hohe Summen, die dem Verlierer praktisch den letzten Cent aus den Taschen ziehen können. Illegal ist das Ganze auch, fliegt die Runde also auf, ist auch der Verlierer mit dran. Aber wie schaut es mit den legalen Alternativen aus? Da gibt es doch auch etwas online?

Online-Sportwetten: Es gibt viele seriöse Anbieter

Rund um Sportwetten ist das Internet ein wahres Paradies. Vor allem müssen Sportwettenfreunde nicht erst in ein Wettstudio gehen, die mittlerweile dank Clan-Aktivitäten oft in Verruf geraten sind und daher von vielen lieber gemieden werden. Online sind die Anbieter mit einer Lizenz versehen, was letztendlich bedeutet, dass sie nicht nur zertifiziert sind, sondern zugleich überprüft werden. Aber worauf gilt es, allgemein zu achten?

  • Angebot – welches Angebot bietet der jeweilige Sportwettenanbieter? Im Kern sind sie sich alle gleich, denn die großen Veranstaltungen sind bei allen gleich: Fußball, Formel 1, amerikanischer Sport. Einen Unterschied machen aber auch hier die Abstufungen: Nicht jeder Anbieter bietet beispielsweise die Regionalligen im Fußball. Wettfreunde sollten also schauen, ob das Angebot auch sie selbst anspricht.
  • Quoten – sie sollten immer verglichen werden. Allerdings ist es oft so, dass große Ereignisse niedrigere Quoten haben als beispielsweise die Spiele der Regionalliga. Etliche Vergleichsseiten zeigen ziemlich deutlich auf, wer hier die Nase vorn hat.
  • Wettmöglichkeiten – Sportwettenanbieter mit deutscher Lizenz sind aktuell noch eingeschränkt, da die Live-Wetten nicht in aller Vollständigkeit geboten werden können.
  • Ohne Vorwissen – was machen die, die keine Ahnung vom Wettgeschäft haben? Ihnen wird es recht leicht gemacht, denn es ist praktisch nicht mehr möglich, nur ein Fußballspiel ohne die Einblendung von in Deutschland lizenzierten Wettanbietern zu sehen.

Auch bei Sportwetten werden Boni und Freiwetten geboten. Letztendlich sollten diese Maßnahmen zur Kundengewinnung aber nie den alleinigen Ausschlag geben.

Online-Casinos

Sie bieten mitunter alles: Poker, Black Jack, Roulette, Spielautomaten und so viel mehr. Online-Casinos sind nicht erst seit Corona ein echter Trend und es werden scheinbar täglich mehr. Mittlerweile gibt es auch hier deutsche Lizenzen, andere arbeiten weiter mit der EU-Lizenz, unter die die Deutsche aus einem anderen Land betrachtet auch zählt. Aber was ist wichtig und wie werden seriöse Anbieter erkannt? Wer sich dafür interessiert, kann die besten online Casino Alternativen auf onlinecasinosdeutschland.de recherchieren.

Hier sind wichtige Merkmale:

  • Angebot – wie immer muss es zum Spieler passen. Wer noch nie einen Spielautomaten schätzte, der wird auch online kaum an diesem spielen. Allerdings konzentrieren sich viele Online-Casinos aus eben diese Automaten. Poker, Roulette und Black Jack kommen allerdings mindestens elektronisch vor.
  • Live-Bereiche – wer sonst im Hinterzimmer zockt, der will vermutlich den Live-Bereich eines Casinos sehen. Die in Deutschland lizenzierten dürften aktuell noch nicht einen solchen anbieten, die EU-Casinos hingegen schon. Virtuell sitzt der Spieler im Live-Bereich mit am Tisch und kann Karten oder auch Roulette spielen. Die Tische werden von echten Menschen virtuell bedient, stehen aber tatsächlich oft in Las Vegas und Co. So einfach war es noch nie, nach Las Vegas zu kommen.
  • Seriosität – das Vorhandensein einer Lizenz ist bereits ein wichtiges Merkmal. Ebenso wichtig ist aber, dass die Neukundenboni sauber deklariert und ihre Bestimmungen ausgewiesen werden. Dies darf nicht irgendwo im Kleingedruckten oder unverständlich stattfinden, sondern muss für jeden klar und deutlich ersichtlich sein.
  • Zahlungen – Einzahlungen sind immer einfach, denn hierfür stehen zig Möglichkeiten offen. Anders verhält es sich mit Auszahlungen. Ab welcher Höhe kann ein Betrag ausgezahlt werden? Welche Wege stehen offen und gibt es mitunter bei einzelnen Wegen Gebühren?

