Top-Liste

Top 5: Papeterien in Berlin

Top 5: Papeterien in Berlin
Vom Feinsten: die Papierauswahl bei R.S.V.P. in Mitte. 
Ein Notizbuch ist nicht gleich ein Notizbuch und der Geburtstag des besten Freundes oder Freundin verlangt natürlich nach der perfekten Geburtstagskarte mit tollem Geschenkpapier. In diesen fünf Läden schlägt das Herz von Schreibwaren-Liebhabern höher.

Zweite Liebe (Pankow)

Vom Namen sollte man sich nicht verwirren lassen: Die Zweite Liebe ist kein Secondhandladen, hier gibt es feinste Papier- und Schreibwaren, Nützliches und Schönes zum Verschenken oder Verschönern und viele tolle Dinge, etwa Bücher oder Kuscheltiere für Kinder. Wer also nicht nur geschmackvolle Glückwunschkarten oder Verpackungsutensilien, sondern auch gleich noch etwas Ausgefallenes zum Einwickeln sucht, wird in der Florastraße fündig. Bei der Auswahl ihrer Produkte legt Inhaberin Tina Hustedt viel Wert auf Saisonalität, Design und Qualität. „Aber ebenso auf eine nachhaltige und faire Produktion. Wir beziehen viele unserer Artikel von kleinen Manufakturen und Designlabels, sowie Behindertenwerkstätten und Sozialprojekten“, sagt sie.

R.S.V.P. (Mitte)

Dieser Laden in der Mulackstraße ist ein Muss für alle, die schönes Papier lieben und ein Faible für besondere Schreibwaren aus aller Welt haben. Neben den bewährten Notizbuch-Klassikern von Caran d’Ache, Kaweco, Koh-I-Noor und Moleskine hat Meike Wander bei R.S.V.P. auch viel Ausgefallenes im Angebot: polnische Schulhefte, Kleber, der nach einer uralten Rezeptur mit Kartoffelstärke hergestellt wird oder handgesiebte Glückwunschkarten aus Perugia. Ist ein Produkt im Laden nicht vorrätig, kann es im Onlineshop nachbestellt werden oder man geht einfach über die Straße in den zweiten Laden, in dem es um das Thema Verpacken geht: Neben Geschenkpapier, Schleifen und Bändern gibt es hier eine feine Auswahl an Stempeln und Masking-Tape.
mehr Infos über R.S.V.P.

 

Ein von Sanne (@booksandquills) gepostetes Foto am 26. Aug 2016 um 12:20 Uhr

Schwesterherz (Friedrichshain)

Du liebst aufwendige Verpackungen, Dekorationen, tolles Papier und besondere Geschenke? Das Schwesterherz in Friedrichshain lässt keinen Wunsch in Sachen Papier- und Schreibwaren offen. Wer einmal den Weg über die Schwelle gefunden hat, geht so schnell nicht wieder hinaus. Denn in dem liebevoll eingerichteten Lädchen gibt es neben ausgesuchten Produkten wie zum Beispiel Poesiealben für Erwachsene oder Büroklammern in Elefantenform auch eine kleine Café-Ecke, in der man sich mit etwas Koffein oder einem gesunden Smoothie vom Shopping-Rausch erholen kann, bevor es mit der Suche weiter geht. Das Tolle am Schwesterherz: Hier findet wirklich jeder etwas, egal wie die Geldbörse gefüllt ist.
mehr Infos zum Schwesterherz

Luiban (Mitte)

Spätestens wenn sich das Jahr zu Ende neigt, wird es nicht nur Zeit für einen neuen Kalender, sondern auch für ausgefallene Weihnachtsgeschenke wie Notizbücher, Fotoalben oder Füllfederhalter. Genau hier setzt Luiban an. Der kleine Papeterieladen, der 2009 als Onlineshop gestartet ist, bietet Papier- und Schreibwaren an, die zum Großteil aus Berlin und Deutschland stammen. Oder aus kleinen nepalesischen Manufakturen. Von dort kommt ein exklusives Geschenkpapier, das aus Fasern der Rinde des Daphne Cannabina von Hand geschöpft wird. Wetten, dass sich der oder die Beschenkte nicht traut, dieses einfach so aufzureißen?! Und wenn doch, dann bleibt es heil dank Masking-Tape, von dem es bei Luiban eine gigantische Auswahl gibt.
mehr Infos zum Lubian

Modulor (Kreuzberg)

Willkommen im DIY-Himmel. Bei Modulor am Moritzplatz gibt es alles, wirklich alles, was man zum Kreativ-Sein braucht: Papier, Bastelmaterialien und -utensilien aller erdenklicher Couleur, Stoffe, Künstlerbedarf u.v.m. Wer sich nicht auskennt im Zauberland, wird anfangs von Eindrücken vielleicht ein wenig überrollt. Die immer freundlichen Mitarbeiter geben aber gerne Auskunft und viele nützliche Anregungen für den nächsten Bastelnachmittag. Sei aber gewarnt: Wer nur ein paar Glückwunschkarten und Geschenkband kaufen wollte, geht garantiert mit einer vollen Tüte nach Hause. Auch weil der angeschlossene Buchladen eine tolle Auswahl an Schmökern hat. Unbedingt einkalkulieren: In der Adventszeit sind die Schlangen an der Kasse sehr lang.
mehr Infos zu Modulor

Weitere Artikel zum Thema

Shopping + Mode | Interior
Top 10: Upcycling-Läden in Berlin
Statt sich dem Weihnachtsshopping-Wahn hinzugeben: Wie wäre es dieses Jahr mit Selberbasteln? Das ist schließlich […]
Shopping + Mode
Top 10: Stoffläden in Berlin
Nähen liegt immer im Trend, weil man nur so sparen kann, Mode (mit)macht und der […]
Unterhaltung | Shopping + Mode
Die Kinder vom Bahnhof Zoo sind zurück
1978 erschien das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" über die drogensüchtigen Jugendlichen rund um […]