Physiotherapie Botsch in Hohenschönhausen

In guten Händen

Physiotherapie Botsch: Wirbel und Gelenke werden können hier mit der speziellen Dorntherapie behandelt werden.
Physiotherapie Botsch: Wirbel und Gelenke werden können hier mit der speziellen Dorntherapie behandelt werden. Zur Foto-Galerie
Oase der Ruhe! In der Physiotherapie-Praxis Kerstin Botsch in Berlin-Hohenschönhausen sorgt ein qualifiziertes Team mit Hilfe von zahlreichen Behandlungsmethoden für Entspannung und Wohlbefinden.

Ob klassische Massage, Krankengymnastik oder Ergotherapie – das Angebot der Physiotherapie von Kerstin Botsch in Alt-Hohenschönhausen ist beachtlich. Bei allen Behandlungen steht ein lang anhaltender Erholungseffekt im Vordergrund. Auch neuen Methoden gegenüber ist das Team der Physiotherapiepraxis aufgeschlossen.

Vielzahl an Heilverfahren

In der Dorntherapie werden beispielsweise Wirbel und Gelenke sanft behandelt. Der Therapeut behebt dabei die Fehlstellung der Wirbel. Bei der Elektrotherapie kommen verschiedene Stromarten wie Wechselstrom, Galvanik, Indifferenzstrom oder Schwellstrom zum Einsatz, wohingegen man bei der Marnitztherapie auf die gezielte Tiefenbehandlung der Muskulatur und auf Gelenkmobilisation setzt. Die Kryotherapie wirkt durch Abkühlung des Gewebes entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Kunden, die ihre Selbstheilungskräfte aktivieren möchten, entscheiden sich bei Kerstin Botsch für eine Reiki-Behandlung. Durch Handauflegen überträgt der Therapeut dabei Energie, erhöht die Schwingungsfrequenz im Körper und löst so Energieblockaden. Die Behandlung hilft gegen Stress und stärkt das Immunsystem.

Foto Galerie


Quelle: kompakt

Kerstin Botsch, Landsberger Allee 201, 13055 Berlin

Telefon 030-80206442

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 19 Uhr
Freitag von 8 Uhr bis 16 Uhr
auch nach Vereinbarung

Physiotherapie Botsch: Wirbel und Gelenke werden können hier mit der speziellen Dorntherapie behandelt werden.

Physiotherapie Botsch: Wirbel und Gelenke werden können hier mit der speziellen Dorntherapie behandelt werden.

Weitere Artikel zum Thema