Filme zu Kiezkultur und Migration

Endlich wieder großes Kino im Brunnenviertel

Vom 9. bis 24. August gibt es im Brunnenviertel jeweils freitags und samstags Filme kostenlos und unter freiem Himmel.
Vom 9. bis 24. August gibt es im Brunnenviertel jeweils freitags und samstags Filme kostenlos und unter freiem Himmel.
Viele Jahre fehlte dem Brunnenviertel die große Leinwand, doch in diesem Sommer tut sich etwas: der Verein Moviemiento und das örtliche Quartiersmanagement haben sich zusammengetan und beleben zumindest für einen Monat die Filmwüste im südlichen Wedding.

In den letzten Jahrzehnten diente das als sozialer Brennpunkt bezeichnete Brunnenviertel zwar durchaus als Kulisse für internationale Filmproduktionen, verfügte jedoch über kein eigenes Kino mehr. Doch diesen August naht Abhilfe in Form einer mobilen Leinwand mit Beamer: Der Verein Moviemiento – nicht zu verwechseln mit dem ähnlich benannten Kino in Kreuzberg – ist mit seinen Kurzfilmen in aller Welt unterwegs und bereist 2013 auch den Wedding. Zusammen mit dem Quartiersmanagement Brunnenviertel-Ackerstraße wurde ein Freiluftkinoprogramm auf die Beine gestellt, das verschiedene Standorte im Kiez einbezieht und obendrein kostenlos ist.

Die Idee entsprang der Kiezwerkstatt, die vom Quartiersmanagement des Viertels veranstaltet wird und bei der sich Bewohner, Vereine und Vertreter von Schulen und Kitas Gedanken über förderungswürdige Projekte für das Viertel machen. An den drei kommenden Wochenenden werden nun unter anderem auf dem Abenteuerspielplatz im Humboldthain und dem Gartenplatz Filme gezeigt, die sich mit Berlin und dem Thema Migration beschäftigen. Es handelt sich um Dokumentationen, Spiel- und Kurzfilme.

Den Anfang macht am Freitag, 9. August um 21.30 Uhr auf dem Schulhof der Ernst-Reuter-Oberschule der Film „Football Undercover“. Er begleitet ein Berliner Frauenfußball-Team auf seiner spannenden Reise in den Iran zum Match gegen die inoffizielle Frauen-Nationalmannschaft des Landes. Am Samstag folgt an selber Stelle zur gleichen Zeit „Status Yo“. Auch die weiteren Filme starten jeweils um 21.30 Uhr. Doch Besucher sollten ruhig schon etwas eher kommen: Im Vorprogramm ab 20.30 Uhr gibt es Live-Musik, Auftritte von lokalen Hip-Hop-Tänzern und Diskussionen mit den Filmemachern.

Weitere Informationen zum Programm gibt es auf der Homepage des Quartiersmanagements Brunnenviertel-Ackerstraße. Mehr zum Verein Moviemiento, der mit seinem mobilen Kurzfilmfestival die Welt bereist, erfahrt ihr hier.

 

Mehr zum Thema:

Ernst-Reuter-Schule, Stralsunder Str. 57, 13355 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Film
Ein Kino auf Achse
Berlinweit - Ob auf dem Dach, im Club oder unter Bäumen - das "Nomaden Kino" […]
Film
Kino vorm Balkon
Cecilienplatz – Das Balkonkino 2015 gastiert an vier sommerlichen Freitagen auf dem Hellersdorfer Cecilienplatz. Schon […]
Kultur + Events | Film
Top 10: Freiluftkinos in Berlin
Wer noch nie unter freiem Himmel die große Leinwand genossen hat, sollte das dringend nachholen. […]