Viele Casinos bieten längst einen Testaccount an, wie man ihn auch von Netflix kennt. Im Rahmen des Testaccounts kann sich der Spieler umsehen und tatsächlich spielen, jedoch ohne den Einsatz von Geld. Je nach Casino können jedoch im Spiel gewonnene Punkte wieder in Guthaben umgewandelt werden, wenn der Account zu einem echten wird.

Illegales Spiel: Was kann geschehen?

Vielfach wird das illegale Glücksspiel als Kleinigkeit abgetan. Allerdings sieht das Gesetz echte Maßnahmen vor:

  • Veranstaltung – der Veranstalter kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe belastet werden.
  • Gewerbsmäßig – wird das Glücksspiel auch noch gewerbsmäßig oder als Bande angeboten, so wird die Freiheitsstrafe zwischen drei Monaten und fünf Jahren betragen.
  • Teilnahme – sie wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu sechs Monaten oder einer Geldstrafe belastet. Etwaige aus dem illegalem Spiel erhaltene oder verlorene Gelder werden eingezogen oder nicht erstattet.

Aber wie verhält es sich mit den Spielen, die jeder kennt? Dem Familientipp zur WM oder dem Bundesligatipp unter Freunden? Sie sind erlaubt, da hier kein Hintermann Geld verdient, sondern die Einsätze unter den Tippenden aufgeteilt werden. Wer ganz sichergehen will, der sagt direkt aus, dass der Gewinner seinen Gewinn für die Allgemeinheit spendet. Nicht selten treffen sich Tipprunden zu einer Wochenendfahrt oder auch zu einer Kneipentour auf ›Kosten‹ des Gewinners. Im Betrieb hingegen kann ein solches Spiel untersagt werden, wenn der Chef es nicht will. Aber: Ein Einklagen des Gewinns ist bei privaten Tipprunden niemals möglich – hier greift wieder die Grauzone.

white and black dice on green table

Heute gibt es glücklicherweise online viele Alternativen zum Hinterzimmer-Glücksspiel

Fazit – lieber legal statt illegal

Natürlich denken viele, dass es sie schon nicht treffen wird. Wer weiß schon von der Pokerrunde im Keller? Doch da diese Runden nicht selten von den weniger freundlichen Gesellen veranstaltet werden und sich Teilnehmer in Teufels Küche bringen, ist die Teilnahme schlichtweg schlecht. Besser ist es, sein Glück in Online-Casinos oder auch bei Online-Sportwetten zu versuchen. Dahinter steckt eine Kontrolle und es ist sichergestellt, dass die böse aussehenden Herren nicht plötzlich vor dem Kindergarten stehen, wenn der Spieler Geld schuldet.
Zudem ist das illegale Glücksspiel auch für Teilnehmer kein Pappenstiel. Eine Freiheitsstrafe – selbst zur Bewährung ausgesetzt – ist ein eindeutiges Manko und steht mitunter im Führungszeugnis.

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Wohnen + Leben
Top 10: Grillplätze in Berlin
Bei tollem Wetter gibt es kaum etwas Schöneres, als unter freiem Himmel ein leckeres Barbecue […]
Wohnen + Leben | Service
Top 5: Berliner Kurierdienste
Du möchtest deiner Oma einen Kuchen schicken? Brauchst heute Abend dringend eine schicke Tasche? Oder […]