Berlin
Netzwerk Obergudt

Hier kaufst du regional

Hier kaufst du regional
So eine nette Ausbeute kann man auf den Berliner Ackerflächen machen (hier: Kräuterhof Lübars). Mehr davon? Schau bei Obergudt nach!
Regional Einkaufen liegt im Trend. Schließlich unterstützt man damit kleine Produzenten, traditionelles Handwerk und die ökologische Landwirtschaft. Doch in der Masse an Angeboten den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. Das in Berlin gegründete Online-Netzwerk Obergudt sorgt dafür, dass Verbraucher und Erzeuger besser zueinander finden.

Die Idee hinter Obergudt ist eigentlich ganz einfach: Anhand einer virtuellen Deutschlandkarte können Nutzer ganz einfach erkennen, wo bei ihnen um die Ecke zum Beispiel Hofläden, Imkereien, Handwerksbäckereien, vegan arbeitende oder bio-zertifizierte Betriebe zu finden sind. Durch einen Klick auf den entsprechenden Anbieter erfährt man darüber hinaus viel Wissenswertes über Geschichte, Angebot und Öffnungszeiten des jeweiligen Herstellers. Versehen ist das Ganze mit schönen Fotos und individuellen Texten, die tatsächlich Lust auf einen Besuch machen. Doch damit nicht genug: Als Nutzer hat man außerdem die Möglichkeit, eigene Erfahrungen mit der Community zu teilen oder neue Betriebe einzutragen, die bisher vielleicht nur durch ein kleines Schild am Waldrand gefunden werden können.

Mit ihrem Netzwerk will und kann das 2014 gegründete Unternehmen den persönlichen Kontakt mit den regionalen Anbietern zwar nicht ersetzen, es erleichtert die Suche nach leckeren, nachhaltig produzierten Produkten und unterstützenswerten Betrieben aber ungemein. Denn gerade in Berlin und Umgebung ist die Bandbreite an Anbietern hoch. Trotzdem freuen sich Betriebe wie das Gut Osdorf, der vegane Fruchtgummi-Shop mindsweets oder die Charlottenburger Ölmanufaktur Ölwerk natürlich über noch mehr bewusste Einkäufer. Kleines Manko: Bisher hat die Karte von Obergudt recht lange Ladezeiten, es lohnt sich also, einen Moment zu warten. Oft werden manche Betriebe etwas zeitversetzt eingeblendet.

Übrigens: Immer freitags organisiert Obergudt eine eigene Sammelstelle, von der aus vorbestellte Lebensmittel mit Elektro-Lastenrädern in einige Berliner Bezirke ausgeliefert werden. Bestellungen können bis Donnerstag 22 Uhr aufgegeben werden. Du erhältst hier zum Beispiel (Stand 18.9. 500 Gramm Bio-Tomaten für 3 Euro, 10 Bio-Eier für 4,50 Euro oder Leberwurst von Meine Kleine Farm (200 Gramm für 5,39 Euro).

Hier kaufst du regional, Warschauer Straße 58, 10243 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Food

Food | Shopping + Mode

Top 5: Spargelstände in Berlin

Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn geben die Bauern nun Vollgas, damit das leckere […]