Party in Berlin

Wo Berlin am Montag feiern geht

Wo Berlin am Montag feiern geht
Techno, Funk, Black Music oder Pop: Auch montags gibt es in Berlin allerhand Tanzoptionen.
Montag ist Schontag? Von wegen! Wem das Wochenende zum Feiern nicht genug ist, der kann in Berlin rund um die Uhr Party machen. Wir verraten, wo auch zum Wochenanfang getanzt wird und zwischen welchen Events ihr wählen könnt.

Tresor (Mitte)

Feiern mit richtig Rumms: Das ist an einem Montag in Berlin gar nicht so einfach. Denn praktisch alle namhaften Techno-Schuppen haben an diesem Tag zu – oder fegen gerade die letzten, in den Ecken eingeschlafenen Gäste aus dem Laden. Nicht so im Tresor: Die Berliner Club-Institution dreht auch zum Wochenstart den Bass auf und lädt das Label Globus zur Partyreihe House of Waxx. Zu Gast sind wechselnde, internationale DJs, aber auch Residents des Clubs. Und die spielen allesamt in den düsteren Gewölben schweißtreibende Techno- und House-Sets, und zwar mit waschechtem Vinyl.

Wo: Tresor, Köpenicker Straße 70, 10179 Berlin
Wann: ab 23.59 Uhr
Mehr Infos: tresor.de

Alte Kantine (Prenzlauer Berg)

Wer zum Wochenstart so richtig die Kuh fliegen lassen möchte, ist in der Alten Kantine in der Kulturbrauerei richtig. Beim Hungry Monday laufen tanzbare Lieblingslieder aus allen möglichen Jahrzehnten. Und was hat das mit Hunger zu tun? Tatsächlich wird hier nicht nur dein Ohr mit Musik gefüttert, es gibt auch ein Buffet – und das ist sogar im schmalen Eintrittspreis inbegriffen. Witziges Extra: eine Tischtennisplatte. Überschüssige Energie wird man hier also garantiert los!

Wo: Alte Kantine, Knaackstraße 97, 10435 Berlin
Wann: ab 22 Uhr
Mehr Infos: alte-kantine.de

Solar (Mitte)

Das Solar beglückt am Montag all diejenigen, die bei den Worten „Lounge“, „Prosecco“ und „Promis“ hellhörig werden – und dazu in stilvollem Ambiente einen wirklich tollen Blick über die Stadt genießen wollen. Wie auch an den anderen Tagen lockt – wenn man im gläsernen Outdoor-Fahrstuhl die oberen Stockwerke erreicht hat – zum Auftakt das hauseigene Restaurant. Eine Tischreservierung lohnt sich. Dann geht es eine Etage höher in die Bar-Club-Lounge, in der am Montag mal zu Chillout-, mal zu Funk- oder soften House-Sounds die Hüften geschwungen werden. Viel Glas, viel Lichtdesign, hochwertige Drinks – auch so kann man in die Woche starten.

Wo: Solar, Stresemannstraße 76, 10963 Berlin
Wann: ab 18 Uhr
Mehr Infos: solarberlin.com

Crack Bellmer (Friedrichshain)

Das RAW-Gelände ist immer eine gute Anlaufstelle zum Feiern – auch am Montag. Dann findet zum Beispiel im Crack Bellmer die Partyreihe Montag auf Cräck statt. Die Bar mit einem kleinen Garten findest du an dem Geländeeingang nahe der Simon-Dach-Straße. Am späten Abend verwandelt sie sich in eine Diskothek, der DJ spielt elektronische Tanzmusik und die Anwesenden schwingen die Hüfte.

Wo: Crack Bellmer, Revaler Straße 99, 10245 Berlin
Wann: Einlass ab 19, Party ab 22 Uhr
Mehr Infos: crackbellmer.de

SO 36 (Kreuzberg)

In der alternativen Kreuzberger Club- und Konzertlocation ist jeden Montag Programm. Wirklich gefeiert wird aber nur zu jedem dritten Wochenstart im Monat – oder vielmehr gerollt: Dann lädt das SO 36 zur Rollerdisko, und das ist wörtlich zu nehmen: Zu Hip-Hop- und Funk-Sounds drehen die Gäste auf Rollschuhen ihre Runden über die Tanzfläche. Wer keine eigenen hat, kann sich für zwei Euro ein Paar leihen. Anfänger können ihre Hemmschwelle bei einem kostenlosen „Tanzkurs“ zu Beginn des Abends ablegen. Denn ja, auch auf Rollschuhen kann man tanzen!

Wo: SO 36, Oranienstraße 190, 10999 Berlin
Wann: jeden dritten Montag im Monat; Roller Dance Lessons ab 20.30 Uhr, danach Disko
Mehr Infos: SO36.de

Was an jedem Tag der Woche geht …

Und dann gibt es noch ein paar Läden, die sowieso immer gehen. Und nein, wir meinen nicht das Matrix, das an sieben Tagen in der Woche und mit bis zu sieben Floors Touristen anlockt. In der Kreuzberger Musikbar Madame Claude lässt sich jeden Abend ein internationales Publikum entertainen, am Montag gibt es dort Livemusik und ein DJ-Set. Auch im legendären Kaffee Burger in Mitte wird täglich getanzt, am Montag zum Beispiel zu Electronica und Bastard Pop. Im schickeren Maxxim in Charlottenburg wummert beim „Monday Nite Club“ Black Music aus den Boxen. Und sowohl das Süß war gestern in Friedrichshain, das Promenaden Eck in Neukölln und die Sharlie Cheen Bar in Mitte verwandeln sich täglich von einer Bar in kleine, sympathische Tanztempel.

Tresor Club, Köpenicker Str. 70, 10179 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Party