Reinickendorf, Wittenau
Peter-Witte-Grundschule

Kein Beschluss für die Schließung

Kein Beschluss für die Schließung
Eltern und Schüler der Peter-Witte-Schule melden sich zurück. Die Schließung der Grundschule ist noch nicht rechtskräftig.
In der Peter-Witte-Grundschule in Reinickendorf herrscht auch in den Sommerferien Betrieb. Eltern, Kinder und Lehrer wollen die Schließung aufgrund von Brandschutzmängeln verhindern. Dem Bezirk fehlt jedoch das Geld für die Sanierung.

Eltern, Schüler und Lehrer der Peter-Witte-Grundschule in Wittenau protestieren auch in den Sommerferien gegen die imminente Schließung der populären Schule. Circa hunderte Eltern und Kinder demonstrierten vor den Toren des Reinickendorfer Rathauses als gerade eine Sondersitzung der verantwortlichen BVV-Ausschüsse im Gange war. Die Veranstaltung dokumentierten die Demonstranten mit Twitter und Facbook-Einträgen. Die Schulband begleitete mittels selbst geschriebenen Protestsongs das Geschehen. „Bitte, bitte, schließt nicht die Peter Witte“, hieß es im Lied.

Wie berichtet, deckte ein Gutachten, das der Vorbereitung einer energetischen Sanierung dienen sollte, auf, dass schwere Brandschutzmängel am Schulgebäude zu finden wären.

Einer der gravierenden Punkte war, dass schon vor vierzig Jahren, beim Bau des Gebäudes, Pfusch betrieben wurde. Die Bauaufsicht erstellte einen Kostenvoranschlag von rund 6,5 Millionen Euro, die zur Entfernung der Mängel nötig wären. Weder in diesem noch in den nächsten Jahren wäre der Bezirk imstande, diese Summe aufzubringen, hieß es in einem Schreiben der Bildungsstadträtin Katrin Schultze-Berndt und des Baustadtrats Martin Lambert (beide CDU) an die unvorbereiteten Eltern, das am letzten Schultag mit den Zeugnissen verteilt wurde. Während der Sommerferien soll ein behelfsmäßiger, preisgünstiger Umbau die sofortige Schließung umgehen.

Alleingang verärgert Bezirksabgeordnete

Seitdem sind widersprüchliche Aussagen in Umlauf. Der Brief beschreibt, dass die Schule ab 2013 keine neuen Schüler aufnehmen soll, woraufhin die Klassen auslaufen sollen. Bis 2018 wäre die Schließung dann vollzogen. Baustadtrat Lambert musste jedoch zugeben, dass der Umbau nur zwei, höchstens vier Jahre brandschutztechnisch Bestand habe. 2016 wäre dann der späteste der Zeitpunkt, an dem die übrigen Klassen in andere Bauten verlegt werden müssten. In diesem „Zeitpuffer“, wie ihn Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) nannte, solle die Zukunft der Grundschule besprochen werden.

In Reinickendorf ist die Peter-Witte-Schule eine Besonderheit. Nur drei weitere gebundene Ganztagsgrundschulen existieren im Bezirk. ABC-Schützen ergattern nur durch Losverfahren einen Platz an der Grundschule, da die Nachfrage so immens ist. So dürfte ein Zünglein an der Waage bei der Besprechung sein, welchen Stellenwert der Bezirk dieser Schulform einräumt.

Bei der Sondersitzung von Bau- und Schulausschuss musste Bildungsstadträtin Schultze-Bernd eingestehen, dass die Schließung der Peter-Witte-Grundschule nicht durch einen Beschluss des Bezirksamts rechtskräftig gemacht wurde. Bezirksgremien, die involviert werden hätten müssen, wurden auch noch nicht zu Rate gezogen. Der Alleingang, den die Bezirksamtsvertreter mit akutem Handlungsbedarf rechtfertigten, wurde auch aus den eigenen Reihen scharf gerügt. „Die etwaige Schließung eines Schulstandortes bedarf zwingend des Beschlusses der Bezirksverordnetenversammlung“, führte CDU-Fraktionschef Stephan Schmidt aus. „Einen solchen Brief ohne Rücksprache herauszuschicken, geht gar nicht“, meinte Klaus Hinrich Westerkamp (Grüne). Ein „kommunikatives Desaster“ sei das Verhalten der Stadträte, so Gilbert Collé (SPD). Keine der Fraktionen in Reinickendorf hat mit dem Thema abgeschlossen. Bis August hat das Bezirksamt Zeit, eine Entscheidungsgrundlage zu präsentieren, auf deren Basis im September bindende Beschlüsse „für die Grundschullandschaft in Reinickendorf“ von den Bezirksverordneten verabschiedet werden sollen.

Mehr zum Thema finden Sie hier:

Peter-Witte-Grundschule, Rathauspromenade 75, 13437 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Ausbildung + Karriere

Ausbildung + Karriere

Die Schule des Lebens in Prenzlberg

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier regelmäßig eine spannende Adresse, ein tolles Produkt […]