Stadt-Porträt

Ich und mein Teltow

Ich und mein Teltow
Des Denkmal für Landrat  Ernst von Stubenrauch, den Planer des Teltowkanals steht in der Altstadt von Teltow.
QIEZ-Leserreporterin Anna-Lena Laub stellt ihr Heimatstädtchen Teltow vor, das gerne mal zu Berlin gezählt wird.

Teltow ist eine kleine Stadt ganz in der Nähe von Berlin. Es ist ein ruhiges Örtchen, in dem viele Familen leben. Kinder haben hier Möglichkeiten sich auf Spielplätzen oder auf Pferdehöfen zu beschäftigen. Sehenswürdigkeiten hat Teltow auch, wie die Altstadt, das Heimatmuseum, den Teltower Marktplatz, die St Andreaskirche, das Kriegerdenkmal Am Zickenplatz, das Denkmal von Ernst von Stubenrauch, den Teltowkanal und weitere. Es gibt aber auch Fit2000, eine Bowlingbahn oder Mrs Sporty für die, die sich etwas sportlicher betätigen wollen. Außerdem bietet Teltow Möglickeiten, Essen zu gehen, jeder wie er es mag. Wir haben griechische, italienische, mexikanische und chinesische Restaurants – und für den, der lieber Fast Food mag, gibt es auch Mc Donalds oder verschiedene Dönerläden.

Bei den Einkaufsgeschäften wird es dann doch etwas schwer, es gibt zwar Real, Lidl, Aldi, Netto und co aber wenn man so richtig shoppen oder was erleben möchte, ist Berlin doch die bessere Wahl. Aber auch dafür gibt es eine Lösung, denn Teltow ist mit guten und schnellen Bus- und Bahnverbindungen ausgestattet.
Teltow ist ein gutes Städtchen für Familien und Leute, die es etwas ruhiger mögen. Und durch die Verbindungen sind Berlin oder Potsdam nicht schwer zu erreichen, es dauert nur seine Zeit. Aber die, die eher auf Partys oder Action stehen, sollten dann doch lieber in Berlin bleiben.

Lies mehr:

Ich und mein Teltow, Potsdamer Straße , 14513 Teltow

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Wohnen + Leben

Kiezmenschen: Friedel aus Mitte

Florian Reischauer fotografiert für seinen Blog "Pieces of Berlin" seit zehn Jahren Berliner in all […]
Ausflüge + Touren | Wohnen + Leben

Darum ist es in Wilhelmstadt am schönsten

Der Wilhelmstadtkiez liegt mitten im Herzen des allseits belächelten Spandau. Dass Randbezirke und ihre Kieze […]