Party in Berlin

Wo Berlin am Montag feiern geht

Wo Berlin am Montag feiern geht
In Berlin tanzt du niemals allein! Auch am Montag finden einige Partys statt.
Montag ist Schontag? Von wegen! Wem das Wochenende zum Feiern nicht genug ist, der kann in Berlin rund um die Uhr Party machen. Wir verraten, wo auch zum Wochenanfang getanzt wird und zwischen welchen Events ihr wählen könnt.

Tresor (Mitte)

Feiern mit richtig Rumms: Das ist an einem Montag in Berlin gar nicht so einfach. Denn praktisch alle namhaften Techno-Schuppen haben an diesem Tag zu – oder fegen gerade die letzten Gäste aus dem Laden. Nicht so im Tresor: Die Berliner Club-Institution dreht auch zum Wochenstart den Bass auf und lädt zur Partyreihe House of Waxx. Zu Gast sind wechselnde, internationale DJs, aber auch Residents des Clubs. Und die spielen allesamt in den düsteren Gewölben schweißtreibende Techno- und House-Sets.

Wo: Tresor
Wann: ab 23.59 Uhr
Mehr Infos: tresorberlin.com

Klunkerkranich (Neukölln)

Die Eventreihe Monday Mood hat sich auf einer der schönsten Dachterrassen Berlins häuslich eingerichtet: Im Klunkerkranich schicken sich ihre Soundkapitäne an, mit dir gemeinsam in ein Meer aus Bässen abzutauchen. Der Eintritt kostet nicht mehr als 5 Euro und los geht es schon um 18 Uhr. Du verlierst also weder dein Wochenbudget noch zu viele Stunden vom Schönheitsschlaf, wenn du über den Dächern von Neukölln in die neue Woche tanzt.

Wo: Klunkerkranich
Wann: ab 18 Uhr
Mehr Infos: Monday Mood auf Facebook

Ipse (Kreuzberg)

Die perfekte Afterhour im Sommer: An jedem Montag sagt die Ipse: „Hallo Montag“ und feiert den Wochenstart ab 14 Uhr unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt! Für eine ordentliche Portion Tanzspaß sorgen meist Künstler, die mehr können als nur Nznznz. Denn hier mischen sich zum klassischen House gerne auch mal Einflüsse aus dem Jazz, Funk und andere aufregende Gäste.

Wo: Ipse
Wann: ab 14 Uhr
Mehr Infos: hallomontag.com

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hallo Montag (@hallomontag_) am Jul 11, 2019 um 4:08 PDT

KitKat Club (Mitte)

Der Electric Monday ist die sehr zahme Variante der sexy Party in dem berüchtigten Club: Wer hier am Montag zu Minimal, Deep House und Techno feiern möchte, muss sich keinem Dresscode anpassen. An den Decks stehen meist zwei aufstrebende Gäste und ein Resident-DJ. Auf ihre eigene Art heizen sie dem Publikum ein. Das besteht zur einen Hälfte aus Touristen und zur anderen aus Feiervolk, das mit dem Wochenende noch nicht abgeschlossen hat. Kein Wunder, auf der gut gefüllten Tanzfläche ist von Montagslethargie nichts zu spüren.

Wo: KitKat Club
Wann: ab 22 Uhr
Mehr Infos: kitkatclub.org

Alte Kantine (Prenzlauer Berg)

Wer zum Wochenstart so richtig die Kuh fliegen lassen möchte, ist in der Alten Kantine in der Kulturbrauerei richtig. Beim Hungry Monday laufen tanzbare Lieblingslieder aus allen möglichen Jahrzehnten. Entsprechend gut gemischt ist das Publikum. Und was hat das mit Hunger zu tun? Tatsächlich füttert man hier nicht nur dein Ohr mit Musik, es gibt auch ein Buffet – und das ist sogar im schmalen Eintrittspreis von 3 Euro inbegriffen. Witziges Extra: eine Tischtennisplatte. Überschüssige Energie wirst du hier also garantiert los!

Wo: Alte Kantine
Wann: ab 22 Uhr
Mehr Infos: alte-kantine.de

Crack Bellmer (Friedrichshain)

Das RAW-Gelände ist immer eine gute Anlaufstelle zum Feiern – auch am Montag. Am späten Abend verwandelt sich zum Beispiel die Crack Bellmer Bar in einen kleinen Tanztempel, drei DJs sorgen für elektronische Musik und die Anwesenden schwingen die Hüfte. Der wöchentliche Montagsreigen trägt den Titel Nice One. Die Bar mit einem kleinen Garten findest du an dem Geländeeingang nahe der Simon-Dach-Straße.

Wo: Crack Bellmer
Wann: ab 20 Uhr
Mehr Infos: crackbellmer.de

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Crack Bellmer (@crackbellmer) am Jul 4, 2019 um 12:22 PDT

SO 36 (Kreuzberg)

In der legendären Kreuzberger Club- und Konzertlocation heißt das Motto montags regelmäßig: „Steppen kann der Bär überall – bei uns rollt er wieder!“ Denn hier erwartet dich in der Regel am dritten Montag des Monats die Roller Skate Disko: Zu Hip Hop- und Funk-Sounds drehen die Gäste auf Rollschuhen ihre Runden über die Tanzfläche. Wer keine eigenen hat, kann sich für zwei Euro ein Paar leihen. Anfänger können ihre Hemmungen bei einem kostenlosen Tanzkurs zu Beginn des Abends ablegen. Denn ja, auch auf Rollschuhen kann man tanzen! Sommer-Special: Bis 19. August 2019 steigt die Roller Skate Disko fast wöchentlich. Im Juli gibt es auch eine Mini-Version der Disko für Kids, sie startet ab 17 Uhr.

Wo: SO36
Wann: i.d.R. am dritten Montag im Monat; Einlass 19 Uhr, Tanzstunde 20.30 Uhr, danach Party
Mehr Infos: SO36.de

Was an jedem Tag der Woche geht …

Es gibt aber auch ein paar Läden, die sowieso immer gehen. Und nein, wir meinen nicht das Matrix, das an sieben Tagen in der Woche und mit bis zu sieben Floors Touristen anlockt. In der Kreuzberger Musikbar Madame Claude lässt sich jeden Abend ein internationales Publikum entertainen, am Montag gibt es dort Livemusik und ein DJ-Set. Im schickeren Maxxim in Charlottenburg wummert beim Monday Nite Club Black Music aus den Boxen. In der Minimal.Bar in Friedrichshains Samariterkiez ist der Eintritt zum elektrolastigen Manic Monday gratis. Und auch das Süß war gestern in Friedrichshain, das Promenaden Eck in Neukölln und die Sharlie Cheen Bar in Mitte verwandeln sich regelmäßig von einer Bar in kleine, sympathische Tanztempel.

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Party
Wo Berlin am Mittwoch feiern geht
Bergfest! Am Mittwoch ist die halbe Woche schon geschafft und die freien Tage sind nah. […]
Party | Kultur + Events
Top 10: Partys für Erwachsene
Für alle, die beim Tanzen nicht von der hormonbeladenen Jugend schräg angeguckt werden wollen, haben […]
Party | Kultur + Events | Freizeit + Wellness
Top 5: After-Work-Partys in Berlin
Du möchtest mit einem Drink und guter Musik in den Feierabend starten? Geht immer! Wo […]